1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Hilfe ! Bei mir piepts nur noch

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von joeku, 4. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. joeku

    joeku ROM

    Registriert seit:
    3. Juni 2003
    Beiträge:
    6
    genau wie der Titel schon sagt!

    wenn ich meinen pc (Win98) starten will (also nicht den, mit dem ich hier schreibe), hört sich für 5 sec alles normal an. Schätze mal wenn er mit dem RAM-Test anfängt piept (hm, was piept da eigentlich? mainboard?) er 3 mal schnell danach in regelmäßigem abstand 7 mal..............dann passiert 2 minuten nichts...danach piept er wieder 3 mal...dann nix mehr!!

    in den ersten 4 sec wird der monitor wohl angesprochen (leuchte grün) dann geht er auf standby (orange)...ich habe also kein Bild, um irgendeine Fehlermeldung nennen zu können.

    Den Arbeitspeicher habe ich schon mal rausgenommen und wieder reingesteckt!

    Ansonsten Festplatten, CD-ROMs alles mal ein und ausgestöpselt...(auch einzeln getestet)

    Was vermutlich die Ursache ist/war....habe meine uralt voodoo2 aus dem geräte-manager entfernt und danach ohne Neustart die desktop-anzeige-eigenschaften geöffnet (jaja, lacht nur).....geöffnet kann man nicht sagen...direkt schwarzer Bildschirm und es ging nichts mehr....Neustart...oben genanntes Phänomen!

    System Win98, 350Mhz amdK6-2, 320 Mb RAM, Matrox G200 Grafik, Voodoo2, SOundblaster 64, Hauppauge Nexus TV-Karte ....

    vor diesem Absturz lief alles stabil

    so, habe jetzt noch anderen arbeitsspeicher gefunden mit dem startet er !!! toll...habe ich jetzt hoffentlich nur den Speicher abgeschossen!
    [Diese Nachricht wurde von joeku am 04.06.2003 | 01:49 geändert.]
     
  2. joeku

    joeku ROM

    Registriert seit:
    3. Juni 2003
    Beiträge:
    6
    danke für die schnelle antwort!

    aber jetzt geht wieder alles ! tsss....

    einmal mit uraltem 32 mb ram hochgefahren.....danach einzeln anderen speicher eingesetzt !!

    was für ein schock !
     
  3. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Wenn es schon beim Booten piept
    dann wird durch die Anzahl und Art
    der Signaltöne gemeldet welcher
    Hardwarefehler aufgetreten ist.
    Hängt vom Bios ab... Was die jeweiligen
    Töne bedeuten kannst du z.B. hier erfahren:

    http://www.bios-kompendium.de/

    Signaltöne beim Award-Bios:

    1x kurz alles ok.
    1x lang Speicherproblem, Module sitzen nicht richtig oder sind oxydiert. Das Signal wiederholt sich nach einer Pause.
    1x lang 1x kurz Fehler auf dem Motherboard
    1x lang 2x kurz Videoproblem, Grafikkarte defekt oder sitzt nicht richtig; gegebenenfalls austauschen.
    1x lang 3x kurz bis Version 1.6
    EGA Speicherfehler ab Version 3.03
    Tastatur-Kontroller Fehler ab Version 4.5
    Grafikkartenfehler
    3x lang Fehler im Tastatur-Interface (3270)
    4x lang Wenn ein thermo geregelter Prozessorlüfter verbaut wurde. kurzfristig einen ungeregelten
    anzustecken, den Rechner zu starten und im Bios die Funktion für die Lüfterüberwachung abzuschalten. Eventuell nur bei ECS K7VZA
    2x kurz Kleiner Fehler der meistens auf dem Monitor angezeigt wird. Dann an Hand der Fehlermeldung überprüfen, beheben oder mit F1 den Bootvorgang fortsetzen.
    Dauerton Speicher- oder Videoproblem, Speicher oder Grafikkarte wird nicht gefunden.
    wiederholt kurz Problem mit der Stromversorgung des Motherboards
    Sirenenton Lüfter ausgefallen oder Lüfter hat keine Rotationsabfrage bzw. ist nicht angeschlossen. (zeigt "N/A")
    Temperatur zu hoch (MB / CPU)
    Spannung zu hoch oder zu niedrig. (ggf. durch Netzteildefekt)
    Sporadischer PingPong-Beepton Spannung der CPU ist für diese CPU nicht korrekt
    CPU Lüfter schwankt sehr stark. (besonders bei Doppellüftern die nur über einen Connector angeschlossen sind)
    10 Sekunden dauernder Ton mit nachfolgendem Abschalten des
    Rechners Bedeutet, dass der CPU-Lüfter nicht oder zu langsam läuft. Besonders schlimm, wenn der Lüfter neu ist... Besonders schlimm, wenn es ein neuer Lüfter mit 80mm X 80mm ist und das Board die niedrige Drehzahl von 3000 U/Min. nicht erkennt, bzw. nicht verarbeiten kann. Dann sollte im BIOS
    die Lüfterüberwachung für den CPU-Lüfter abgeschaltet werden (mit einem schnell drehenden kleinen Lüfter geht das). Allerdings ist diese Verfahrensweise bedenklich. Wenn der Lüfter tatsächlich einmal ausfällt, dann war\'s das...

    Gruss Wolfgang
    [Diese Nachricht wurde von Wolfgang77 am 04.06.2003 | 01:59 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen