1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

HELP, meine MAXTOR 200GB HDD verliert ihre Partitionen

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von TILT!!!, 9. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TILT!!!

    TILT!!! ROM

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo PC-Versteher,

    ich bin am Ende mit meinem Latein :aua:

    Rechner:
    [ AMD Athlon XP 2000+ ; ASRock K7VT2 ; 512 MB DDR-RAM ; MAXTOR 4D080H4 ;
    MAXTOR 6Y200P0 das Problemkind!!! ; GeForce FX 5600 ; und nen Sony CD-Brenner ]

    System: WIN 2000 SP 3 (zZ) (fehler ist bei SP 4 auch aufgetreten!)

    Partitionierung der MAXTOR 6Y200P0:
    1. Primär 5 GB ; 2. Primär 100 GB ; logisches LAufwerk 3. 55 GB + 4. 30 GB {kanpp 190 GB}

    Habe die große Festplatte eingebaut, WIN 2000 hat nicht volle Größe erkannt => wieder raus und hab sie im Laden auf WIN XP formatieren + partitionieren lassen.

    Wieder rein, alles erkannt und Daten überspielt, nach 6 Stunden hängt sich der Rechner auf.
    Neustart und es fehlt eine Partition *ARG* Datenverlust
    [ 1. 5 GB ; 2. 100 GB ; 3. 55 GB ; freier Speicherplatz 30 GB ]

    Bin damit zum Händler hin und die meinten, das so große Platten recht heiß werden und es daran liegen kann. Gut, ne Slot-Kühlung geholt,vom PC-Shop die Daten wiederholen lassen (trotzdem 50% Datenschrott), wieder eingebaut und der Rechner lief erneute 6 Stunden, dann hakte er und im Explorer war die große Platte nicht mehr zu sehn und nach Neustart war die nächste Partition flöten.

    Hab dann einen gefragt der sich damit auskennt, der hat SandraSiSoft drüberlaufen lassen und oh Wunder nach 6 Stunden hängt sich der Rechner wiederrum auf und die Platte ist komplett gecrasht.

    Hab sie mittlerweile 1:1 umgetauscht, und nach anfänglichen Problemen, der PC hatte sie nicht erkannt undso, lief er ne zeitlang stabil.

    Jetzt ist mir wiederrum die letzte Partition abgeschmiert (nicht während des laufenden Betriebes, sondern über Nacht als der Rechner aus war!)
    Heute beim Starten in der WIN 2000-Startmaske kommt dann "Datenträgerstruktur wird geprüft"(oder so ähnlich hieß der Prozess) von Partition 3 (55 GB), dabei stand "Dateien verwaist" und später "ungültige Sicherheitskennung" und es dauerte ne halbe Ewigkeit. (genau die gleichen Symptome wie beim 1. Exemplar)

    Die Daten sind zwar noch da, aber das Spielchen kenn ich ja schon und warte nur drauf das sich der Rest wieder verabschiedet, nun meine Frage:

    Was kann ich machen, damit der Rechner, besser die HDD stabil läuft und nicht alle Nase lang ihre Partitionen inklusive Daten verliert ???

    Vertragen sich irgendwelche Komponenten nicht miteinander oder kann WIN 2000 nicht mit 200 GB HDD umgehen :confused: , muß ich da Software technisch noch was machen oder woran kann das liegen ?


    Achja, die 80'er läuft als Stand-alone-Master und am anderen Kabel hängt der CD-Brenner als Master und die 200'er als Slave.


    Versteh das einfach nich mehr, wär schön wenn mir da jemand helfen könnte.
    Danke schonma im Voraus

    MfG
     
  2. JoergiW

    JoergiW Kbyte

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    312
    Hhm, er schrieb aber, daß der Fehler unter SP4 auch aufgetreten ist, also kann es ja nicht an dem fehlenden Eintrag in der Registry oder LBA-Unterstützung liegen, oder?
     
  3. JoergiW

    JoergiW Kbyte

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    312
    @Scasi

    Aha!!! Mann wird alt wie ne Kuh und lernt immer dazu!
    Muss man wissen sowas! :bet:
    Frage mich echt, wofür Microsoft-Programmierer bezahlt werden!! Für ne S-ATA Platte unter XP-SP2 werden Treiber von DISKETTE!! benötigt (und das im Zeitalter des DVD-Laufwerkes) und um Platten größer als 137GB muss man trotz SP4 noch selber Hand anlegen!
    Warum machen die es nicht wie bei Linux?? Alles Open-Source, und selber dazu programmieren, wenn nötig!
     
  4. athlon2001

    athlon2001 Kbyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    162
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen