1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Hilfe, kann Piepsen nicht abstellen..

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Eisvogel30, 28. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Eisvogel30

    Eisvogel30 Byte

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    11
    Hallo zusammen,
    habe ein sehr nerviges Problem...mein Rechner fängt ab und zu an zu piepsen (sehr hoher nerviger Ton), vor allem wenn ich Counterstrike spiele oder beim Surfen die Seiten hoch und runter scrolle. Habe Rechner schon aufgemacht, konnte aber nicht ausfindig machen wo das herkommt.
    Den Lüfteraufsatz vom Chip-Kühler habe ich schon ausgetauscht, piepst immer noch weiter....den Kühlkörper hatte ich dabei nicht ausgetauscht (hatte mich das noch nicht getraut).
    Hat jemand ne Idee wo das herkommen kann und vor allem wie
    ich das abstellen kann (abgesehen der Idee neuen Rechner zu kaufen?)

    rechnerdaten:
    mein rechner: CPU AMD Athlon XP 1800+
    arbeitsspeicher: 256 MB DDR-RAM PC-2100
    HDD 40GB Festplatte
    mainbord: Elitegroup KZVTA4, Sockel A, UDMA 66/100, FSB 200/266
    grafikarte: nVidia GeForce 4MX-420, 64, TV-OUT
    Gehäuse 300 Watt ATC Miditower
     
  2. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > konnte aber nicht ausfindig machen wo das herkommt

    Das Piepsen kommt aus so einem kleinen Lautsprecher, der mit dem Motherboard verbunden ist. - Abknipsen oder Stecker ziehen.

    HTH
     
  3. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    Ohropax bzw. Gehörschutz kaufen ( Deutlich billiger als ein neuer Rechner) .

    Ansonsten könnte es ein Temp. warner deiner CPU sein.
    Schau mal im BIOS nach, wo da die Warngrenze liegt und wie warm deine CPU beim Spielen wird.

    in der Regel kommt das Pipen von einem Bauteil auf deinem MoBo und kann nciht abgeklemmt werden.

    Mfg
     
  4. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > kann nciht abgeklemmt werden.

    Kommt das Piepen von einem ELKO (sieht aus wie kleiner Getreidesilo), ist abkneifen in der Tat keine gute Idee. - Tritt aus so einem Teil Flüssigkeit aus oder hat es Beulen, würde es andererseits auch nur geringfügig die Lebensdauer des MoBo verkürzen.

    *MUHAHA*
     
  5. Eisvogel30

    Eisvogel30 Byte

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    11
    danke für die tips:
    - bau ihn gleich nochmal auseinander um nach dem lautsprecher zu gucken
    - frage zur temp/bios...wo genau muss ich im bios schauen (beim hochfahren geht das gelle) und wie kriege ich die laufende tem der cpu raus?

    grüsse, eis
     
  6. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > bau ihn gleich nochmal auseinander um nach dem
    > lautsprecher zu gucken

    Wie gesagt: Ein langanhaltendes gleichmässiges Fiepen deutet eher auf einen ELKO hin ;-( - Aber stelle mal grundsätzlich fest, wer da die Töne macht...


    > wo genau muss ich im bios schauen

    Ist je nach BIOS verschieden. - Lässt sich aber finden... Üblicherweise gibt es eine CPU- + Gehäuse-Temperatur. Und wo Du schon mal dabei bist, kannst auch den V-Core [1] kontrollieren.

    -Ace-
    ________

    [1] http://www.pc-erfahrung.de/ProzessortabelleDesktop.html
     
  7. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Schau mal, ob du einen Menüpunkt : PC Health hast.
     
  8. Eisvogel30

    Eisvogel30 Byte

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    11
    habe im bios nachgeschaut:
    unter pc-health ist punkt Shutdown = disabled
    folgende werte darunter:
    system temp 39grad
    cpu temp 50grad
    cpu fan speed ca. 6000 rmc
    system fan speed 0 rmc (warum 0?)
    hilft das weiter?

    grüsse, eis
     
  9. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.425
    > hilft das weiter?

    nicht wirklich ... da keine Temperatureinstellung für Deine Signale da ist ! kannst Du bei "Shutdown = disabled" eine Temperatur einstellen ? wenn ja, würde ich mal 60° vorgeben und wenn sich die Kiste nach kurzer Zeit verabschiedet, weißt Du warum !

    > system fan speed 0 rmc (warum 0?)

    weil kein Gehäuselüfter an dem abgefragten Anschluss vom MoBo hängt !

    im übrigen finde ich die Werte (wenn sie schon beim Systemstart so hoch sind) ziemlich heftig - insbesondere "cpu fan speed ca. 6000 rmc" !

    was ist das für ´ne Zwiebel, 60mm ? :rolleyes:
     
  10. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > system fan speed 0 rmc (warum 0?)
    Weil er sich nicht dreht?

    Die Temperaturen sind aber prinzipiell o.k.

    Jetzt weitersuchen: WER pfeifft?
     
  11. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    und das im bios?!? :confused:

    da stimmt aber so einiges nicht...

    [​IMG]
     
  12. mcm666

    mcm666 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    597
    50°C im Bios finde ich etwas viel. Habe einen Athlon XP3200+ und der wird unter Höchstlast nicht wärmer als 52°C.

    Sieh mal nach ob der Lüfter deiner CPU verschmutzt ist, wenn ja dann kannst den Staub/Schmutz mit nem Staubsauger vorsichtig raussaugen. Achte darauf das du keine kleinen Bauteile wie Jumper usw. einsaugst.

    Ansonsten mal den kompletten Kühlkörper vorsichtig ausbauen, reinigen und neue Wärmeleitpaste auftragen.

    Danach dürfte das Problem mit dem Piepen vermutlich vorbei sein.
     
  13. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    oder im bios die warntemp. raufsetzen
     
  14. mcm666

    mcm666 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    597
    AMD gibt für seine Prozessoren eine maximale Betriebstemperatur zwischen 60 und 65°C (bei Höchstlast) an.

    "Als Richtwert für vom BIOS bzw. einer externen Software gemeldeten Temperaturen
    können Werte von 60º C bis 65º C (oder darunter) angenommen werden."

    Zur maximalen Temperatur:

    "Wie hoch ist die maximal zulässige Betriebstemperatur meines AMD
    Prozessors?
    Die maximale Betriebstemperatur von AMD Prozessoren ist in der Bestellnummer (OPN) des
    jeweiligen Prozessors angegeben. Die OPN befindet sich auf der Oberseite des Prozessors.
    Beispiel: A X1800 D M S 3 C
    Die Temperatur wird durch den dritten Buchstaben von rechts in der OPN bestimmt. Dabei
    handelt es sich um ein S, T oder V. Die maximale Betriebstemperatur des AMD Athlon™ XP
    Prozessors wird aktuell folgendermaßen angegeben: V=85º C, T= 90º C, S = 95º C."

    Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
     
  15. Eisvogel30

    Eisvogel30 Byte

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    11
    Hallo nochmal,
    bad news...habe nochmal in die kiste reingeschaut:
    - der interne lautsprecher ist schon abgestöpselt, der kanns also nicht sein
    - vom netzteil gehen die stromkabel zu den anderen geräten + 1 breites kabel ans mobo...aber kein anderes kabel für tacho
    was tun?

    übrigens...vielleicht hilfts weiter: das blöde piepsen kommt immer nur dann wenn ich im internet counter strike zocke...wenn ich da rausgehe hörts wieder auf...dann kanns doch eigentlich nicht am cpu-temp liegen oder?

    grüsse, eisvogel
     
  16. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Wo dat Piepsen herkommt? Lech Dein Ohr an dat Motherboard und mach ne konkrete Aussage! Und dabei sperr die Klüsen auf!

    Hast Du in Augenschein genommen, ob sich die Propeller alle drehen?

    Dass da ein "breites Kabel" vom Netzteil zum MoBo läuft, ist den Strategen hier klar. Und war nicht gefragt...

    > übrigens...vielleicht hilfts weiter
    Nö. - Hier ist nicht Günter Jauch "Wir befragen das Publikum". - In Zukunft beantwortest Du die Fragen oder der Deckel geht zu. *grumpff*

    Das Spielchen heisst: Deine Beobachtungen mitteilen + die Strategen geben Tipps.

    Nur mal so -Ace- (letzte Ansage) *pump alles hoch*
     
  17. tasos_calibra

    tasos_calibra Kbyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    151
    Hast du vielleicht internes Modem oder ISDN Karte?Die haben auch meist Piepser.Datenstau oder sowas wenn du den Port und Transferrate aufgedreht hast!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen