1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Hardware Spielerei wie damals

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von blauerman, 2. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. blauerman

    blauerman Byte

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    41
    Hallo

    das waren schöne Zeiten mit den C64.
    Da hat man die Hardware gezielt mit Spielerei gesteuert.
    Laufwerke haben Melodien gespielt und bei Amiga konnte man mit Mausklick die Leuchte ein und aus machen.

    Kann man sowas nicht mit den PC machen. Wie das der Diskettenlaufwerk singt, die LED ein und ausgeht oder den Internen Lautsprecher nutzen. Vieleicht ein Rhymtische Licht bei diese Leuchtmäusen...

    Was sagt Ihr dazu? Gibt es was dazu?

    Blauerman
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Datasette? Hatte ich nicht. Musste mir ein Interface bauen zum Kassettenrekorder.
    Das waren echt noch Zeiten...
     
  3. SvenA

    SvenA Byte

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    97
    klar, es gibt alles ;) das mit dem Musikmachen mit dem Floppy kannte ich aber auch noch nicht.

    Hatte aber schon : Lichtorgel mit Keyboard (NumLock,CapsLock,Rollen) in beliebiger Reihenfolge wählbar :D
    allerdings war das unter DOS, das Disk-Laufwerk geht glaub ich auch mit im Blinktakt, allerdings nur die Leuchte (?)

    einen MP3 Player, der über den PC Speaker abgespielt, gibt?s auch...

    Beim C64 hatte die Datasette einen eingebauten Lautsprecher, soviel ich weiß, jedenfalls gab die immer ganz schön "Datenstromgeräusche" von sich beim Laden.
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.618
    Wenn man zwei CD-/DVD-Laufwerke hat, kann man diese über ein Taskleistensymbol auf- und zufahren lassen.
    Dann hat man vielleicht zwei verschiedenen Geräusche für eine kleinen Melodie.:D

    Für DOS gibt es "Geräuschdateien", die dem internen PC-Lautsprecher Töne entlocken. Habe die Enterprise-Erkennungsmelodie und ein lautes Lachen (Lachsack). Sind als Spassprogramme gedacht, um Ahnungslose zu erschrecken.
    Man kann auch mit dem type-Befehl com-Dateien über den Lautsprecher ausgeben. Geht aber nur unter purem DOS. "type command.com" wäre ein Beispiel.
     
  5. blauerman

    blauerman Byte

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    41
    ....kein ohne Schei ... Die Diskette im Laufwerke ratterte aber so das man eine Melodie heraushören kann...

    Die Hardwareprogrammierung war bei C64 sehr einfach und bei Amiga etwas schwerer.

    Aber seid der PC da ist - haben die Leute die Entdeckunglust verloren...
     
  6. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Für den Brotkasten gabs als Datenspeichermedium eine "Datasette", was nichts anderes war als eine Music-cassette, also lahmes Bandlaufwerk. Ob da auch noch ein Lautsprecher drin war, weiß ich nicht. Jedenfalls ist im Disketten-Laufwerk keiner und darum kann man damit auch keine Musik hörbar machen.

    Musik vom internen Speaker? Nein danke, ich brauch meine Ohren noch ein paar Jahre (hoff ich doch!)

    Licht an- Licht aus? Auf der Tastatur ist das gar kein Problem: Feststelltaste, NumLock, Scroll-Lock... (Meine Maus ist sowieso blind, die braucht kein Licht.)

    MfG Raberti
     
  7. knonzl

    knonzl Byte

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    94
    sorry ich kann dir da zwar nicht weiterhelfen aber wie ging das denn beim 64er??
    was hat das teil dann für dinger gebracht??
    heavy metal??
    techno??
    polka??
    :D


    :confused: :confused: :confused:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen