Hewlett-Packard trennt erneut Drucker- von PC-Sparte

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von X - Man, 14. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. X - Man

    X - Man Kbyte

    Registriert seit:
    24. April 2001
    Beiträge:
    155
    Drucker sind also profitabler als PCs.
    Kein Wunder bei den Preisen für Patronen und Zubehör. :bse:
    Die sind doch das Allerletzte! :(
     
  2. der.jojo

    der.jojo Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    325
    So so, wer also die Chefs verdoppelt spart Kosten?
    An wem wohl? :aua:
     
  3. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Sollen die von mir aus die Sparten trennen!
     
  4. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Frage mich wie oft die das noch machen wollen? Es gab in der Vergangenheit schon trennugen. Irgendwann wurde es wieder zusammen gelegt und wieder getrennt.

    Wo da der Sinn ist, frage ich mich ernsthaft.

    Aber da ich weder einen HP Drucker, noch einen HP Rechner kaufen will, kanns mir ja eh egal sein.
     
  5. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    HP Drucker haben doch eine gute Qualität!
     
  6. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Es mag ja sein das die ne gute Druckqualität haben, aber von den unterhaltskosten sind sie einfach zu teuer.

    Und mittlerweile ist es schon fast egal in welche Zeitschrift man schaut, die Canon und teilweise auch die Epson Drucker liegen bei den Tests überall auf den vordersten Plätzen. Dies gilt insbesondere für die Canons.

    Und zu allem überfluss sind die Canon selbst mit Originaltinte deutlich preiswerter zu betreiben. Ganz zu schweigen, was sich noch sparen lässt wenn man durchaus sehr gute Tinte von Fremdherstellern verwendet.

    Ich verwende beispielsweise überwiegend die Tinte von Geha in meinem Canon und habe bisher weder im Text, Grafik noch Fotodruck irgendwelche Qualitätsunterschiede feststellen können. Und die Patronen kosten mich im Schnitt nur etwas mehr als 3,5 € pro Patrone.

    Was die Qualität der PC Systeme angeht kann ich mittlerweile aber keine wesentlich Unterschiede zwischen einem HP System und irgendeinem andern System feststellen. Die Office Systeme sind auch nicht besser als die Office PCs von IBM oder Dell.
     
  7. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Das HP so teuer in der Unterhaltung ist, wusste ich nicht. Ich weiß nur, dass Lexmark megateuer ist.
     
  8. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Naja, Lexmark ist noch die Steigerung zu HP wenn man die Kosten betrifft. :)
     
  9. mike_x

    mike_x Kbyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    216
    HP - nicht mehr! :(
    Wenn meine Patronen leer sind, werde ich mir wohl einen Canon-Drucker kaufen.
    Die Patronenpreise von HP sind echt ne Frechheit, da wunderts mich nicht, dass die Druckersparte so profitabel ist.
     
  10. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Tja, ich hatte auch mal den Fehler gemacht und mir vor ein paar Jahren einen HP Drucker gekauft. Aber nachdem ich echt keinen Bock mehr hatte über 70 Euro für nen Satz Originalpatronen zu bezahlen , aber leider das Problem hatte das die Komaptaibeln Patronen bei mir irgendwie nicht richtig liefen, bzw. zu schnell eintrockneten, habe ich mir dann auch vor ungefär 2 Jahren einen Canon Tintenpisser geholt und bisher noch nicht bereut.

    Als wenig drucker, was den Farbdruck angeht, finde ich es gut, das die Patronen nicht eintrocknen, auch wenn der Drucker mal 2 Wochen nicht läuft.

    Für den normalen Textdruck etc. nutze ich eh nen Laserdrucker. Das ist immer noch billiger als jeder Tintnestrahler.

    ICh lach mich immer wieder innerlich kaputt wenn ich in irgendeinem Discouterprospekt wieder mal nen billigen HP oder Lexmark Drucker sehe. Vor allem wenn ich dann mitbekomme wie die Leute dann wie die Lemminge in den Laden laufen um die vermeintlich billigen Drucker zu kaufen. Ich stell mir dann immer die blöden Gesicher vor, wenn sie zum ersten mal neue Patronen kaufen, und bemerken das sie für den Preis schon nen neuen Drucker kaufen können. :D
     
  11. X - Man

    X - Man Kbyte

    Registriert seit:
    24. April 2001
    Beiträge:
    155
    Sicher! Aber wie sieht es mit den Kosten für die Verbrauchsmaterialien aus?
    Ich für meinen Teil werde mir nie und nimmer einen HP Drucker anschaffen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen