1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

HDD unkorrekt unter XP erkannt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Inspirator, 31. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Inspirator

    Inspirator Byte

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    18
    Hallo Forumler
    Habe heute bei nem Kumpel nen neuen PC zusammengeschraubt! Die 160 GB HDD wird im Bios problemlos erkannt.
    Folgendes habe ich gemacht:
    - 3 Partitionen unter dos eingerichtet und formatiert (mittels Partition Magic - auch hier wird die HDD einwandfrei als 160GB-Platte erkannt) c: 80GB, d: 40GB, e: 40GB
    - Win 98 auf c: installiert
    - unter win98 erscheinen im Arbeitsplatz erschreckende Zahlen c: hat ca. 17GB die anderen ca. 8 GB???
    - Windows XP per Update installiert
    unter XP gleiche Zahlen im Arbeitsplatz wie bei Win98!!
    - in der Datenträgerverwaltung habe ich dann d: und e: formatiert (man muss ja ntfs wählen) - und siehe da - die richtigen Partitionsgrößen sind auch im Arbeitsplatz angezeigt!

    Mein Problem: die Partition c: kann ich unter windows xp ja nicht neu formatieren - ausser natürlich mittels neuer Installation, aber auch das ändert an der falschen Partitionsgröße nix!! c: bleibt auch nach Installation mit NTFS-Format auf ca 17GB!!??

    Bitte um weitere Tips und Ratschläge!!
    Was kann die Ursache sein, und was kann ich zur Fehlerbehebung tun?
    Dankeschön
    Gruss
    Inspirator
     
  2. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Für mich ist es eine Kernfrage, warum so viele Leute ihre schöne, große HDD in viele Partitionen/Laufwerke splitten. Ich selbst halte nämlich gar nicht viel davon, da es u.a. gewichtige Nachteile in puncto Zugriffszeiten gibt. Die "Datentrennung" kann man ja schließlich auch per Ordner erreichen und Viren o.ä. bleiben seltenst nur auf einer Partition, da sie ja per Arbeitsspeicher überspringen.
    Die Probleme sind augenscheinlich geringer, wenn die HDD im vollem Umfang als eine Partition bestehen bleibt.
    (Hoffentlich geht´s mir jetzt nicht so, wie dem "Zauberlehrling"....)
     
  3. Inspirator

    Inspirator Byte

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    18
    Hallo
    Danke für die Antworten
    Kann das allerdings erst am WE umsetzten, da ich dann erst wieder meinen Kumpel besuche!

    Die aufgeteilte Platte macht für mich den Sinn, dass private oder geschäftliche Daten eben NICHT auf der C: Partition sind! Bei einer Neuinstallation oder Systemcrash oder was auch immer habe ich dann D: mit den Kompletten Daten noch bestehen und muss nicht alles erst sichern und dann wieder neu einspielen!

    Aber mit den Zugriffszeiten hast Du bestimmt Recht - allerdings ist das für meine Verhältnisse ein verschmerzbarer und vernachlässigbarer Faktor!

    Weitere Tipps immer gerne genommen...
    Gruss
    Inspirator
     
  4. Inspirator

    Inspirator Byte

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    18
    Nochmal Danke für die Hinweise
    HAben das Problem soeben beseitigt!!
    Jetzt folgt "nur" noch die Installation der restlichen Software - aber jetzt funktioniert alles prima!

    Gruss
    Inspirator
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen