1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

HDD & CD-ROM an einem IDE-Strang

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von BratHering, 28. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    Ist es ratsam? HDD & CD-ROM an einem IDE-Strang zu betreiben?
    Wird die Festplatte gebremst oder wird das CD-ROM beschleunigt?

    gruß BratHering
    [Diese Nachricht wurde von BratHering am 28.06.2002 | 10:33 geändert.]
     
  2. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    hi,
    danke für deine ausführliche Meinung.

    bei mir ist das allerdings so: ich hab eine platte ein cdrom und brenner.
    ich gedenke das cdrom aus dem system zu schmeissen weil es schon so alt ist, das es manche gebrannten cds nicht liest..

    übrigens ist die platte udma33 cdrom piomode4 und brenner ebenfalls piomode4

    wenn also nur noch platte und brenner alleine im system sind ...wie sollen die angeschlossen werden?

    platte und brenner zusammen oder separat?

    gruß BratHering
     
  3. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    hi,
    also die platte ist UDMA-33 und das CD-ROM nur PIO-Mode 4.

    aber du sagst wenns nicht sein muss soll ich es lassen?
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    angeblich soll es ja keine Geschwindigkeitseinbussen geben, so lange es sich um UDMA-Geräte handelt.

    Ich versuche es jedoch tunlichst zu vermeiden.

    Gruss Andreas
     
  5. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, Platte und Brenner natürlich an getrennte Strängen, damit der Datenstrom möglichst hoch gewährleistet ist. Wenn du kein neues CD-ROM/DVD einbaust, würde ich das alte Teil als Slave am ersten IDE lassen - die CD`s die gehen kann es lesen und deinen Brenner schonen.
    Steffen
     
  6. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Wenn Du keine weiteren Laufwerke anzuschließen hast, würde ich die Laufwerke separat anschließen. MfG Steffen

    @Tom ... war hier nicht ebend noch ein Posting von Dir. Alle Meinungen werden akzeptiert und/oder ausdiskutiert !

    Hi Tom, es geht aber auch anders - hat sich bei mir bewährt ;-). Aber wie gesagt : Richtig oder Falsch ist immer vom Zweck abhängig.
    MfG Steffen
    [Diese Nachricht wurde von steffenxx am 28.06.2002 | 10:48 geändert.]
     
  7. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, bei modernen Systemen wird eine UDMA100 HDD kaum von einem UDMA33 CD-ROM ausgebremst. Bei der Laufwerkskonfiguration sollets du bedenken, welche Datenströme eingeplant sind. Kopierst du häufig größere Datenmengen von CD auf HDD ist es günstig, die Laufwerke an unterschiedlichen IDE-Controllern zu haben, willst Du Cd}s OnTheFly brennen, sollten CD-Rom und Brenner auch nicht am gleichen Controller hängen.
    Ich habe folgende Konfiguration :
    1.IDE
    Master : Maxtor D740X UDMA133 (100)
    Slave : DVD LG 8120b UDMA33

    2.IDE Maxtor
    Master : Maxtor D740X UDMA133 (100)
    Slave. Brenner Memorex Sixteen Maxx PIO4

    Die Festplatten sind an beiden IDE}s gleich schnell. Ich hatte auch schon beide Platte an einem Strang, ohne das dabei Geschwindigkeitsvorteile feststellbar waren.

    MfG STeffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen