HEIL Windows :-)

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von BratHering, 17. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    hallo, ich hab ein großes Problem, wie alle anderen auch im FORUM :-) .......

    ich habe einen 12x Brenner (LG CED-8120B, FirmWare: 2.00) mit vollgender Computerausstattung:
    AMD K6-2 500 Mhz, 320 MB RAM, 8 GB HDD, etc.
    Btriebssystem: Win9x

    Problembeschreibung: Jedes mal wenn ich versuche zu brennen, fängt die Festplatte furchtbar an zu rattern
    (Lesen/Schreiben/?was weiß ich?). Dadurch wird der Datenfluß zum Brenner unterbrochen und es kommt was kommen muß....BUFFER UNDERRUN!!!!!!!!!!!!!!!!

    ich habe allerdings keine Programme im Hintergrund laufen - und das ist es was mich so wundert. Nur das pure Windows, Office2000 und BrennProgramm NERO hab ich installiert.

    Versucht habe ich es mit Win98SE und WinME - bei beiden ist das gleiche der Fall...........

    sogar die geplanten tasks hab ich ausgeschaltet...und nix....

    das einzige was hilft ist das brennen mit 4x geschwindigkeit....aber...hey...was geht denn ab...ich hab schließlich \'nen 12x Brenner......

    BITTE BITTE helft mir......

    Danke im vorraus mfg BratHering
     
  2. Danny243

    Danny243 Kbyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    305
    Gings hier nicht um einen 12x-Brenner, ders nicht so recht schafft?

    Gratulation zum längsten Off-Topic im Forum! Ich hoffe, Du siehst wenigstens ein, daß Dein Kommentar am Anfang etwas unsinnig war.
     
  3. E7

    E7 Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2002
    Beiträge:
    60
    Hast du schon mal geschaut, ob die Indexerstellung (in der Systemsteuerung) von Office 2000 ein ist? Schalte sie mal aus, und probiere dann weiter...
     
  4. Mave

    Mave Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2002
    Beiträge:
    16
    Hallo BratHering!

    Ich habe eine ählich ausgestattete Kiste, wie du. CPU ist bloß ein wenig langsamer. Ich hatte das gleiche Problem wie du. Ich habe alles mögliche ausprobiert, hats aber nichts gebracht.
    Meine Lösung des Problems: Du hast bestimmt noch die CD mit den Treibern für das Board. Installiere von dieser CD Treiber für den Festplatten-Controller. Bei mir hats funktioniert.

    MfG
    Eugen
     
  5. Marsch

    Marsch Kbyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2000
    Beiträge:
    205
    So kann man Portablität natürlich auch messen. Wie ich schon sagte, ist das besondere an Java dass man ein Programm ohne Neukompilierung oder gar Portierung auf mehreren Plattformen betreiben kann. In dieser Hinsicht muss ich dir Recht geben, etwas ähnliches leisten nur Skripts, wogegen diese in manchen Sachen gegenüber Java unterlegen sind und den Nachteil haben, dass der Sourcecode zwangsläufig offen sein muss. Die Portabilität gemessen an der Anzahl der verfügbaren Plattformen ist bei Java eher schwach, andere Dinge, die ich bereits anfgeführt habe sind in diesem Bereich deutlich besser, allerdings oft auch nur mit Einschränkungen (Nur Offenlegung des Codes garantiert hohe Portierungsrate).

    Eigentlich war ja alles gesagt, wollte nur das letzte Wort haben! ;-)
     
  6. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    danke für deine meinung

    mfg BratHering
     
  7. HaL_Chimera

    HaL_Chimera Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    16
    hi,

    ehrlichgesagt hab ich mir jetzt nicht viel von den ganzen beiträgen durchgelesen...
    aber ich glaub ehrlich gesagt nicht dass dein problem in dimensionen von bioseinstellungen, chipsätzen, massebindungen oder sonst was liegt ;)
    haste denn schonmal die platte defragmentiert? :)
    platte auf udma? unter windows, gerätemanager, laufwerke, festplatte DMA aktiviert?

    ich schätz mal dass dein prob nur bei cds mit relativ vielen kleinen dateien auftritt, die quer über die platte verteilt sind... und die dann einfach zu langsam dafür ist. evtl. acoustic-management aktiviert? evtl. einfach alte lahme platte? :)
    sehr unwahrscheinlich, aber erwähnenswert: fehlerhafte sektoren sind auf deiner platte keine, oder?

    wenn alles nix hilft und die platte echt "so" lahm ist, besorg dir halt mal ne neue... brenn nur mit 8x oder kauf dir nen brenner mit burnproof :)

    bis denn
    bastian
     
  8. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    hi danke für deinen meinung,

    ja mit massen ist das so ne sache - ich hab auch komische erfahrungen gemacht.
    doch bei mir ist das nicht der fall, denn ich hab auch mit schrauben festgemacht die platte.

    was ich hätte sagen sollen noch bei der problembeschreibung ist...dass das mit dem rattern nicht immer passiert. es kommt sogar vor, dass ich mehrmals mit 12x erfolgreich brennen kann und manchmal nicht.

    so und ansonsten hab ich ein solches UltraDMA-kabel mit 80 äderchen.

    mfg BratHering
     
  9. Tooobi

    Tooobi Byte

    Registriert seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    62
    Hallo BratHering,

    vielleicht kann ich Dir helfen. Ihr werdet es wohl nur nicht glauben ;-)

    Folgendes Problem ist bei uns aufgetreten. Nagelneuer Fujitsu-Siemens-PC (hey nich lachen - NICHT privat) mit Samsung 20Gig-Platten eingebaut in einen Quicksnap-Rahmen aus Plastik.
    Problem: Platte seeeeeeeehr langsam. Booten von Win2000 (nackig) dauerte bis zu 7 Minuten!!!
    Ursache: Die Platte hatte ein Masseproblem. Laut Angabe des Herstellers MUSS diese Platte physisch mit dem Gehäuse verbunden werden.
    Lösung: Platte aus dem Quickrahmen raus und richtig traditionell einschrauben!
    Ergebnis: Bootdauer 1 min 10 Sek - Platte war ohne Änderung an Hardware u. Software o. Konfigurationen wieder funktionsfähig.

    Worauf ich hinaus will. Vielleicht hat Deine Platte ein ähnliches Problem?! Könnte ja sein, da viele Gehäuse jetzt so nutzerfreundlich (was ich auch riesig gut finde) und ihre Schächte mit solchen Quicksnap-Halterungen ausgestattet sind.

    Und sonst? Hast Du schonmal ein ATA-Kabel (Das issn normales IDE-Kabel, nur dass jede zweite Ader Masse bzw. Schirmung ist) probiert?? Normalerweise sind die Dinger mit blauen Steckern gekennzeichnet.
    Wenn nicht, schraub mal die Einstellungen (UDMA o. ATA) herunter auf "normal" - denn diese Einstellungen können Deine IDE-Geräte bremsen, wenn es falsch eingestellt ist.

    Langer Text - ich hoffe nicht umsonst - Viel Spaß beim Probieren.
    Tschau
    Tobias
     
  10. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    hmm seltsam,#

    die besagte meinige platte ist nämlich auch eine seagate 8GB...
    ob das generell so ischt - das werden wir wohl nie hereausfinden...

    danke
    mfg BratHering

    PS
    ja du hast recht: mit meinem brenner-problem ist ja eine diskussion bzgl. OS rausgekommen.....da hab ich ja was angerichtet
    heute hab ich dieses erst gepostet und schon sindüber 40 beiträge hinzugekommen
     
  11. zonk

    zonk Kbyte

    Registriert seit:
    10. November 2001
    Beiträge:
    137
    hallo gebratener hering,

    jetzt mal allen OS-diskussionen aus dem weg gehend... ich hab eine Seagate Billig-Platte (20 GB) und hatte eine zeitlang dasselbe problem - und zwar nicht speziell beim brennen, sondern generell und zufällig fing die platte seltsam zu rattern an und lieferte keine daten mehr. nach 5-20 sek funktionierte alles wieder ganz normal. vielleicht solltest du mal ne andere platte ausborgen, das zu brennende material draufspielen und von dort brennen. das könnte eine diagnose erleichtern.

    gruß, zonk
     
  12. wickey

    wickey Megabyte

    Registriert seit:
    8. Januar 2002
    Beiträge:
    1.126
    Klar kann man, sogar ohne Rückfrage wird rm -fr (meinst Du wohl) ausgeführt, da vorausgesetzt wird, wer als root arbeitet weis was er tut. So soll das auch sein. Wer als root herumprobiert, dem ist eben nicht zu helfen. Egal ob bei Linux oder Windows.
     
  13. Marsch

    Marsch Kbyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2000
    Beiträge:
    205
    Naja, so portabel ist Java auch wieder nicht. Viele freie C Programme, die man nur mit freien Bibliotheken programmiert, sind portabler als Java Programme, da es nicht für jede Plattform (Betriebsystem oder Architektur) auf der z.B. der GCC läuft eine JRE Implementierung gibt. Ausserdem sind freie Scriptsprachen noch portabler. Mit Perl, TCL oder Python u.v.m kann man sogar GUI Programme erstellen, die meiner Meinung nach oft schneller laufen als Java Programme, da nicht erst die riesige Java VM geladen werden muss. Java ist sozusagen begrenzte Portabilität für Programmierer, die ihren Sourcecode nicht veröffentlichen wollen, spezielle Java Features benötigen oder die einfach zu faul sind für jede Plattform eine extra Binärpaket erstellen zu müssen ;-).
     
  14. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    yo,

    kann sein - vielleicht - ich hab die revision 3.2 - angäbnlich die neueste revision der gigabyte ga-5aa.

    mfg BratHering
     
  15. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    yo,

    also maximal passen 768 mb drauf.
    cacheable area isst laut dittanbietern auch 768 mb, doch auf der gigabyte homepage und selbst auf der ali homepage wird kein wort über cacheable area verloren.

    ausserdem würde ich nicht gerne verzichten auf den ram.

    mfg BratHering
     
  16. Docent

    Docent Guest

    portabilität ist aber ein grosser plus bei java.
     
  17. Docent

    Docent Guest

    was mich aber an java stört: die anwendungen laufen zu langsam.
     
  18. Docent

    Docent Guest

    was sind die besten erfindungen?
    am ersten platz steht für mich java (nur darüber gelesen). wird aber leider bald abgelöst, da sun keine chance gegen ms hat.

    registry: die zukunft der virenprogrammierung liegt nicht in der datenvernichtung, sondern in der datenmanipulation. die registry bietet dafür eine ausgezeichnete angriffsfläche. (nur darüber gelesen ;))
     
  19. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    ja das stimmt amiga und mac sind die tollsten dinger
    aber für einen pc muss leider windows sein......

    und bios ist ja klar das muss individuel optimiert werden.......

    am liebsten währe mir linux, doch ich nix kann linux.......

    mfg BratHering
     
  20. Docent

    Docent Guest

    na gut. du bist doch selbst programmierer. was ist deiner meinung nach die blödeste erfindung?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen