1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

!!!!!Hilfe!!!!!! 2100XP will nicht gehen

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von 3du4rt, 25. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. 3du4rt

    3du4rt Byte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    11
    hab mir nen 2100xp gekauft. nachdem ich ihn eingebaut hatte wollte ich ganz normal hochfahren. er ging zwar an aber das bild blieb schwarz. Monitor blieb im Stanbymodus. Der rechner aber selber lief. WARUM BRINGT ER MIR KEIN BILD UND FÄHRT NICHT GSNG NORMAL HOCH??? Das Board EPOX 8KHA+ dürfte nicht daran schuld sein weil es mit einem andren Prozessor funktioniert.
     
  2. Die Happy

    Die Happy Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    329
    Ich habe auch den Global Win Tak 58 Kühler.
    Wenn dein System mal läuft dann maile mir bitte mal deine Temperaturen mit dem XP 2100+
    pmarzadori@firemail.de
     
  3. 3du4rt

    3du4rt Byte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    11
    ich versuchs einfach noch mal mit nem biosupdate. aber wenn er wirklich abgeraucht ist warum fährt er dann noch hoch. dann dürfte doch eigendlich überhaupt nichts mehr gehen. (pc dürfte nicht mehr anlaufen) oder? müsste er nicht auch äussere schäden haben wenn er wirklich abgeraucht ist??? es ist nämlich nichts am prozessor selber festzustellen(schaden)
    [Diese Nachricht wurde von 3du4rt am 25.08.2002 | 23:40 geändert.]
     
  4. 3du4rt

    3du4rt Byte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    11
    werd ich versuchen. ich habe den prozessor bei einer firma im internet bestellt. mein board besitzt die revision 2.0 jedoch weiss ich nicht welches bios sich drauf befindet. und zwar habe ich das board bei epox eingeschickt weil es defekt war und habe ein neues bekommen. ich konnte es bis jetzt jeoch noch nicht testen weil der 2100xp ja nicht funzt. mit meinem freund seinem prozessor 1333c läuft es aber. mein freund hat ein EPOX EP-8K3A+ mainboard, revision ka aber das dürfte eigendlich egal sein weil es das board ja erst 1 oder 2 monate gibt, oder??

    mfg
    und thx das du dich so abmühst
     
  5. 3du4rt

    3du4rt Byte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    11
    dat is die silbere oder??? die hab ich. soll ich dann ein update mit einem andren prozessor machen und dann erst den xp reinhauen??? kann der prozessor defekt sein, bei den problemen die er macht oder liegt es doch an was andrem??? wie kann ich feststellen ob der prozessor defekt ist??? hab ich eigendlich noch garantie auf den prozessor falls er kaputt wäre???
    [Diese Nachricht wurde von 3du4rt am 25.08.2002 | 14:14 geändert.]
     
  6. 3du4rt

    3du4rt Byte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    11
    also ein bei meinem board bios-update habe ich nicht gemacht aber meinem freund seinem wurde mit einen amd athlon 1333 vorher eines gemacht und da ging er auch nicht. was hat das für folgen wenn du ein biosupdate mit dem alten prozessor machst???
    habe einen Global WIN TAK58 Dual Fan Super Silent lüfter. dieser ist für amd 2100 xp freigegeben. habe ein enermax EG365AX-VE 350watt netzteil. Volt und ampere weiss ich net. sry
     
  7. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    1. Also: BIOS-Update machen

    2. Du hattest Dich geäussert "bei Deinem Freund ging er auch nicht". Aber jetzt wollen wir nicht darüber lamentieren - BIOS ahoi, und alle hoffen!:)

    Gruss,

    Karl
     
  8. megatrend

    megatrend Guest

    geht nicht\'.

    Gruss,

    Karl
     
  9. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Ein Update mit dem alten Prozi machen und dann den XP reinhauen.

    Wenn der Prozessor defekt geliefert wurde, dann hast Du sicher Garantie. Falls der Prozessor durch unsachgemässe Montage, ungenügende Kühlung zerstört wurde, dann gibt\'s keine Garantie, ausser der Lüfter wäre wirklich schuld. Es dürfte aber nicht einfach sein, einen Lüfterhersteller zu einer Garantieleistung in Form eines neuen Prozessors zu bewegen.

    Wo hast Du den Prozessor gekauft? In einem Laden oder in einem Versangeschäft? Falls der Versuch nach einem BIOS-Update auch fehlschlagen sollte,

    Wie ich übrigens grad auf der Epox-Seite nachgelesen habe, brauchst Du für den XP 2100+ ein BIOS datiert vom 4.4.2002 oder jünger. Zudem sollte das Board die Revision 2.0 (oder höher) besitzen. <B>Beides muss zutreffen</B>(Quelle: http://www.epox.nl/info/CPU-Support.pdf).

    Was hat Dein Kollege für ein Board, und welche Revision?

    Gruss,

    Karl
     
  10. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Es gibt Boards, bei denen funktioniert ein Athlon XP oder ein Prozessor ab einer bestimmten Taktung erst nach einem BIOS-Update.

    Noch eine Frage: hast Du Wärmeleitpaste verwendet? Oder nur den Wärmeleitpad?

    Von Wärmeleitpads rate ich ab, unbedingt Wärmeleitpaste verwenden, am besten Arctic Silver 3.

    Gruss,

    Karl
     
  11. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Fragen: hast Du vor dem Einbau des neuen Prozessors ein BIOS-Update mit dem alten Prozesor auf eine aktuelle BIOS-Version gemacht? Was hast Du für einen Lüfter; und ist er für den Athlon 2100+ freigegeben? Was hast Du für ein Netzteil - und wieviele Ampère hat es bei 3,3 Volt und wieviele Ampère hat es bei 5 Volt?

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen