1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Hardware Optimieren (Tipps)

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von K.Cobain, 16. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. K.Cobain

    K.Cobain Byte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Beiträge:
    27
    Hallo @all,

    wollte euch hier mal fragen ob ich mein System noch optimieren kann....
    möchte das es aufm neustem Stand ist. "Treiber"
    System:
    1800+ Xp
    8500FDX Le 64 mb
    k7s5a
    80 GB (40 WD+40 IBM)
    256 DDRAM
    Win XP Sp1
    3D Mark 2001 = ca. 7.000 Punkte

    lohnt es sich noch 512 DDRam dazu holen?
    welche Treiber soll ich am besten nehmen "bios, grafikk....."
    thx

    Gruß

    Cobain
     
  2. T_2000

    T_2000 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2002
    Beiträge:
    294
    Hi Cobain,

    meistens bringen neue Treiber auch einen gewissen Geschwindigkeitsvorteil mit sich. Du solltest die neusten Treiber für die Grafikkarte und das Mainboard draufspielen.
    Ein BIOS Update sollte man meiner Meinung nur dann machen, wenn es Probleme gibt.
    Ein Aufrüsten des RAMs ist auf jeden Fall sinnvoll, vor allem unter Win XP sollten es schon 512 MB sein.
    Darüber hinaus kann man mit Änderungen z.B. in den BIOS-Einstellungen einiges herausholen, dafür solltest du mal bei PcWelt oder auf Chip usw. nach BIOS-Tuning suchen, dort gibt es einige Tipps, wie man noch etwas mehr aus seinem System holen kann.

    Gruß Karsten
     
  3. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Bei Windows XP lohnt es sich schon, 512 MB RAM zu haben. Falls jemand extrem intensiv mit der Kiste arbeitet (ständig mehrere Fenster offen, Programme am laufen), dann lohnen sich sogar 768 MB. Deine Maschine wird dadurch zwar nicht immer direkt schneller, aber sogenannte "Performanceeinbrüche", Wartezeiten, lassen sich damit vermeiden.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen