1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

HELP: Rechner bootet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von rob2000, 21. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rob2000

    rob2000 Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2000
    Beiträge:
    39
    Hallo zusammen,

    ich hab seit Montag ein ernstahftes Problem mit meinem Rechner (Asus a7v133, Athlon TB 1200C, 2*256 133er Ram, GeForce2MX). Ich hab die Kisten laufen lassen um ne DVD zu rippen, und den PC automatisch runterfahren lassen eingestellt. Am Nachmittag ging beim Einschalten fast nix mehr: Nur die Lüfter haben ein Lebenszeichen von sich gegeben. Also alle Karten HDs, DVD usw ausgebaut, nix. GraKa raus, nix, ned mal ein Piepsen!!! Ram raus, wieder nix ausser drehende Lüfter. Das Netztreil isses nicht, ich hab ein anderes testweise ausprobiert. Der PC-Speaker ist jedenfalls nicht defekt und auch richtig angeschlossen. Das CMOS löschen half nichts.. Die CPU dürfte nicht überhitzt sein, es sind keinerlei Anzeichen zu sehen.
    Meine Vermntung: Bios Schrott, bloss warum? Gibts derzeit nen aktuellen Virus wie den CIH damals? Ichbin mit meinem Latein am Ende.
    Das einzige was er so macht wie erwartet ist wenn keine CPU eingebaut ist: man hört dann ein "klacken" aus dem Netzteil, was sich ja logischerweise ein- und ausschaltet, nachdem kein Verbraucher da ist. Auf den ersten Blick sahen auch alle Elkos und so auf dem MB ok aus, mir ist nichts aufgefallen was defekt sein könnte.
    Vielleicht weiss jemand Rat, ansonsten muss vermutlich ein neues MB her..

    Vielen Dank schonmal,

    Rob2000
     
  2. rob2000

    rob2000 Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2000
    Beiträge:
    39
    Erstmal danke für Eure Tips. Ich werde heut abend mir mal den Rechner nochmal näher ansehen..
    Also die CPU zeigte definitiv keine Überhitzungsspuren! Und wg. der Northbridge: ich weiss ehrlich gesagt ned genau, was der kleine Lüfter auf meinem MB genau kühlt, aber Northbridge könnte hinkommen ;-)
    Ich tipp echt auf nen Mainboard-Defekt. Wenn ich heut nix mehr rausfinde, werde ich das Teil nächste Woche zu meinem Händler bringen, und mal schaun was der sagt..
     
  3. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Ich denke ein typisches Beispiel für: Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Gruß
    Christian
     
  4. Microsoft_sucks

    Microsoft_sucks Byte

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    58
    Ich hatte da ein MSI K7T 266 Pro 2 RU und das hatte mit defektem CPU (den ich dir gerne zusende, wenn du es nicht glaubst) ein Piepen, dass sich anhörte wie ein Alarm-Signal. Da war auch nur der CPU kaputt, sonst nichts, denn ich habe nen neuen eingebaut und alles lief wieder. Der CPU hatte eben nur einen Hitzeschaden. Der die war nicht mehr vierecking, sondern mehr oder weniger rund gebrannt. Das bezeichne ich als kaputt. Ab und zu hat er zwar noch gebootet, aber dann hat er sich immer mit verscheidensten Fehlern verabschiedet! ICh weiss es nicht ob das jetzt was anders war aber ich glaube echt, es ist die CPU gewesen. Kann nur sagen, was ich erlebt habe!!!!

    Sebastian
     
  5. Microsoft_sucks

    Microsoft_sucks Byte

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    58
    Hi...

    Da rippen ein sehr aufwendiger Prozess ist, kann es sein, dass da wirklich etwas schaden genommen hat. Mir scheint auch ein Hitzeschaden am plausibelsten. Das kann aber alles sein. ICh vermute, dass es die die Northbridge auf dem Board geschmissen hat, denn wenn die nicht Aktiv gekühlt wird, kann es schon mal sein, dass die sich unter vollast und langer dauer verabschiedet. WEnn die bei dir nicht aktiv gekühlt iwrd, ist das nicht unwahrscheinlich. Denn wenn die Schrott ist, dann macht das Board echt nichts mehr. Und wenn der CPU schrott ist, piept das Board wie verrückt. Der hat bei mir damals Töne ausgegeben, da dachte ich ich stehe im Wald. Da hatte der Athlon sich mal auf 117 °C erwärmt und das leider nicht überlebt. Also wenn der DIE ok aussieht, dann hat der CPU auch nix! Anderen Ram und andere GraKa testen und wenn er dann immernoch nichts macht, dann isset das Board...
     
  6. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Wenn Du als Verbraucher nur die Platte/n ranhängst sollte es für das Netzteil ausreichen, das Du anschließend die Spannungen nachmessen kannst.

    Wenn die CPU kaputt, kommt kein Piepston!!!!!!! Denn ohne CPU ist das Board noch als Uhr zu gebrauchen aber sonst absolut Tot.

    Gruß
    Christian
     
  7. rob2000

    rob2000 Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2000
    Beiträge:
    39
    Muss erst mal jemanden finden mit ner passenden CPU ;-)
    Aber die CPU schliess ich eigentlich aus. Wenn die CPU defekt wäre, müsste ja vom Board aus auch ein Pieps-Ton geben, oder? Aber der kommt halt ned... Also ist mein Verdacht, dass was am MB (zB Bios) nicht stimmt.
     
  8. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    versuche es doch mal mit einer neuen cpu oder leih dir die mal von einem bekannten
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen