1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Hilfe benötige Tarifberatung !!!!

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Stefan73, 11. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stefan73

    Stefan73 ROM

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    5
    Hallo,
    ich habe derzeit einen ISDN-Anschluss (DSL leider nicht möglich) und surfe mit 2 PC´s im Netz. Ich nutze das Tool Geizkragen Lcr, (CallbyCall Tool) um immer den günstigsten Anbieter wählen zu können. Leider scheinen die Tarife dort falsch hinterlegt oder sind verändert worden. Gestern musste ich für 3 Std. über 4 € pro PC also 8 € bezahlen.
    Ich bin sehr lang und oft tagtäglich mit zwei Computern im Netz, teils beruflich und teils wegen WoW und suche den günstigsten Anbieter. Eine ISDN-Flat habe ich noch nicht gefunden. Ich bitte um jede Art von Hilfe, damit ich meine Kosten (ca. 250 €) im Monat senken kann.
    Bin für jede Art von Hilfe und Tipps dankbar........
     
  2. ohmsl

    ohmsl Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    3.050
    Versuch es doch mal mit den Smart-Surfer-Tool von Web.de.
    Das ermittelt auch immer den günstigtsten Anbieter.
     
  3. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    Ich hab bis vor kurzem Fritz!Web benutzt. Als erstes gehören die PCs per gemeinsamer Internetverbindungsfreigabe zusammen, damit nur noch eine Leitung zu bezahlen ist (bei Fritz!Web lässt sich die 2. Leitung manuell oder automatisch an-/abschalten). Dann gehe auf die Suche nach Onlineanbietern. Ich war mit den by-Call Tarifen von Arcor ganz zu frieden. Nimm ausschließlich welche ohne Einwahlgebühr und erstelle danach in Fritz!Web ein entsprechendes Zeitprofil. Nun noch die automatische Trennung bei Inaktivität aktivieren (Kompromiss: 15 Sekunden beim Minutentakt) und fertig. Gegenüber der manuellen Ein- und Abwahl, hat dieses bei mir seinerzeit ca. 2/3 der Kosten gespart.

    Gruss, Matthias

    PS: Nachteil: Man muss alle paar Monate die Preise neu vergleichen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen