1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Hilfe bei der Verarbeitung von plexi und metall!

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von C2R, 19. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. C2R

    C2R Kbyte

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    192
    Hallo

    Ich bastle gerade ein bissl an meinem bigtower rum den ich mir kürzlich geholt habe.
    Nun meine frage:
    Wie schneidet man am besten das metall vom gehäuse?
    "Ich habe einen dremel und mir heute ein mit diamanten besteztes sägeblatt geholt das funzt zwar aber ein wenig langsam, mit der stichsäge ist auch nicht so mein fall."

    Aber mein viel größeres problem ist wie ich mein plexi fräse?
    Wollte einen Hanfblatt oder einen drachen rein fräsen eigentlich ist es ja egal was hauptsache es gefällt.
    Das langweilige viereck- window will ich auch net was könnte man denn noch so nehmen? Was habt ihr?


    Danke :bet:

    C2R
     
  2. Lars_Lang

    Lars_Lang Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    668
    Wenn du mit dem Dremel Metall bearbeiten willst nimm am besten eine Kohlenstoffscheibe oder Diamantscheibe die auch für Metall gedacht ist. Mit Dremel ist es eben eine er mühsame und Zeitaugwenige Arbeit.

    Mit der Stichsäge nimmst du am besten eine Korbes Sägeblatt das für Metall ausgelegt ist. Das geht nach meine Erfahrung schneller und das Ergebnis ist gleich oder sogar besser du mit der Stichsäge besser die Kurven sägen kannst.

    Das Plexiglas kannst du mit der Stichsäge oder mit dem Dremel aussägen nur bei den Kurven bekommst du Dremel Probleme.
    Und für Plexiglas nimmst du für die Stichsäge eine feines Holzsägeblatt.


    Habe es schon mit Dremel und Stichsäge gemacht und nach meiner Erfahrung würde ich dir dich Stichsäge empfehlen!

    Mfg Lars Lang
     
  3. BlueBird_05

    BlueBird_05 Kbyte

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    485
    Plexiglasbearbeitung da gabs schon mal n thread hier .... versuchs mal mit der suchfunktion.... einen hab ich hier verlinkt
    (http://www.pcwelt.de/forum/thread141966.html)
    Plexiglas mit einem sehr feinen Stichsägeblatt sägen (in einigen Baumärkten gibt es sogar welche extra für Plastik.... die sind gut geignet ....und langsam sägen sonst sägtste nicht sondern reist und das verurstacht Absplittungen ......
    Metall kann man gut mit einem feinen blatt (viele zähne nicht so wie bei nem holzsägeblatt) und einer stichsäge schneiden .. ich kan zuerst auch ent mir kla ... auf nem ähnlichem metallstück n bissl probesägen ... dann geht das nach ner zeit ....
     
  4. holger-42

    holger-42 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    395
    Plexiglas schmilzt sehr schnell. Daher solltest du wie gesagt langsam und mit Holsblatt sägen. Dremel kannst du hierbei so gut wie vergessen. Die Gravur kannst du am saubersten mit einem Sandstrahl und der passenden Schablone hinkriegen, das ist aber sehr teuer wenn du niemanden kennst der so ein Gerät hat und je nach Motix auch mühselig.
    Ich habs damals mit einem langsamen Dremel gut hingekriegt.
    Hauptsache es schmilzt nicht. Falls du die Gravur aktiv beleuchten willst, achte darauf, dass die Aussparungen besnders sauber gedremelt sind, sonst kriegst du eine zu große Lichtstreuung in der Scheibe und kleb am besten die LEDs oder was immer du nimmt auf der inneren Glasfläche mit Tape ab.
    Das Blech mit einem feinen Sägeblatt + Stichsäge sägen. Achte darauf, dass du nicht zu oft absetzt denn dadurch (so wie durch ein grobes Blatt) erhöht sich die Gefahr dass du leichte Knickstellen ins Blech machst, wenn die Säge verkantet. Und: langsam sägen. Das Blech so gut es geht einspannen und am besten mit dem ganzen Körpergewicht drauf, damit du Schwingungen minimerst. Mit nem Dremel kannst du zur Not Feinheiten nacharbeiten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen