1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Heimnetzwerk mit Switch und Router??

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von alfalfa, 24. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. alfalfa

    alfalfa Byte

    Registriert seit:
    22. Februar 2004
    Beiträge:
    52
    Hallo zusammen,
    ich habe folgendes Problem: Ich besitze das Gerät T-Sinus 111 DSL (also Router und Modem in einem). Momentan habe ich einen Rechner über WLAN angeschlossen, den anderen über Kabel und Netzwerkkarte. Jetzt soll der WLAN-Rechner aber an einer anderen Stelle aufgebaut werden, so dass ich dort kein WLAN-Signal mehr empfangen kann. Also möchte ich beide Rechner über Netzwerkkarte und Kabel mit dem Internet und untereinander verbinden.
    Ich weiß allerdings nicht genau, wie ich das machen muss, weil der DSL-Router besitzt nur einen einzigen Netzwerkanschluss.
    Habe das Internet schon durchsucht, habe aber keine echte Antwort gefunden.
    Meine Frage: Ist es möglich, die beiden PCs über einen Switch miteinander zu verbinden, den Switch wiederum mit dem DSL-Router zu verbinden, und somit über beider PCs (unabhängig vom jeweils anderen!!!) auf das Internet zugreifen zu können??
    Oder gibt es einfachere Lösungen?
    Danke schon im Vorraus
     
  2. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Wo ist denn da dein Problem ? Mit einem Switch alles zu Verbinden ist doch schon die einfachste Lösung ,wenn Wlan nicht geht .Du könntest natürlich deinen Wlanbereich auch Erweitern oder Powerlan (Stromnetz) benutzen .
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ja, kein Problem.Wenn es Schwierigkeiten mit der Funkverbindung gibt, dann hänge per Ethernetkanbel einen Access Point an den Switch, dann kannst du den AP so platzieren, dass die Funkübertragungsstrecke vom WLAN-Rechner zum AP möglichst günstig ist.
     
  4. alfalfa

    alfalfa Byte

    Registriert seit:
    22. Februar 2004
    Beiträge:
    52
    Wenn ich Powerlan benutzen würde, dann bräuchte ich doch gar keine Kabel im Haus neu legen, oder sehe ich das falsch?
    Also einfach Stecker in die Dose, mit dem jeweiligen PC verbinden und die Rechner sind vernetzt? Oder muss ich dabei darauf achten, wie die Sicherungen im Haus verteilt sind?
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Nein, siehst du richtig.Allerdings sollte man beachten, dass der Datendurchsatz bei HomePlug mit der Anzahl der angeschlossenen Stationen sinkt.Du kannst auch beide Übertragungstechniken (Funk,Stromnetz) in einem Haus miteinander kombinieren.
     
  6. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Hier kannst du alles nachlesen
    http://www.devolo.de/de_DE/spezial/einsprung.html
     
  7. alfalfa

    alfalfa Byte

    Registriert seit:
    22. Februar 2004
    Beiträge:
    52
    da fällt mir grad noch etwas ein: hab mich jetzt zu einem netzwer über kabel entschieden. setze dann einen switch dazwischen. allerdings habe ich mir überlegt, einen weiteren acces point anzulegen, um auch im garten via laptop ins inet zu kommen.
    ist es möglich, folgendes zu machen: ich lege ein kabel, an der einen seite schließe ich es an den switch an. an der anderen seite soll eine netzwerkdose hin. an netzwerkdosen hat man ja zwei anschlüsse. der eine anschluss ist definitiv für den rechner gedacht. kann ich in den anderen anschluss einen weiteren access point einstecken, oder müsste ich dafür ein weiteres kabel legen, welches eigens an den switch angeschlossen ist??
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen