Hilfe bei T-Sinus 130 datapack

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von Morpheus_2k, 24. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Morpheus_2k

    Morpheus_2k Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2002
    Beiträge:
    92
    Hallo Leute,
    bevor ihr wieder kommt und sagt, such doch mal im Forum, das hab ich bereits und nix passendes gefunden.
    Wie ihr wohl alle wisst, ist das ein Packet mit WLAN und Router, etc. Also ich bekomme auch eine verbindung zwischen dem USB-Adapter und der Basis. Voller Empfang. Das Problem ist, ich weiß nicht, wie ich ins Internet komme, außer über die Konfigurationsseite des Routers. habe schon vieles ausprobiert. eine DFÜ-Verbindung oder eine Verbindung durch die T-Online Software funzt nicht. Obwohl ich die Daten immer richtig eingegeben habe. Gibt es da bei nem Router ein anderes Verfahren? Habe übrigens Win XP Professionell und den IE 6. Habe da auch in den LAN Einstellungen des IE\'s alles deaktiviert.
    Wer kann mir helfen?! Ist sehr lästig immer über den Router direkt online zu gehen. Kann ich eigentlich irgendwie erkennen, wielange ich online bin und wieviel traffic ich hab?
    Danke für die hilfe.
    MFG, Christian
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    >das ist ja mist! und wenn ich den autostart abstelle, dann muss ich auch immer über die seite konfiguration ins internet gehen durch "verbinden" oder gibbet da ne andere möglichkeit? Weil wenn ich den Browser starte will ich auch nicht immer gleich online sein.

    Nein, es ist viel einfacher : Wenn Du den Browser startest und die Browser-Konfiguration ist so, wie sie Erbze beschreibt; dann wählst Du Dich automatisch ins Internet ein ( bei Mozilla/Netscape mußt Du überhaupt nichts einstellen), auch wenn Dein Router momentan nicht online ist. Was das Trennen anbetrifft, solltest Du Dir das anschauen, was ich zum Volumentarif geschrieben habe.

    franzkat
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Dein ICQ funktioniert deshalb nicht mehr, weil Du erst in dem Router den ICQ-Port für die Rechner im LAN freischalten mußt, mit denen Du diesen Service nutzt. Ich weiß- weil ich\'s nicht selbst verwende, den ICQ-Port nicht, aber das ließe sich ja feststellen.Dann mußt Du unter virtueller Server die Ports freigeben.Die Telekom benutzt mit virtueller Server einen etwas ungewöhnlichen Begriff. Normalerweise läuft dieser Mechanismus unter der Bezeichnung : Port Forwarding.

    franzkat
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @erbze

    Hier sollte man aber folgende Besonderheit bei volumenorientierten Tarifen beachten : Da T-Online z.B. bei jeder Einwahl mindestens 1MB abrechnet, egal welche Datenmenge man tatsächlich in Anspruch nimmt, kann es unter Umständen klüger sein, die Idle-Zeit eher etwas höher einzustellen. Denn wenn ich z.B. oft e-mails abfrage, summiert sich so bei sehr kurzen Idle-Zeiten das Transfer-Volumen, währenddesssen bei höheren Idle-Zeiten alles über eine Einwahl läuft. Zusammengefasst : Bei Volumentarifen die Idle-Zeiten eher großzügiger bemessen.

    franzkat

    [Diese Nachricht wurde von franzkat am 29.06.2003 | 10:49 geändert.]
     
  5. Morpheus_2k

    Morpheus_2k Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2002
    Beiträge:
    92
    das ist ja mist! und wenn ich den autostart abstelle, dann muss ich auch immer über die seite konfiguration ins internet gehen durch "verbinden" oder gibbet da ne andere möglichkeit? Weil wenn ich den Browser starte will ich auch nicht immer gleich online sein.
    Noch ne Frage, warum startet mein ICQ nicht mehr automatisch, wenn ich so online gehe? Erkennt er nicht automatisch die verbindung?
    Kannst du mir auch sagen, warum mein Norton Virenscanner nicht mehr funktioniert, wenn ich den T-DSL Speedmanager installiert habe?
    [Diese Nachricht wurde von Morpheus_2k am 27.06.2003 | 19:38 geändert.]
     
  6. erbze

    erbze Byte

    Registriert seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    76
    Man kann im Konfigurator eine Idle Zeit bzw. Wartezeit heißt das beim Sinus, glaube ich, einstellen (z.B. 3 Min.). Ist man diese Zeit inaktiv, wird die Verbindung getrennt. Das nützt natürlich nichts, wenn man auf dem Rechner Programme hat, die sich selber einwählen wollen (z.B. Auto-Updates, Spyware). Dann bleibt der Router trotzdem online.
    Ich kann Dir in dem Fall nur empfehlen von der Seite des Konfigurators, wo man den Button "Trennen" findet, eine Verknüpfung auf Dein Desktop zu legen. Bei Bedarf klickst Du darauf um dann zu trennen. Das Umständliche dabei: Du musst immer den PIN eingeben. Aber anders bekommt man den Router nicht dazu zu trennen.

    cu erbze
     
  7. Morpheus_2k

    Morpheus_2k Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2002
    Beiträge:
    92
    Okay, das funzt soweit, aber wie bekomme ich die Verbindung dann wieder geschlossen, wenn ich aus dem Netz will. Habe nämlich noch keine Flatrate, das dauert erst noch etwas, bis ich mir das monatlich erlauben kann. Bis dahin muss ein Volumentarif herhalten. Daher auch die Frage zum Speedmanager.
     
  8. erbze

    erbze Byte

    Registriert seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    76
    Hi,

    also zunächst mal: mit einem Router läßt sich keine DFÜ-Verbindung einrichten! Die Einwahl übernimmt der Router selber.
    Im Internet Explorer muss unter "Extras/Internetoptionen/Verbindungen" der Punkt bei "keine Verbindung wählen" gesetzt werden. Sollte noch eine weitere Netzwerkkarte im Rechner sein, sollte die am besten im Gerätemanager deaktiviert werden. Bei der T-Online Software muss als Zugangsart "LAN" ausgewählt werden.
    Nachdem der Router einmal stromlos gemacht wurde, ist die erste Einwahl danach immer nur über den Konfigurator möglich (Diebstahlschutz, kein Scherz). Danach sollte es reichen, im IE eine Internetadresse einzugeben. Voraussetzung: in der Konfiguration ist der Punkt "Automatisch Verbinden" angehakt.

    cu erbze

    www.sinus-gigaset-forum******
     
  9. Morpheus_2k

    Morpheus_2k Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2002
    Beiträge:
    92
    Tja, ich hatte bereits vorher alles so gemacht, wie sie es beschrieben haben. Es funktioniert nicht.
    Zum Thema Treiber: Der für das 130 data Empfängerteil oder wofür? Habe ja XP, da muss doch kein Treiber für DSL installiert werden, oder? den PPPoe-Treiber hat XP ja dabei.
    Und wer kann mir bei dem Problem mit dem Speedmanager helfen?
    DANKE
     
  10. eise

    eise Kbyte

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    148
    keine Panik.
    Der gute Mann kann lesen - da bin ich sicher.
    Das Problem liegt - wie so häufig - bei der Telekom.

    Unbedingt den neuen Treiber aus dem Internet herunterladen!
    Die Treibersoftware auf der mitgelieferten CD ist nicht kompatibel mit der Firmware des Routers.
    ich habe zwei Tage geschwitzt, bis ich den faux-pas der DTAG enteckt habe....
    Die Telekom weist übrigends in ihrem Downloadcenter auf dieses Problem hin - aber was machen diejengen, die niemanden haben, der für sie im Internet nachschaut?

    Viel Spaß damit - die Anlage ist nämlich gut...

    Stefan
     
  11. imogen

    imogen Kbyte

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    243
    Hi Christian,
    in Kurzform, weil ich derzeit auch keinen passenden Router hier stehen habe:
    Im Router die WAN-Einstellungen mit den Providerdaten füttern. Autoreconnect (auch Idle-Time genannt) aktivieren. Tragen Sie eine Zeit ein, sonst steht die Verbindung bis zu einer Zwangstrennung. Wenn Sie das nicht aktivieren, müssen Sie immer von Hand starten.
    LAN auf DHCP oder auch nicht. Wenn ja, empfehle ich den IP-Bereich so eng wie nötig zu wählen. WEB-Verschlüsselung zunächst nicht aktivieren, um sicher zu sein, dass die Verbindung an sich steht. Achten Sie auf gleichlautende SSID und Kanal.
    In den DFÜ-Verbindungen des PC das TCP/IP-Protokoll aktivieren und auf DHCP stellen oder die IP-Adressen von Hand eintragen.
    Meist muss (im Router) auch der DNS-Server von T-Online eingetragen werden, weil es sonst Probleme mit der Namensauflösung geben kann. In den Verbindungseinstellung von IE bzw. Zugangssoftware von T-Online den Verbindunsaufbau deaktivieren. Sonst versuchen die den Aufbau nach bisheriger Methode und finden keine Modem-Verbindung.
    Die WEB-Verschlüsselung aktivieren. Wählen Sie das Autogenerieren nur einmal und tragen Sie bei den anderen Geräten die Schlüssel von Hand ein. Es scheint mir so zu sein, dass das Autogenerieren nicht immer zum gleichen Ergebenis führt.
    So, jetzt hoffe ich, dass ich in der Kürze nichts wesentliches vergessen habe. Ansonsten, siehe Link oder das Sonderheft Netzwerke von PC WELT. Sind für Ihre Belange ausreichend.
    ciao
    imogen
     
  12. Morpheus_2k

    Morpheus_2k Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2002
    Beiträge:
    92
    Ich bin Ihnen nicht böse, aber ich habe das Handbuch mindestens 3 mal durchgelesen und mein Problem das ich habe, kann dort nicht gelöst werden. Es ist ja nicht das Problem, das das Netz nicht funzt, ich bekomm ja super connections, aber ich kann egal, wie auch immer, weder mit der Software noch einer DFÜ Verbindung ins Netz. Das kann doch nicht sein oder? Und es ist ausgeschlossen, das ich dabei etwas falsch gemacht habe, da ich einen Kollegen hier sitzen hatte, der selber seine DFÜ-Verbindung genauso am laufen hat. Durch googlen habe ich leider auch noch nicht das passende gefunden.

    PS: Den Speedmanager habe ich mittlerweile mal installiert, doch dabei ergibt sich, das 1. Mein Norton Antiviren Scanner sich komplett aufhängt und 2. das der Verbindungstest fehlschlägt. Was kann das sein?
    [Diese Nachricht wurde von Morpheus_2k am 25.06.2003 | 20:49 geändert.]
     
  13. imogen

    imogen Kbyte

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    243
    Hi Christian,
    seien Sie bitte nicht böse, aber die Konfiguration ist im Handbuch so gut erklärt, dass man eigentlich nichts falsch machen kann. Wenn man auch nur Grundkenntnisse hat, kann man das auch ohne Handbuch einrichten.
    Daher mein Vorschlag: Finden Sie einen Bekannten der Ihnen hilft (es gibt wie immer viele Wege nach Rom und die Diskussion, welcher besser ist, ist müssig) oder googlen Sie nach Netzwerk einrichten.
    Zu anderen Frage: T-Online bietet ein solches Tool (DSL-Speedmanager 4.0), bietet aber auch online Ihre Verbindungsdaten. Letztere sind nicht aktuell, stimmen dafür aber abrechnungsmässig (es wird immer auf volle MB aufgerundet, was das Tool nicht macht).
    ciao
    imogen
    www.windows-netzwerke.de
    [Diese Nachricht wurde von imogen am 25.06.2003 | 13:58 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen