1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

HDD wird unter keinem OS erkannt!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von thegmb, 30. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. thegmb

    thegmb Byte

    Registriert seit:
    16. August 2002
    Beiträge:
    27
    Seit heute morgen wird meine Festplatte nicht mehr erkannt!
    Ich habe schon versucht sie unter Dos, Win98 und WinXP zu finden um Daten zu sichern, aber bisher konnte nur das Bios die Platte entdecken.

    Ist die Platte hinüber?

    Die Platte habe ich erst vor 1. Monat formatiert und in einen 2.PC gesteckt. Probleme hat dieser PC immer gemacht, er hat immer nur beim 2. Anlauf WinMe, das ich drauf geladen habe(weil es das einzige OS war das mit den Komponenten funktionierte), gebootet.
    Aber seit heute sagt er beim 2.Mal gar nichts, oder findet die Platte erst nicht, und wenn die Platte doch endlich vom Bios erkannt wurde, sagt er mir dass kein bootbares System installiert ist. Mit Bootdisketten lässt sich auch wenig machen, da mir dann gesagt wird das keine partitionierte Festplatte gefunden wurde. Ich kann die Platte dann aber nicht neu formatieren oder partitionieren, da die festplatte unter keinem Buchstaben auftaucht.

    Neue HDD kaufen?
     
  2. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Hi, nimm einen verwischfesten Filzschreiber und schreibe damit auf das Plattengehäuse das Wort "DEFEKT". Für das nächste Laufwerk ein kleiner Tipp: Schau ab und zu mal unter Einstellungen, Systemsteuerung, Verwaltung, Ereignisanzeige, System die gemeldeten Fehler an. Plattenfehler werden hier oft vorzeitig durch entsprechende Einträge sichtbar. Dann kann man schon mal ein Ersatzlaufwerk beschaffen und ein schönes Backup anlegen.
    Gruss Karl der Zweite
     
  3. thegmb

    thegmb Byte

    Registriert seit:
    16. August 2002
    Beiträge:
    27
    Also beim booten von Diskette erhalte ich die Meldung dass die Festplatte entweder nicht formatiert oder partitioniert wurde oder ein zum Teil zerstört wurde.

    Schön wärs wenn fdisk überhaupt die Festplatte finden würde! Das war nämlich das allererste was ich versucht habe. Musste mich aber darüber wundern dass kein Laufwerksbuchstabe zu der festplatte passte, als ob dos sie wieder entfernt haette.
    Es sind also anscheinend keine Partitionen mehr verfügabar, oder was bedeutet das jetzt?

    Als ich von der WinXP CD gebootet habe konnte er einmal die Festplatte finden, hat aber gesagt dass auf die Festplatte nicht zugegriffen werden kann. Bei weiteren Versuchen hat sich der PC aufgehängt.
    Das IDE-Kabel habe ich auch am Anfang ausgewechselt, habe auch den IDE -Steckplatz gewechselt. VOn den Stromversorgungssteckern habe ich auch 3 verschieden ausprobiert.

    Kann ich jetzt sicher sein das die Platte tot ist?

    Danke aber vielmals an alle die sich meiner Frage gewidmet haben.
     
  4. Azubi

    Azubi Kbyte

    Registriert seit:
    13. Juli 2001
    Beiträge:
    234
    Hast Du schon mal mit einer Bootdisk fdisk ausgeführt !?
    Schau mal nach welche Partition vorhanden sind!

    CU
     
  5. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Ok, wie verhält sich der neue PC beim Booten von einer Diskette oder von einer CD? Sind die Reaktionen damit normal? Wenn nicht, ist zumindest noch ein weiterer Fehler vorhanden.
    Der als fehlerhaft gemeldeter IDE-Controller befindet sich sehr wahrscheinlich auf der Festplatte selbst..
    Mit einer alten, bootfähigen IDE-Platte kannst Du mal einen weiteren Test machen. Zumindest muss der PC diese erkennen und dann auch booten. Wenn das klappt, ist Deine neuere Platte wirklich defekt. Ein kleiner Hinweis: Oft gibt es Probleme mit den IDE-Kabeln. Durch das Gewrangel beim Rausziehen werden diese leicht beschädigt. Nicht viel anders ist es mit den sehr schwergängigen Stromversorgungssteckern. Sei vorsichtig und checke die auch mal.
    Viel Erfolg! Gruss Karl der Zweite
     
  6. thegmb

    thegmb Byte

    Registriert seit:
    16. August 2002
    Beiträge:
    27
    René :
    Die festplatte ist richtig gejumpert, besser gesagt ich habe alle Jumperkonfigurationen ausprobiert. Ich habe die Platte in ihrem ursprünglichen PC als SingleDrive eingestellt, als Master mit nem CDlaufwerk dran.
    In einem 2.PC(dem mit Win98) habe die Platte als Slave eingestellt.Sie wurde im Bios entdeckt, Win98 konnte die Platte nicht finden und hat nur einen fehlerhaften IDE-Controller feststellen können(wenn ich mich recht erinner, habe aber den PC wieder weggestellt).(Karl der 2.-> wie du siehst habe bin ich schon deinem Vorschlag nachgegangen.)
    In meinem neuesten PC mit WinXp drauf, konnte ich gar nichts machen, da der Pc nie gebootet hat. Weder als Master, Slave oder CS. Der Monitor blieb einfach schwarz.
     
  7. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Hi, hört sich so an, als wenn die Platte tatsächlich gestorben ist. Wenn die Platte bei zweiten Anlauf vom Bios erkannt wurde, sollte der PC zumindest booten. Ich empfehle mit der Platte zu einem Freund zu gehen und diese mal testweise als zweites Laufwerk anschliessen. Dann bist Du sicher, ob die Platte ok oder im Jenseits ist. Zusätzlich kannst Du ein Hersteller-Testprogramm aus dem Internet laden und der Platte damit sehr genau auf den Zahn fühlen.
    Gruss Karl der Zweite
     
  8. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Was ich mal wieder vergessen habe zu fragen ist, ob die Festplatte richtig gejumpert ist und ob noch andere Geräte mit dranhängen.

    Die Batterie zu Prüfen ist das simpelste. Entweder wenn ein Messgerät zur Hand ist, Batterie herrausnehmen und durchmessen.
    Ansonsten in ein Geschäft gehen die z.B Uhrenbatterien erneuern. Die Messen die auch durch und dort bekommst du mit großer Wahrscheinlichkeit auch eine neue.

    René
     
  9. thegmb

    thegmb Byte

    Registriert seit:
    16. August 2002
    Beiträge:
    27
    Mein Mainboard hat keine Funktion namens QuickBoot. Das kann mir also auch nicht weiterhelfen.
    Ich habe eben eine Bootbare WinXp CD reingeschoben, diese findet die Festplatte, sagt mir aber dass auf die Festplatte nicht zugegriffen werden kann.

    Falls es doch mit der Batterie zusammenhängt, wie kann ich das prüfen?

    Danke trotzdem.
     
  10. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    ...WD das sind mir die liebsten *grml* aber das ist ne andere Geschichte...

    Also wenn die Platte normal läuft wie eh und jeh sollte es nicht an ihr liegen. Obwohl unmöglich ist nichts....

    Zum CMOS Datenverlust:
    Es besteht die Möglichkeit das die Batterie auf dem Board, welche für die Speicherung der BIOS Einstellungen zuständig ist bzw. für die Spannungsversorgung des besagten Speichers, leer ist. Das hätte zur Folge das der PC die Platte einfach vergisst.

    Auch gibt es in jedem BIOS die Möglichkeit die IDE Ports an/abzuschalten.

    Gibt es in deinem BIOS eine Funtion namens Quick Boot?
    Wenn ja dann auf "Disable" setzen wenn dies nicht der Fall sein sollte. Könnte nämlich sein das die Festplatte zu langsam ihre Soll Geschwindigkeit erreicht und der PC sie deshalb nicht findet.

    MfG

    René
     
  11. thegmb

    thegmb Byte

    Registriert seit:
    16. August 2002
    Beiträge:
    27
    Die Western Digital Caviar 205AA(20GB) steckte von Kauf an in einem P3 500Mhz,128MB-Ram Rechner. Sie lief 3 Jahre ohne Probleme, machte nie Geräusche und ist immer noch sehr leise.Beim Start höre ich das sie anläuft, wird mit der Zeit auch warm, ich nehme mal an das das ein lebenszeichen ist.

    "IDE Kanäle im BIOS aktiv? Vieleicht durch CMOS Datenverlust deaktiviert..."
    Das sagt mir nicht alzuviel. Aber wie schon gesagt das Bios erkennt die Platte(ab und zu).
     
  12. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Wie sieht die genaue Konfiguration des Rechner aus?
    Um welche Platte handelt es sich?

    Macht sie irgendwelche seltsamen Geräusche bzw. läuft sie überhaupt??

    IDE Kanäle im BIOS aktiv? Vieleicht durch CMOS Datenverlust deaktiviert...

    MfG

    René
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen