1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Hilfe das Notebook lädt nicht mehr!!!

Dieses Thema im Forum "Notebooks, Netbooks" wurde erstellt von Firewireray, 23. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Firewireray

    Firewireray ROM

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    2
    Guten Tag, ich habe folgendes Problem:

    Ein Bekannter hat sein Notebook herunterfallen lassen und nun funktioniert der Ladevorgang nicht mehr. D.h. die Stromführung zwischen Netzteilstecker am Notebook und dem Akku ist intern gebrochen/kaputt. Eine Reparatur würde ca. 700 € kosten... Das Notebook funktioniert im Akkubetrieb einwandfrei und das Netzteil ist auch in Ordnung.

    Ich habe eine Email an den Support des Notebookherstellers geschickt und mir wurde ein externes Ladegerät für den Akku empfohlen. Leider gibt es für dieses Notebook keine externe Ladestation.

    Frage: Ist es möglich so etwas selbst zu bauen um die Ladung über das Notebook zu umgehen?

    Wenn ja: Welches Equipment benötigt man dafür?

    Vielen Dank im voraus für eure Mühe!!!
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    das Notebook zu zerlegen und die gebrochene Platine zu löten ist nicht einfach, ein Ladegerät für den Akku bauen allerdings auch nicht. Bist du von Beruf Elektroniker oder kennst du einen ??.

    Wolfgang77
     
  3. Firewireray

    Firewireray ROM

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    2
    Nein, kenne ich leider nicht. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen dass es keine externe Lademöglichkeit für diesen Akku gibt. :aua:

    Es gibt doch sonst jeden Müll ;)

    Hier mal der genaue Name des Notebooks:

    Toshiba S3000-214

    Name des Akkus:

    PA3098U- 1BRS (14.8V und 3900 mAh)
     
  4. r.ganz

    r.ganz ROM

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo firewireray,

    habe das gleiche Poblem. Nur lädt mein s3000-214 nicht mehr und läßt sich nicht am Netz betreiben, weil einmal die Stromversorgung falsch gepolt war. Vom Akku arbeitet er einwandfrei, aber der ist bald leer. :-(

    Wir sollten uns austauschen, wenn einer eine Lösung für das Laden des Akku´s mit extenen Netzteil hat, oder es gelingt, den Akku zu simulieren. Das ist nicht so leicht, da Akku und PC über eine sehr aufwendige Elektronik im Akku kommunizieren und ein erster Versuch, ledigleich die 4 LiZellen á 8V zu simulieren, keinen Erfolg brachten. Vielleicht weiß ja einer an dieser Stelle weiter?

    Gruß


     
  5. stemame

    stemame ROM

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1
    Hi,

    endlich mal ein Beitrag der meinem Problem in etwa enstpricht.
    Mein Akku läd zwar noch, aber:

    -erstens nur bis 58%
    -zweitens: springt die anzeige ständig zwischen laden, batteriebetrieb und stromversorgung umher obwohl der akku
    permament einen höheren Ladzustand anzeigt (also doch läd).

    akku und netzteil sind neu da mir beides schon verreckt ist.
    netzteil hat gleiche nenndaten wie das erste, nur anderer
    firmenaufkleber hinten drauf. akku, dasselbe.
    akku war einfach zu alt und zu oft und ausgelutscht und netzteil ist durchgebrannt. keine ahnung warum?!?!

    habe den alten akku auch mal falsch rum gepolt (mit nem universalen netzgerät), seit dem hat sich das notbook nach 10 sec von selbst abgeschalten, zur sicherheit nehm ich an.
    ohne akku liefs dann wieder.

    kann es sein daß die ladeelektronik im notebook auch was beim falsch polen abbekommen hat? dachte die sei mit der schutzschaltung versehen, daß sowas nicht passieren kann.

    Notebook: Gericom Blockbuster
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen