Handys für weniger als 12 Euro möglich

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von andideasmoe, 11. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Nein, das möchte ich nicht. Ih habe schon gewisse Ansprüche an das Handy, u.a. Video- und MP3 Player sowie ne halbwegs vernünftige Kamera sowie die Möglichkeit, den Speicher auf 2 GB aufstocken zu können (oder er ist schon integriert). Da darf das Handy dann auch gerne 400 Euro kosten, wenn ich dafür andere Geräte ersetzen kann.
     
  2. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    @troll über mir

    Komisch, in meiner ist das erlaubt bzw. vollkommen egal. Wieviele Firmen sind denn das, wo das verboten ist?? Muss ja ne ganze Masse sein, wenn es viele sind. :aua:
     
  3. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    mir persönlich würde so ein handy völlig reichen. ich würde mich als ausgesprochenen technik-freak bezeichnen, aber komischweise haben mich die spielereien der handys noch nie wirklich interessiert. ist bei vielen (wohl geraden jüngeren) eh nur ein prestigeobjekt. ich hatte immer nur die 1.- DM/Euro handys. und selbst die haben ja jeden schnick-schnack.
     
  4. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Seh ich auch so. Ich hab mir letztens sogar per EBAY noch ein Uralt-SiemensC25 geschossen, weil das zu den Freisprecheinrichtungen in den zwei Autos paßt, die hier in der Familie gefahren werden. Umstieg auf anderes Handy bedeutet dann -sofern man wirklich völlig gesetzestreu leben will- entweder abgeschaltetes Handy oder eben zwei weitere Freisprecheinrichtungen. Und die sind ja nun teurer als diese Dinger, die noch per Zigaretten-Anzünder-Dose mit Strom versorgt werden durften.

    Und was Kamera oder nicht angeht: Ich nehm immer noch am liebsten meine T90, wenn ich Fotos machen soll. Bei deren diversen Automatikfunktionen weiß ich wenigstens, wie ich sie austricksen oder abschalten kann. Wenn in Betrieben bisher nicht auf das Mitführen von Kamera-Handys geachtet wird, dann entweder, weil die Security-"Fach"kräfte pennen, oder weil die jeweiligen Mitarbeiter sowieso keine Kenntnis von Dingen haben, die iS Industriespionage interessant wären. Wartet es ab: Die Vorschriften dazu werden strenger!

    MfG Raberti
     
  5. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    Moin,

    ich habe ein Alcatel "One Touch Easy", vor etlichen Jahren günstig als Auslaufmodell gekauft. Das kann, was es soll und ist nicht tot zu kriegen.

    Sachen, auf die ich gut verzichten kann:
    - Internetzugang
    - Klingeltöne
    - Spiele (Farbdisplay)

    Leichte Begehrlichkeit:
    - Kamera

    Was ich mir wünsche:
    - mehr Buchstaben für SMS (160 ist arg mager)
    - eine Notizbuchfunktion
    - besserer Akku

    Thor
     
  6. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Es gibt schon wieder zwei Threads für eine Meldung.

    Die anderen Beiträge sind hier
     
  7. War vor drei Monaten in München bei Siemens zur Fachinfotagung. Da wurde man bereits höflich am Zugang zum Sicherheitsbereich gebeten, Handys auszuschalten, und am Konferenzsaal um die Abgabe fotofähiger Handys gegen Austauschbon gebeten.
     
  8. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    ist eine tagung/messe/etc. eine firma? ich hatte es so verstanden, dass mit firma der arbeitsplatz gemeint war...
     
  9. Ist Siemens keine Firma? In dem betr. Beitrag stand nichts explizites in Sachen Arbeitsplatz.
     
  10. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Bei der Unmenge an existierenden Firmen in Deutschland wurde genau eine genannt, die das nicht möchte. Und da waren mir die vielen Firmen, die Kampfhund angesprochen hat, einfach zu pauschal.
    Von mir aus könnten die Handys ruhig noch mehr Funktionen haben, z.B. serienmäßig NAVI. Auf Videotelefonie kann ich aber gut und gerne verzichten.
     
  11. User_25

    User_25 Byte

    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Beiträge:
    92
    Anscheinend ist es schon tot zu kriegen. Ich habe ein 3 Jahre altes 3310 und ich habe große Probleme mit dem Akku. Er ist einfach zu alt. Man merkt zwar nicht, wie die Kapazität immer geringer wird, aber es ist so. Ich brauche jetzt dringend ein Neues, weil meins sich jedes Mal verabschiedet, wenn ich telefonieren will -> Akku leer (trotz 4 von 4 Balken).
     
  12. brzl

    brzl Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    730
    @ Redaktion: In diesem Zusammenhang würde mich interessieren, welchem Bereich von Einzelverkaufspreisen ein Grosshandelspreis von 12 EUR entspricht. :confused:

    Ich habe überhaupt keine Ahnung, welche Margen da üblich sind. Das würde mich aber sehr interessieren.
     
  13. hcdirscherl

    hcdirscherl Administrator

    Registriert seit:
    13. Dezember 2000
    Beiträge:
    708
    Das kann ich nur bestätigen. Ich habe dieses Handy Ende der 90er Jahre gekauft und vor Jahren meinen Eltern geschenkt. Es verrichtet bis heute treu seine Dienste... Auch das Akku (immer noch der Erste) macht keine Probleme!
     
  14. catean

    catean Byte

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    92
    Ich frage mich ob ich denn blind durch die Gegend renne??
    Ausser bei Kids (natürlich mit Addidausw Outfits) sehe ich kaum Anwender die mehr als Telefon und SMS verwenden. Viele ältere Leute und Non-Technofreeks verzweifeln bereits, wenn Sie ein SMS lesen sollen. geschweige denn schreiben oder beantworten. ...und auch das wird bei neuen Handys immer schwieriger. Es gibt bereits Gratiskurse, damit die neuen Handys überhaupt bedient werden können.
    Ich bin der Meinung, dass Handys, welche welche leicht zu bedienen sind eine riesige Chance haben.
    10-20 Adressspeicher und SMS. genügen in sehr sehr vielen Fällen. Aber vielleicht geht es hier doch nur um eines Prestige. Es darf nie das zweitbeste sein.
     
  15. unix_user

    unix_user Kbyte

    Registriert seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    178
    1. Leute: vergesst den subventionierten preis der netz-betreiber! Wenn es um den preis der geräte geht, zählt hier nur der preis "ohne vertrag"! PS: der preis "ohne vertrag" ist bei den netz-betreibern oft 50 oder 100 Euro teurer, als beim "online-shop" des herstellers oder so manchen anderen elektronik-händlern...

    2. Es gibt preiswerte geräte ohne viel "schnick-schnack", aber leider sind die meistens auch billig gebaut, während die teuren robuster und besser verarbeitet sind, dafür aber eben den "schnick-schnack" haben.

    3. Die preiswerten geräte haben meist keine infrarot-schnittstelle und so gut wie nie Bluetooth-anschluss.

    Ich brauche ein einfaches, aber robustes gerät ohne kamera, ohne "organizer", ohne MP3-spieler, aber mit Bluetooth- oder zumindest Infrarot-schnittstelle, einem ordentlichen acku und einem telefon-buch. Ach ja, es sollte nicht so aussehen, wie das spielzeug eines 16-jährigen...
     
  16. mmrasek

    mmrasek Byte

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    19
    Wozu brauchen wir noch mehr Firmen, die Handys anbieten. Derzeit git es genug Anbieter im Internet, die ordentliche Handys mit Verträgen ohne Grundgebühr und ohne Mindestumsatz für 0,- Euro anbieten (keine Fixkosten). Warum dann Billighandys die gar nichts könen.
     
  17. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Ich habe ein Handy mit so gut wie jedem erdenklichem Schnickschnack (ich glaube mir fehlt nur WLAN und Akkulaufzeit), ist ganz nett, aber auch nicht nötig. Ich könnte auch mit einem einfachen Modell leben.

    @unix_user: Du vergisst Nobelhersteller/-modelle wie Vertu (Nebensparte von Nokia die Handys zwischen vielleicht 3000 und 30000 Euro herstellt) und das Bang & Olufsen Serene für 1000 Euro. Die Vertu sind schön und verwenden hochwertige Materialien (Silber, Gold, Platin, ...), ansonsten aber ziemlich einfach gehalten. Man kann damit telefonieren und hat ne Concierge Taste. Das Bang & Olufsen wurde auch versucht einfach zu halten, Klingeltöne etc. draufladen geht nicht. Immerhin hat man Telefon, WAP, (einfache) Kamera, SMS und schöne einfache Klingeltöne ohne Melodien. *ping* Designerstück, wie nicht anders von B&O zu erwarten.

    Meiner Meinung nach müsste es mehr Handys der Mittelklasse geben, die auf einfache Bedienung ausgelegt sind. Darunter verstehe ich ausreichend hochwertige Verarbeitung, schönes Design, geringe Ausmaßen (aber mit großem Display und Tasten, wenn möglich), Verzicht auf Spielereien (nur telefonieren und SMS), und einfache Bedienung. Mut zum weglassen liebe Hersteller, B&O/Samsung haben es ja auch geschafft.
     
  18. unix_user

    unix_user Kbyte

    Registriert seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    178
    Das meinte ich nicht.
    Mit hochwertiger verarbeitung meinte ich, dass das gehäuse nicht schon beim anschauen knarzt, der acku-deckel nicht wackelt und ich den acku nicht mit klebe-streifen umwickeln muss, nur damit er auch an den kontakten vom gerät bleibt...
    Beim aussehen will ich keinen luxus, aber eben auch nicht dieses plastik-hafte turnschuh-design, das billige und preiswerte geräte in letzter zeit oft haben. Aber die sind anscheinend zum glück eh schon wieder "out".
     
  19. hook

    hook Byte

    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    15
    Ich hätte Interesse an solch einem Billig-Handy. Ich will Telefonieren, brauch dazu einen Adressspeicher, auf Farbdisplay und andere Goodies kann ich verzichten, da ich die an meinem derzeitigen Handy überhaupt nicht nutze. D.h., ich trag hier Technik mit mir rum und bezahl die auch noch, die für mich vollkommen überflüssig ist.
    Lieber statt subventionierter Edel-Handys günstigere Tarife :D
     
  20. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Die gibt es ja, zumindest bei den neuen Discountanbietern. Da wird ja auch der Besitz eines Handy vorausgesetzt.
    Das ist für mich aber nichts. Ich will das maximal mögliche haben, um mir Wartezeiten besser vertreiben zu können.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen