1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

HD 52 GB statt 60 GB

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von gpdz, 22. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gpdz

    gpdz ROM

    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    2
    hallo
    habe ein gericom -notebook mit 60 gb hd. mir wurden aber immer nur 40gb von xp zur verfügung gestellt. habe jetzt neu partitioniert und bin dabei auf 50gb gekommen. im bios (autodedect) werden aber statt 60 gb auch nur 53 ,2 gb angezeigt. wie komme ich an die restlichen GB?
    gruß
    gpdz
     
  2. Dibuc

    Dibuc Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2000
    Beiträge:
    328
    Hi,
    ist wirklich nur eine Partition drauf?
    Bei der Gigybyteanzeige wird ein wenig "gemogelt" und 1 GB = 1000 MB gesetzt. Tatsächlich sind es aber 1024 MB.
    Eine werbemässig angepriesenen 60 GB Platte hat demnach 58,6 GB tatsächlichen Wert.
    Wenn bei Dir also nicht noch eine (versteckte) Partition vorhanden ist (meist für Recovery-Zwecke eingerichtet), stimmt die Plattenangabe nicht.

    Gruß
    Bernd
     
  3. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    sind zwar rechnerisch ~55,9GiB, 2. Problem ist aber das die Hersteller noch zusätzlich ab- bzw. aufrunden.
    Komisch sind nur die komischen Werte, wenn das BIOS 53,2 anzeigt, sollten auch soviel zur Verfügung stehen.
     
  4. gpdz

    gpdz ROM

    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    2
    Danke für eure bemühungen
    fakt ist, hd ist eine "MHS2060AT" von fuijitsu. das bios zeigt 53,2 GB an und nachdem ALLES neu partitioniert (3 partitionen ) und formatiert wurde , zeigt windows ~50 GB an. ist wirklich eigenartig, die größe.
    muss warscheinlich mal an fujitsu mailen.
    gruß
    gpdz
     
  5. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    267
    Ist die Platte im BIOS auf Autodetect eingestellt oder hast Du dort feste Werte für Köpfe, Sektoren usw. ?
    Wenn dort feste Werte stehen, könnte einer der Parameter falsch sein.
     
  6. ColdZero

    ColdZero Kbyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    128
    Das liegt an der Auslagrung oder so
    Hab mir eine 120 GB Platte gekauft, da diese nur 111GB zur Verfügung stellt hab ich mich natürlich beschwert!
    Die haben mir das dann erklärt !
    z.b. eine 40GB bringt 38 oder so und eine 120GB Platte bringt 111GB
     
  7. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811

    :dumm: :dumm: :dumm:
     
  8. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    ich frage mich wirklich was daran so schwer ist :D

    die plattenhersteller rechnen 1000bytes = 1kB, 1000kb = 1mb, 1000mb = 1gb.
    die betriebssysteme rechnen 1024bytes = 1kb, 1024kb = 1mb, 1024mb = 1gb

    im bereich vom kb liegt der "fehler" daher bei ~2%,
    im bereich von mb liegt der "fehler" bereits bei ~5%
    im bereich vom gb liegt der "fehler" bei ~7%
    im bereich von tb wird der "fehler" dann bei 9% liegen.

    eine "120gb-platte" hat also effektiv 120*(1000*1000*1000)/(1024*1024*1024*) gb; rund 111,76gb. davon fällt dann noch so einiges für das dateisystem ab; effektiv bleiben dann vielleicht 110gb oder etwas mehr über.
     
  9. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    das schlimme dran es ist nicht mal mehr Mogelei, da seit 2000 das G für 10 hoch 9(also 1.000.000.000) steht, echte Gigabyte haben seitdem eigentlich das Kürzel GiB
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen