1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

HD-Klak-Geräusche Datenrettung möglich?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von schipperke, 5. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Ich habe 2 HD im PC, die eine ist nur zur Datensicherung installiert. Es sind ausserdem 2 Betriebssysteme ( Win XP Home ) auf der Hauptplatte die mit Boot Magic gestartet werden. Als mein Sohn mitten im Spiel plötzlich einen schwarzen Bildschirm hatte hörte man von der Sicherungsplatte immer nur noch Klak - Geräusche und beim Neustart wurden beide Festplatten vom Bios nicht mehr erkannt. Nachdem die Sicherungsplatte ausgezogen war konnte der PC wieder normal gestartet werden, wenn sie wieder eingesteckt wird ist wieder kein Booten möglich. Das wäre alles nicht so schlimm weil alle wichtigen Daten noch auf der Hauptplatte sind, doch mein Sohn hat seine Spiele Mods und Sicherungen wegen Platzmangel nur auf der Sicherungsplatte gespeichert. Mein Frage gibt es ausser dem Labor eine Möglichkeit auf diese Daten zurückzugreifen?
     
  2. spielkind675

    spielkind675 Byte

    Registriert seit:
    23. April 2003
    Beiträge:
    117
    hallo,

    wie sind die platten denn angeschlossen, beide master an je einem controller? wenn nicht, probier das mal oder die klack-platte allein mit bootdisk.
    falls sie der controller gar nicht mehr findet, kannste sie wohl entsorgen lassen und was gerd und jens schrieben, vergiß mal schnell!

    gruß
     
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Sadist!
    MfG Raberti
     
  4. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    Neo25 hat ja schon eine Möglichkeit beschrieben, eine weitere wäre, mit einer WinME-Startdisk das System zu booten (wenn die Partitionen mit FAT32 angelegt wurden), manchmal hat man unter DOS Zugriff auf die Inhalte der korrupten Platte. Der Bootvorgang erfolgt dann zwar quälend langsam, kann durchaus 10 Minuten dauern, aber wie schon gesagt, ab und zu geht es.
    Ne 3. Möglichkeit, die allerdings noch materialmordender ist wie der Kühlschrank: Platte mit der schmalen Seite etwas heftiger auf eine Kante schlagen. Hilft auch manchmal, eine Platte noch einmal zum Leben zu erwecken, wenn ein Mechanikfehler dahinter steckt, sollte aber wirklich nur dann angewandt werden, wenn}s eh schon aussichtslos ist.
    Grüße
    Gerd
     
  5. Neo25

    Neo25 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    175
    Da sieht das wohl gaanz schlecht aus, wenn der Rechner mit der Platte nicht mal mehr hochfährt!
    Die ist mit Sicherheit wegen Überhitzung ausgestiegen und dermaßen im Ar...., daß sie den Controller blockiert.
    Ich hab da mal ne Variante mit dem Kühlschrank gehört!
    Platte in Anti-Statik Hülle für eins, zwei Stunden in den Kühlschrank legen danach raus nehmen und gleich anschließen!
    Ist echt kein Scherz, hab ich schon mehrmals gehört!
    Probiers doch mal, mehr als nich gehen kanns nich!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen