1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

HDD-Performance Probleme

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Msch175264, 20. Februar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Msch175264

    Msch175264 Byte

    Registriert seit:
    23. November 2001
    Beiträge:
    17
    Hallo, Ich bräuchte mal den Rat eines Experten !
    Ich habe, wie es scheint, massive HDD-Performance Probleme:

    Messungen Htach 2.61, nur ?Read?-Modus, ?Advanced capacity check? enabled.
    Max. 8,1 MB
    Min. 5,9 MB
    Ave. 7,4 MB
    Read Burst Speed: 8,3 MB
    Zugriff: 17,3 ms.
    CPU-Auslastung: 82,5%

    System: Athlon 700 MHZ, FIC SD-11 (Slot-A). AMD North- und VIA-Southbride.

    Es handelt sich hierbei um die Maxtor 91531U3 15GB. Ist eine UDMA 66 Platte. Lt. Tecchannel sollte diese max. ca. 24MB und Min. 13MB Read-Spead haben, weiß aber nicht, mit was die gemessen haben.

    Eine Ursache des Problems ist, dass es bei mir schier unmöglich ist, den UDMA Modus zu aktivieren. Alle Geräte laufen mit PIO 4. Ich habe bereits alles versucht, den Onboard-Controller im DMA laufen zu lassen. Egal ob 98 oder XP, Abstürze bzw. Fehlermeldungen bei XP. Hab schon 4 in 1, als auch einzelne VIA Treiber installiert, ohne Ergebnis. Da mein Mainboard noch eines der berühmten Slot-A mit VIA KX133 Chipsatz ist, gut möglich dass es nicht funzt, es gab auch auf Chip.de zahlreiche berichte über Probs mit diesem Chipsatz, und dass man UDMA deaktivieren muß, um stabiles System zu haben.

    Wenn ich mir z.B. einen Promise Controller kaufe, kann ich dann den DMA aktivieren ? Sind damit auch die Performance-Probleme behoben ? Oder ist doch die Platte zu lahm ?

    Danke für Eure Tips.

    Nachtrag: Es gibt zwar ein Bios-Update, das solche Probleme und 32GB Grenze beheben soll.
    Da allerdings Windows XP (evtl. auch 2000), die HDD über eigene Treiber, und nicht mehr übers BIOS anspricht, wäre das Update in diesem Fall (UDMA läuft auch unter XP nicht!!!) ziemlich nutzlos.
    Bsp: Man kann ein CD-Rom Laufwerk im Bios entfernen, trotzdem wirds im XP angesteuert.
    [Diese Nachricht wurde von Msch175264 am 21.02.2002 | 20:07 geändert.]
     
  2. Msch175264

    Msch175264 Byte

    Registriert seit:
    23. November 2001
    Beiträge:
    17
    Läuft der 4.29 Beta denn auch unter WinXP ? Mit dem Miniport, das stimmt. Den habe ich schon versucht, die LW waren zwar im DMA Modus, aber: In der Fehlerberichterstattung viele Warnmeldungen über HDD-Fehler !!!!
     
  3. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    Richtig erkannt, diese schwachen Werte haben mit dem
    nicht aktivierbaren DMA-Modus zu tun. Deshalb auch die
    hohe CPU-Auslastung (82% anstatt 5-10%).

    Entweder hast du den falschen Treiber installiert oder den falschen
    nicht komplett entfernt, oder da ist echt ein Problem.
    Mit dem PromiseController müsste das Problem behoben sein,
    doch lieber noch andere Antworten abwarten.
     
  4. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, wenn UDMA schon im BIOS nicht erkannt wird, liegt es am BIOS. ECS hat auch sowas gemacht (K7VZA 3. 2.IDE-Port - sollte Soutbridge-Bug verhindern). Mit einem anderem Controller sollte es funktionieren - muss ja kein Promise sein, gibt noch mehr Anbieter z.B Highpoint oder Enmic - schau mal hier http://www.funcomputer.de/default.php?page=shop&kat1=14&kat2=85 , gebraucht dürftest Du sicherlich auch preisgünstig an einen UDMA66-Controller kommen.
    MfG Steffen.
    [Diese Nachricht wurde von steffenxx am 21.02.2002 | 19:52 geändert.]
     
  5. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hab mal bei hardtecs4u.com auf der webseite nachgeschaut, steht nichts über unterstützung von xp für den 429 dabei. versuch doch noch mal bei xp, den via ganz zu löschen und nehm aus dem via 4.37 nur den agp vxd treiber zur installation.busmaster treiber bringt xp doch auch mit.
    hab allerdings hier auch schon im forum gelesen, das leute mit via chipsatz ganz auf die treiber installation verzichten und das system läuft einwandfrei.verstehe ich zwar auch nicht, scheint aber zu funktionieren.
    wüsste sonst momentan auch keinen rat mehr.vielleicht meldet sich ja doch noch jemand aus dem forum mit einer idee bei dir.
    mfg ossilotta und viel glück
     
  6. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    versuch mal folgendes, via treiber löschen und dann den via 4in1429 beta aufspielen.eventuell erreichst du dami mehr.nehm nicht den miniport treiber, den der zeigt oft falsche werte an und die platten laufen nur im pio modus.
    ist vielleicht ein versuch wert.
    unter http://www.hardtecs4u.com unter treiber/tools müsstest du den via finden.
    berichte mal ob es funktioniert hat.
    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen