1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Help: K7S5A V1.x & XP 1700+ läuft nicht!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Ronski-Beat, 6. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ronski-Beat

    Ronski-Beat Byte

    Registriert seit:
    9. August 2000
    Beiträge:
    66
    So ein Sch....! Mainboard im Nov. 2001 gekauft (evtl. Revision 1.0 - sehe ich nur in der Bedienungsanleitung, auf dem Board nix). Vor kurzem dann dafür den XP 1700+. Kein Bild, keine Fehlermeldung des Boards (wenn es wenigstens piepen würde!), kein Nix. habe alles probiert. Auf der ECS-Elitegroup Homepage steht in der Prozessorliste beim Board Rev. 1.0 / 1.0A bei AMD Athlon XP "N/A" - also is nich! Häh? In der BIOS-Update-Liste steht bei einer älteren Version "fixed support XP 2000+". Bei der allerneuesten BIOS Version (27.02.02) steht "fixed support XP1800, XP2100, XP2200" (ohne +) für die Boardrevisions 1.x. Kann ich nun meinen 1700+ benutzen oder wie? Weiß jemand Bescheid (speziell für ältere Boardrevisions)? Ich habe mir extra einen Duron 600 bestellt, um erst mal das BIOS upzudaten! Aber hilft das (wenn ich die Prozessorliste http://www.ecs.com.tw/support/faq/table-k7.htm lese eigentlich nicht, oder?)? Bitte helft mir! Ronski-Beat.
     
  2. Mr.Ballou

    Mr.Ballou ROM

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    1
    Ich habe ein Board K7S5A Vers:1.0 mit einem XP 1700+. Bei mir läuft alles ohne Probleme. Vers.1.0, sehe ich auch nur auf der Bedienungsanleitung.
    debet@gmx.net
     
  3. Ronski-Beat

    Ronski-Beat Byte

    Registriert seit:
    9. August 2000
    Beiträge:
    66
    Hi,
    also ich habe mit "aminf332.exe V3.32 (517KB)" mein 1.0er Board problemlos auf die Version "s5a020206.exe V.02/02/06" anheben können (nachdem ich ja endlich mein Netzteilproblem lösen konnte). Wichtig ist, den PC nur mit command.com zu booten, dann hinter dem Programmnamen auch den Namen der zu flashenden BIOS-Datei angeben (!), also in etwa "C:\>aminf332 020112.rom" und Enter eingeben. Diese .rom-Datei ist die entzippte s5a020206.exe-Datei. Müsste also auch mit älteren Versionen funzen.
    Ronski-Beat.
     
  4. Hollymaus

    Hollymaus ROM

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    7
    Danke für die schnellen Mail\'s!! Auf der CD ist die Flash-Version 326 leider nicht drauf-nur Version 327 aufwärts!! Bist du sicher, dass die für das Board Vers. 1.0 richtig ist??? Ich würde es trotz allem mal mit der Version probieren. Kannst du sie mir per Mail schicken!!?? Ich halte dich dann mal auf dem laufenden!!
    Gruß
    Holymaus

    PS.: meine Mail-Adresse: holev@hotmail.com
     
  5. Hollymaus

    Hollymaus ROM

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    7
    doofe Frage von mir: wie bekomme ich ein neues Bios drauf??????? Er sagt mir zwar, dass Flash-Programm ist OK. (AMI-Flash 818), aber im gleichen Atemzug, dass er nicht damit arbeiten kann. Welches Flashprogramm hast du benutzt??? Bei mir wird der 1700+ AMD XP als Athlon 1100 erkannt - und so arbeitet er auch!!! Ich wurde das Bios gern auf Version 020112 flashen, aber bis jetzt geht\'s halt nicht! Wenn du ein passendes Flash von AMI hast, würde ich mich freuen, wenn du es mir gleich noch mit "anhängen" könntest!!
    Bis balb
    Hollymaus
     
  6. Ronski-Beat

    Ronski-Beat Byte

    Registriert seit:
    9. August 2000
    Beiträge:
    66
    Jetzt. 350W.
    Und dann ACPI Disable, und PM Enable und in der Syst.st. bei APM auch ein Häkchen. PC schaltet sich nun autom. aus. Danke.
    Die ECS Hotline antwortete: Die XP CPU}s werden bis 2000+ von dem Board unterstützt. Achten Sie aber bitte darauf, daß das Netzteil min. 350 Watt und unter "Output" +5 Volt 30 Ampere hat.
    Ihr Support-Team
    Das Support-Team hat recht. Ich habe das neueste BIOS drauf. Jetzt läuft erst mal alles.
     
  7. Ronski-Beat

    Ronski-Beat Byte

    Registriert seit:
    9. August 2000
    Beiträge:
    66
    Und dann ACPI Disable, und PM Enable und in der Syst.st. bei APM auch ein Häkchen. PC schaltet sich nun autom. aus. Danke.
    Die ECS Hotline antwortete: Die XP CPU}s werden bis 2000+ von dem Board unterstützt. Achten Sie aber bitte darauf, daß das Netzteil min. 350 Watt und unter "Output" +5 Volt 30 Ampere hat.
    Ihr Support-Team
    Das Support-Team hat recht. Ich habe das neueste BIOS drauf. Jetzt läuft erst mal alles.
     
  8. Ronski-Beat

    Ronski-Beat Byte

    Registriert seit:
    9. August 2000
    Beiträge:
    66
    Joh, meine Einstellungen sahen genauso aus! :-)
    Und dann ACPI Disable, und PM Enable und in der Syst.st. bei APM auch ein Häkchen. PC schaltet sich nun autom. aus. Danke.
    Die ECS Hotline antwortete: Die XP CPU}s werden bis 2000+ von dem Board unterstützt. Achten Sie aber bitte darauf, daß das Netzteil min. 350 Watt und unter "Output" +5 Volt 30 Ampere hat.
    Ihr Support-Team
    Das Support-Team hat recht. Ich habe das neueste BIOS drauf. Jetzt läuft erst mal alles.
     
  9. Ronski-Beat

    Ronski-Beat Byte

    Registriert seit:
    9. August 2000
    Beiträge:
    66
    Also, im AMIBIOS gibt es nur die Einstellung "ACPI O/S" En oder Dis. Im Buch steht, man solle En, wenn das O/S ACPI unterstützt (z.B. Win98, ME, 2000). Dann gibt es noch "PM" En oder Dis. Beides keinesfalls En, verstehe ich das richtig? WinXP unterstützt doch aber auch ACPI, oder? Und ich brauche weder ACPI noch PM (weil das im Privatgebrauch Schwachsinn ist, so selten wie die Maschine in Betrieb ist!), will aber die Kiste automatisch auschalten lassen, wenn ich runterfahre. Das (PM, APM, ACPI) habe ich in meiner 20-jährigen Comp.erfahrung noch nie verstanden. Und jeder (Hersteller) macht\'s anders und immer gibt es andere Auswirkungen.
    PQMagic 5.0 starte ich von CD im DOS Modus aus, um meine Platte zu generieren. Zu diesem Zeitpunkt gibt es kein Betriebssystem auf der Platte. Ich wollte lediglich meine Partitionen mit NTFS formatieren.... OK, dann bleibe ich bei FAT32. Ich las halt irgendwo, dass NTFS schneller sein soll!
    Gruß, R-B.
     
  10. akaturbo

    akaturbo Kbyte

    Registriert seit:
    6. Juli 2001
    Beiträge:
    447
    Hallo,

    habe zwar gerade kein Handbuch vom K7S5A zur Hand, aber ich meine dass es auch da einen solchen Eintrag gibt - ich weiss ist ein AMI-BIOS, aber bei den AWARD-BIOSen gibt es diesen Eintrag.

    Habe mir gerade das Handbuch runtergeladen und nachgeschaut - ist wirklich nicht der genannte Eintrag zu finden. Habe mit dem Board gemischte Erfahrungen gemacht - wobei das Negative überwiegt. Vielleicht kann dir einer der Anderen wegen dem Ausschalten helfen.
    [Diese Nachricht wurde von akaturbo am 14.03.2002 | 11:21 geändert.]
     
  11. Ronski-Beat

    Ronski-Beat Byte

    Registriert seit:
    9. August 2000
    Beiträge:
    66
    Neee, beim AMIBIOS gibt\'s diesen Eintrag nicht!
     
  12. akaturbo

    akaturbo Kbyte

    Registriert seit:
    6. Juli 2001
    Beiträge:
    447
    Hallo,

    schau noch einmal in}s BIOS unter POWER MANAGEMENT SETUP nach, da gibt es einen Eintrag "Soft Off by PWRBTN" den auf "Instant Off" stellen, dann fährt deine "Kiste" sofort runter.
     
  13. Ronski-Beat

    Ronski-Beat Byte

    Registriert seit:
    9. August 2000
    Beiträge:
    66
    Hey Jungs! Es gibt Ergebnisse :-)
    Habe gestern ein 350W-NT gekauft und siehe da: Alles lief an! Aber als ich mit PQmagic 5.0 meine Platte neu machen wollte, stürzte die Maschine ab. Die ACPI/Power-LED blinkte (?). Im BIOS habe ich alles (PM und ACPI) ausgestellt. Egal. Weiter: Der XP 1700+ wurde als 1467MHz Athlon K7 Processor 4 (vier ??)angegeben, im BIOS konnte ich 133MHz für Proz. und Speicher SDRAM einstellen. Das BIOS war vom 27.08.01. Als nix mehr ging fiel mir nach dem Einschalten auf, dass das System zyklisch (alle 3 Sek.) automatisch resetet wurde. Also habe ich Clear CMOS gemacht, ein paar mal selbst resetet und dann bekam ich das System wieder zum Hochfahren. Dann machte ich mit Fdisk meine Platte neu (5,9MB fehlerhafte Sektoren - oh je), aber alles lief ohne weitere Probleme durch. Anschließend datete ich das BIOS auf die aktuellste Version up (27.02.02) und ein paar Einträge mehr erschienen im BIOS und beim Startbildschirm. Der Proz. heißt jetzt Athlon XP 1700+, alles tutti. Ich installierte WinXP (FAT32), lief soweit erst mal ordentlich durch. Soll ich lieber auf NTFS (dann möchte ich aber alle Partitionen so haben, und das System schmierte mir ja mit PQMagic 5.0 ab) umswitchen (schneller, sicherer) oder ist das Quatsch?
    Ein großes und ein kleines Problem habe ich jetzt noch. Das große: Zum Ausschalten muss ich den PowerSwitch ewig lange gedrückt halten (mehr als die bekannten 4 Sek.!). Ich möchte, dass sich das System selbst ausschaltet wie bei meinem alten System (AMD K6-III-400 und EPOX-Sockel7-Board). Idee?
    Kleines Problem: Irgendwie kommt mir das System nicht schnell vor (zumindest nicht viel schneller als mein altes) ?!?!?
     
  14. Ronski-Beat

    Ronski-Beat Byte

    Registriert seit:
    9. August 2000
    Beiträge:
    66
    Hey Jungs! Es gibt Ergebnisse :-)
    Habe gestern ein 350W-NT gekauft und siehe da: Alles lief an! Aber als ich mit PQmagic 5.0 meine Platte neu machen wollte, stürzte die Maschine ab. Die ACPI/Power-LED blinkte (?). Im BIOS habe ich alles (PM und ACPI) ausgestellt. Egal. Weiter: Der XP 1700+ wurde als 1467MHz Athlon K7 Processor 4 (vier ??)angegeben, im BIOS konnte ich 133MHz für Proz. und Speicher SDRAM einstellen. Das BIOS war vom 27.08.01. Als nix mehr ging fiel mir nach dem Einschalten auf, dass das System zyklisch (alle 3 Sek.) automatisch resetet wurde. Also habe ich Clear CMOS gemacht, ein paar mal selbst resetet und dann bekam ich das System wieder zum Hochfahren. Dann machte ich mit Fdisk meine Platte neu (5,9MB fehlerhafte Sektoren - oh je), aber alles lief ohne weitere Probleme durch. Anschließend datete ich das BIOS auf die aktuellste Version up (27.02.02) und ein paar Einträge mehr erschienen im BIOS und beim Startbildschirm. Der Proz. heißt jetzt Athlon XP 1700+, alles tutti. Ich installierte WinXP (FAT32), lief soweit erst mal ordentlich durch. Soll ich lieber auf NTFS (dann möchte ich aber alle Partitionen so haben, und das System schmierte mir ja mit PQMagic 5.0 ab) umswitchen (schneller, sicherer) oder ist das Quatsch?
    Ein großes und ein kleines Problem habe ich jetzt noch. Das große: Zum Ausschalten muss ich den PowerSwitch ewig lange gedrückt halten (mehr als die bekannten 4 Sek.!). Ich möchte, dass sich das System selbst ausschaltet wie bei meinem alten System (AMD K6-III-400 und EPOX-Sockel7-Board). Idee?
    Kleines Problem: Irgendwie kommt mir das System nicht schnell vor (zumindest nicht viel schneller als mein altes) ?!?!?
     
  15. Ronski-Beat

    Ronski-Beat Byte

    Registriert seit:
    9. August 2000
    Beiträge:
    66
    Hey Jungs! Es gibt Ergebnisse :-)
    Habe gestern ein 350W-NT gekauft und siehe da: Alles lief an! Aber als ich mit PQmagic 5.0 meine Platte neu machen wollte, stürzte die Maschine ab. Die ACPI/Power-LED blinkte (?). Im BIOS habe ich alles (PM und ACPI) ausgestellt. Egal. Weiter: Der XP 1700+ wurde als 1467MHz Athlon K7 Processor 4 (vier ??)angegeben, im BIOS konnte ich 133MHz für Proz. und Speicher SDRAM einstellen. Das BIOS war vom 27.08.01. Als nix mehr ging fiel mir nach dem Einschalten auf, dass das System zyklisch (alle 3 Sek.) automatisch resetet wurde. Also habe ich Clear CMOS gemacht, ein paar mal selbst resetet und dann bekam ich das System wieder zum Hochfahren. Dann machte ich mit Fdisk meine Platte neu (5,9MB fehlerhafte Sektoren - oh je), aber alles lief ohne weitere Probleme durch. Anschließend datete ich das BIOS auf die aktuellste Version up (27.02.02) und ein paar Einträge mehr erschienen im BIOS und beim Startbildschirm. Der Proz. heißt jetzt Athlon XP 1700+, alles tutti. Ich installierte WinXP (FAT32), lief soweit erst mal ordentlich durch. Soll ich lieber auf NTFS (dann möchte ich aber alle Partitionen so haben, und das System schmierte mir ja mit PQMagic 5.0 ab) umswitchen (schneller, sicherer) oder ist das Quatsch?
    Ein großes und ein kleines Problem habe ich jetzt noch. Das große: Zum Ausschalten muss ich den PowerSwitch ewig lange gedrückt halten (mehr als die bekannten 4 Sek.!). Ich möchte, dass sich das System selbst ausschaltet wie bei meinem alten System (AMD K6-III-400 und EPOX-Sockel7-Board). Idee?
    Kleines Problem: Irgendwie kommt mir das System nicht schnell vor (zumindest nicht viel schneller als mein altes) ?!?!?
     
  16. Ronski-Beat

    Ronski-Beat Byte

    Registriert seit:
    9. August 2000
    Beiträge:
    66
    Dat wär ja genial, wenn das die Lösung ist. Ich habe noch ein 300er NT da. Habe jetzt leider nicht die genauen Werte im Kopf. Reicht das?
    R.-B.
     
  17. Ronski-Beat

    Ronski-Beat Byte

    Registriert seit:
    9. August 2000
    Beiträge:
    66
    Nee, noch nicht getestet (keene Sseit ;-).
    So sieht mein Plan aus:
    Ich muss jetzt erst mal den Duron testen. Wenn der läuft, mache ich ein BIOS-Update, dann wieder den XP rein. Wenn es nicht läuft, dann ein stärkeres Netzteil rein. Wenn es dann immer noch nicht läuft, dann den XP woanders testen. Wenn der i.O. ist, dann Mainboard zurück geben und ein besseres besorgen!
    Ich konnte bisher leider noch nicht testen. Gruß, Ronski-Beat.
     
  18. Ronski-Beat

    Ronski-Beat Byte

    Registriert seit:
    9. August 2000
    Beiträge:
    66
    Das wäre die schlechteste Lösung! Ich habe ihn neu gekauft. Ich muss jetzt erst mal den Duron testen. Wenn der läuft, mache ich ein BIOS-Update, dann wieder den XP rein. Wenn es nicht läuft, dann ein stärkeres Netzteil rein. Wenn es dann immer noch nicht läuft, dann Proz. woanders testen. Wenn der i.O. ist, dann Mainboard zurück geben und ein besseres besorgen!
    Ich konnte bisher leider noch nicht testen. Gruß, Ronski.
     
  19. ragan

    ragan Byte

    Registriert seit:
    6. März 2001
    Beiträge:
    74
    Hi ronski
    kein piep,kein bild?

    der prozessor scheint kaputt, das sind jedenfalls die typischen anzeichen dafür.

    solltest die cpu mal auf einem anderen board testen

    mfg ragan
     
  20. Dario29

    Dario29 Kbyte

    Registriert seit:
    25. Juni 2001
    Beiträge:
    180
    Hi Ronski :-)

    Also ich find Dein Netzteil auch ein bisschen schwach, aber
    falls Du inzwischen Deine neue CPU bekommen hast,
    und das Problem immer noch besteht, schalte mal den
    AGP 4x Fach Mous aus, bzw. auf einfach Betrieb. Mein
    Bruder hat mir heute erzählt, daß dieses Problem in der
    PC Magazin besprochen wurde. Und da wurde dieser Tip
    zur Abhilfe gegeben. Habs selber jetzt gemacht, aber das
    Ergebnis kann ich Dir erst morgen mitteilen, nachdem mein
    PC eine Nacht ausgeschaltet war...

    Gruß Dario
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen