1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Hilfe ihr PROFIS! Virus hat den MBR meiner Maxtor überschrieben

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von talaner, 18. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. talaner

    talaner ROM

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    1
    Hi und HILFE,
    vielleich kann mir ja jemand helfen, im Netz habe ich bisher nichts
    gefunden (außer NEWLOVE-Virus mit dürftigen Beschreibungen).

    Etwas sehr sehr kurioses:

    Arbeite mit Win 98 SE und Outlook Express (sollte man ja eigentlich
    nicht) und 2 Festplattenschüben, eine für Internet die andere Arbeit.

    Meine Frau hat einen Anhang von einer Email geöffnet :aua:(obwohl sie
    weiß, dass man das eigentlich auch nicht tun sollte). Dieser Anhang
    hatte den gleichen Namen wie der eigentlich erwartete Anhang von
    einem Bekannten(das macht z.B. der Newlove-Virus er ändert seinen
    Namen in den eines beliebigen Anhangs).

    Danach ließ die Festplatte sich nicht mehr booten, wurde vom Bios
    zwar mit "Maxtor Romulus" (Virus änderte den Festplatten-Name)
    erkannt, sagte aber "First primary disk fails". Die ander Platte im
    Schub startet problemlos. Eine interne 2. Platte die an beiden als
    Slave hängt wird auch problemlos erkannt. Starte ich das System mit
    einer Bootcd wird die Platte nicht mit einem Laufwerksbuchstaben
    versehen, da nicht erkannt, kann somit auch nicht formatieren.

    Als Slave wird die Platte auch nicht erkannt. Ich vermute, dass der
    MBR überschrieben wurde.

    Auch unter folgendem Link findet ihr die Beschreibung dafür, dass ein
    Virus so etwas kann!

    http://www.pcwelt.de/ratgeber/viren/31561/16.html

    Habe jetzt herausgefunden, dass Knoppix die Festplatte zwar erkennt
    aber nicht mounten kann, weil keine Partitionstabell drauf ist. So
    hat der Virus wahrscheinlich die Festplatten-ID in ein Linux-Format
    umbenannt und die Partitionstabelle überschrieben.

    Evtl. kann mir ja hier jemand einen Tip geben wie ich die Platte
    wieder zum booten bringe oder kennt ein Tool was unter Linux die
    Daten wieder bekommt.

    Habe auch schon Datarecovery professionell von ONTRACK probiert,
    erkennt die Festplatte auch nicht.

    Leider bekomme ich das mit einer Bootdisk und fdisk/mbr auch nicht
    hin, und wenn ich von meinem CDrom-Laufwerk boote ist die Platte
    schon nicht mehr drin im System...

    Ratlos...:bse:

    Schon mal Danken & Grüße an alle für die dies eine Herausforderung
    darstellt...

    Talaner
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.584
  3. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    boote mit einer win98 Bootdiskette und versuche es nochmal mit "fdisk/mbr ", wenn der Virus die Partitiontabelle zerstört hat sieht es schlecht aus.

    hast du keinen Virenscanner auf dem System der die Emails bei Eingang prüft ??.

    Grüße
    Wolfgang
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen