Hilfe bei Samba

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von Der Eiserne II, 28. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Eiserne II

    Der Eiserne II Kbyte

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    263
    Hallo zusammen.

    Muß ich Samba bei SuSE 8.1 irgent wo einstellen und wenn ja wo bitte?

    Danke
     
  2. krskrt

    krskrt Byte

    Registriert seit:
    14. September 2001
    Beiträge:
    92
    Von swat oder auch webmin rate ich persöhnlich ab, hab schon einige samba-Konfigs zerschossen, weil swat schon beim blossen Aufruf im Browser die smb.conf änderte, alles war neu einzustellen.
    Also samba wird installiert sein, dann rufst du auf der Konsole unter root den Befehl "insserv smb" auf, damit wird der smb-Dämon beim nächsten Systemstart aufgerufen und der Sambaserver mit gestartet. Da du ja nicht gleich neu booten willst, sind ja nicht bei Fenster, gibst du ein "rcsmb start", dadurch rufst du ein Startscript auf und du solltest poositive Aussagen am Monitor sehen.
    Die smb.conf muss erstmal nicht geändert werden, jeder Nutzer, der einen Account auf dem Server hat, hat automatisch sein Verzeichnis als Freigabe.
    In der Datei smbuser trägst du jeden Nutzer ein nach dem dortigen Schema Linux(Account)Name ___ Windows Anmeldenamen, das können auch mehrere sein, z.B.
    meier meier Meier Maier Mayer
    Nun gibst du an der Konsole ein smbpasswd -a meier (also den Account) und jeder gibt sein Freigabepasswort ein. Mit dem Befehl "rcsmb restart" wird die neue Konfig one reboot neu eingelesen und ist sofrt aktiv. Stimmt das mit dem Fenster-Passwort überein erfolgt keine Abfrage des Passwortes beim Zugriff auf die Shares, sonst ja.

    Damit sollte es erstmal gut zu arbeiten sein. Dann erzeugst du noch ein Verzeichnis auf das alle Nutzer zugreifen können und begrenzt den Zugriff per valid_users in der smb.conf auf die lokalen Nutzer.
    Ich habe zusätzlich noch einen virtuellen Drucker angelegt, mit dem ich aus jedem Programm heraus pdf erstellen kann.
    [Diese Nachricht wurde von krskrt am 28.02.2003 | 21:37 geändert.]

    Ändere noch die Angabe der Workgroup, sonst geht nichts, bei einem Zugriff von Win98 muss ein Schlüssel in dei Registry zugefügt werden.
    [Diese Nachricht wurde von krskrt am 28.02.2003 | 21:39 geändert.]
     
  3. mrs081174

    mrs081174 Byte

    Registriert seit:
    14. Juli 2002
    Beiträge:
    22
    Hallo,
    es gibt eine graphische Oberfläche für Samba die nennt sich Swat!
    Du mußt zuerst über Yast 2 Swat aktivieren danach startest du den Konqueror und gibst folgendes ein http://Rechnername:901
    Sollte funktionieren!

    [Diese Nachricht wurde von mrs081174 am 28.02.2003 | 20:14 geändert.]
     
  4. Der Eiserne II

    Der Eiserne II Kbyte

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    263
    Also daß ich von Linux noch nicht viel Ahnung habe muß ich doppelt Unterstreichen oder sagen wir lieber gleich über haupt keine Ahnung.

    Ich habe aber ein schlaues Buch daß heißt Linux Installation, Konfiguration, Anwendung mit über 1000 Seiten. Und dieses besagte schlaue Buch meint es gibt für fast jedes Netzwerk Protokoll ein X Einstellungsprogramm. Halt so ein Progamm für so doofe Windoof User wo man nur mehr mit der Maus kreuzerln machen muß. Wo man nicht in der Shell alle befehle händisch und auswendig wissen muß. Weiters schweigt sich das Buch über die Programme auß weil es auf die jeweilige Distrie ankommt. Gibt es wirklich so ein Tool für Samba und wie heißt es? Oder bleibt mir nur die Shell über. Weil mit der Shell stehe ich eher auf Kriegsfuß hat was damit zu tun daß mein Englisch wie meine Linux kenntnisse nicht da sind.
     
  5. sono1981

    sono1981 Byte

    Registriert seit:
    31. Januar 2003
    Beiträge:
    42
    hier hättest du zb schon mal ein smb.conf das dir
    in der arbeitsgruppe workgroup
    den ordner /home/daten/
    für alle die drauf zugreifen wollen
    freigibt

    #SAMBA.Conf
    [global]
    workgroup = workgroup
    server string = Samba-Server@sono2
    load printers = no
    invalid users = root
    log file = /var/log/samba/log.%m
    max log size = 1000
    syslog = 0
    security = share
    encrypt passwords = yes
    dns proxy = no
    unix password sync = no

    [Daten]
    comment = daten
    browseable = yes
    path = /home/daten/
    public = yes
    read only = no
    writable = yes
    guest ok = yes
    create mask = 0777
     
  6. sono1981

    sono1981 Byte

    Registriert seit:
    31. Januar 2003
    Beiträge:
    42
    jesses , kennst du dich mit Linux aus ?
    eher nicht oder ,
    es gibt da gewisse dateien wie smb.conf in denen du samba configurieren kannst .
    dir das jetzt zu erklären würde den rahmen sprengen , aber du solltest mal ein bischen googeln , suche nach samba , smb.conf und sowas . das hilft .
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen