1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Help: PC friert dauernd ein, nichts geht mehr

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von mechagodzilla, 17. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    Und das in unregelmässigen Abständen. Das ganze geht jetzt seit ein paar Wochen. Ich habe folgendes System: Pentium IV 1,6 Ghz, Win2000 mit allen Updates, MSI Geforce 3TI2000 Grafikkarte mit neuesten Treibern, Asus P4B Mainboard, 1024 MB Ram von Kingston, 160 GB Festplatte von Samsung....
    In letzter Zeit ist es häufig so, dass der PC einfriert (d.h. ich kann nichts mehr tun ausser Reset, nichts reagiert mehr), wenn mehrere Programme gleichzeitig laufen. D.h. er friert ein, wen ich ein neues Programm starte, oder wenn ich ein Programm beende. Ab und zu friert er auch ein, wenn ich ihn einfach anlasse und nichts mache. Bemerkenswert (vielleicht auch wichtig?) ist, dass sich die Geräusche des PCs stark ändern. Wenn ich z.B. ein File mit Winrar entpacke, ist das Geräusch des PC höher, sobald entpackt wurde, geht es wieder runter. Nicht unbedingt lauter, halt höher.
    Ich habe schon ein neues Netzteil eingebaut, eine neue Festplatte und neuen Arbeitsspeicher von Kingston. Das Problem besteht weiterhin!
    Da ich von zuhause arbeite, ist die Kiste samt TDSL nahezu den ganzen Tag an...
    Hat jemand Hilfe? Danke schonmal!
     
  2. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    Die Freude währte nur kurz. Heute ist es nach ca. 4 Stunden wieder passiert: Der PC ist eingefroren, nichts ging mehr. So langsam verzweifel ich :heul:
     
  3. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    das war ironisch gemeint.;) :p
     
  4. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    Ich weiss zwar nicht, von welchem PC ihr redet, aber meinen könnt ihr sicher nicht mit "Ultra-High-End-Maschine" meinen :)
    Am Sonntag habe ich das Bios auf die neueste Beta-Version geupdated, und ich will es nicht herbeischreien, aber bislang hatte ich noch keinen Absturz der Kiste. Ich lasse den heute mal wieder den ganzen Tag an, und dann mal gucken :bet:
     
  5. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    ja das denke ich auch wahrscheinlich reichts doch net aus bei so einer ultra-high-end-maschine
     
  6. GHULAND

    GHULAND Byte

    Registriert seit:
    5. Mai 2001
    Beiträge:
    19
    Ich hatte mal ein ähnkiches Problem,wenn Du noch hast setze testhalber mal ne PCI GRAKA ein
     
  7. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    kein problem - dafür gibts ja das forum hier:D
     
  8. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    Jo, da hast du recht. Ich hoffe nur, dass es auch daran liegt. Langsam fällt mir auch nix mehr ein, ausser alles neu zu kaufen :aua: Ich probier?s mal. Danke auf jeden Fall für deine Hilfe!!
     
  9. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    spiel doch einfach die beta drauf - weil was is besser? ne betaversion oder eine version mit der das system ununterbrochen abstürtzt?;)
     
  10. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    Naja, offiziell gibt es eine neuere Version, die ist aber nur Beta. Deshalb ja auch die Frage, wie ich ein altes wieder aufspielen kann...
     
  11. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    hast du mal nach einer neueren biosversion geschaut?
    also ich denk das liegt dann am bios wenn das alles danach angefangen hat!

    schau dich mal nach nem neuen bios um...
     
  12. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    Das Bios-Update habe ich vor ein paar Monaten gemacht. Ich meine, danach haben die "Einfrier"-Probleme angefangen. Damals habe ich das aber auf die hohen Sommertemperaturen zurückgeführt und mir das erwähnte NT geholt. Geholfen hat bislang alles nichts (neue Festplatte, neuer Arbeitsspeicher (2 Riegel a 512 MB) und jetzt noch neue CPU...
    Habe auch alle Windows2000 Updates usw. installiert, falls das wichtig ist
     
  13. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    das netzteil müsste eigentlich ausreichen meiner meinung nach...
    schwächer sollte es aber nicht sein.

    und wie war das mit dem biosupdate? - siehe mein voriges posting
     
  14. Nor

    Nor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. März 2003
    Beiträge:
    684
    hi
    wie viele speicherriegel hast du drinne ?
    dein chipsatz kann nur max 4speicherbänke fehlerfrei ansprechen.
     
  15. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    Naja, seltsamerweise habe ich seit samstag ne neue CPU mit 2,4Ghz, die auch für das Board passt und auch in der systemsteuerung korrekt angezeigt wird....

    Zu den NT Werten:
    Bei 3,3 V = 28A
    Bei 5 V = 40A
    Bei 12V = 18A

    Hier sind alle Details des NT aus dem hanbuch

    [​IMG]
     
  16. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    da steht deine cpu hätte 1814MHz aber du hast doch nur nen 1,6er - ist der also übertaktet?

    "Deine Netzteilwerte (Ampère):
    __ A bei 3,3 Volt
    __ A bei 5 Volt
    __ A bei 12 Volt
    Werte stehen auf dem Netzteil."
    bitte mal posten



    außerdem hast du im biosforum gerade geschrieben das du ein biosupdate gemacht hast. fingen die pobleme erst danach an oder schon vorher?
     
  17. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    Hi,
    hier ein Bild von MBM5 über die PC-Werte.

    [​IMG]

    Netzteil ist ein Silentmaxx mit 450 Watt

    Konflikte habe ich keine, auch nicht mit irgendwelchen Sachen hantiert. Habe mir gestern sogar noch eine neue CPU geholt, das Problem des Einfrierens besteht aber weiterhin... Langsam weiss ich auch nicht mehr, was das sein kann. Habe keine Lust mir nach und nach einen neuen PC zu bauen :-)
     
  18. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    mach mal die Treiber wieder drauf mit dennen er (hoffentlich) mal stabil gelaufen ist. Kontrolliere die CPU-Temperatur. lass mal Alles Speicherresistente weg was nicht von Microsoft ist (Virenscanner, Firewall und solche Geschichten) und schaue ob er dann stabil läuft.

    Grüße Wolfgang
     
  19. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Meinste? So 600-700W sollte es eher haben... :motz:
     
  20. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Deine Netzteilwerte (Ampère):
    __ A bei 3,3 Volt
    __ A bei 5 Volt
    __ A bei 12 Volt
    Werte stehen auf dem Netzteil.

    Dann: Deine Temperaturen (CPU und System)?

    Zusatzfragen:
    - hast Du IRQ-Konflikte im Gerätemanager?
    - hast Du mit DirectX-Versionen hantiert?
    - hast Du einen GraKa-Treiber installiert, ohne den alten vorher zu deinstallieren?

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen