1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Hilfe!! Mein Neues Athlon 64 754 System ist instabil *heul*

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Pända, 25. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pända

    Pända Guest

    Registriert seit:
    Beiträge:
    0
    Hallo zusammen :) ,

    Habe mir am Wochenende einen brandneuen PC zusammengebaut:
    -MSI K8N Neo Platinum Motherboard (Nforce Chipsatz, 4 x Sata)
    -Amd Athlon 64 3200 + Newcastle
    -2 X 512 MB DDR 400 Infineon
    -Geforce 6800 GT 256 MB
    -200 GB Maxtor Sata
    -X-Alien 500 W Gehäuse

    Problem :heul: :
    (Alles richtig angeschlossen wirklich!!)

    1)
    Regelmässig (nicht Immer) sehr langsames Booten -> Ganz am Anfang, Wo man das Msi K8n Neo Logo sieht. Man könnte meinen, dass sich der PC aufgehängt hat. Minutenlang sieht man das Logo, HDD Led leutet permanent.
    Was ich unternommen habe: Logo im Bios ausgeschalten
    RAM zählen -> Ok
    Dvd Rom & Brenner (beide an einem Msi IDE-Kabel) ->Ok
    "Detecting IDE Drives...." -> An diesem Punkt hängt der Rechner irgendwie.
    Ich vermute mal stark, dass er jetzt nach der Sata Maxtor 200 GB sucht, Die im Bios einwandfrei erkannt wird?!? Nach circa 5 Minuten Oder auch länger sieht man kurz, dass die Platte nicht gefunden wird (bei alle 4 Sata steht "None") -> PC start einfach neu (seltsam oder???)

    2) Wenn Problem 1 mal nicht auftauchen sollte, wird Windows Xp (Die Installation verlief reibungslos) geladen, während des Ladens Kommt plötzlich ein Bluescreen, das aber sofort weggeblendet wird -> PC start neu :bse:
    Was ich unternommen habe:
    Nur 1x 512 MB Infineon drin gelassen -> bringt nix
    Anderen RAM probiert -> bringt nix
    IDE Kabel raus gezogen (nur noch Sata Kabel angeschlossen) -> komme ins WXP, aber Problem 1 kommt immer noch vor
    IDE Kabel wieder rein, aber ohne Brenner, nur Dvd Rom (Master) -> Komme Ins WXP (dauert deutlich länger, Bluescreen nur noch selten)
    Jetzt, wo ich endlich im WXP drin bin (mit HDD & Dvd Rom wow!!!!) konnte Ich auch einige Treiber installieren
    Geforce 6800 GT -> Ok
    Nforce Chipsatz, Onbaord 1Gbit Lan, IDE Controller -> Neustart -> Nie Mehr WXP -> Immer schwarzer Bildschirm (HDD leuchtet permanent)
    "Von Samstag Nacht bis Sonntag Abend alles ausprobiert, Problem nicht gelöst" -> Biosupdate -> Hilft Auch Nix :aua:
    Ich tippe sehr stark auf das Mainboard [ Bei Fachzeitschriften eigentlich gut abgeschnitten ]. Übrigens, alles bei Www.Mindfactory.De bestellt.
    Was denkt ihr?? Kann mir jemand weiterhelfen?? Ich wäre für jeden guten Ratschlag dankbar!!! :)
     
  2. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Hallo Pända,

    zu 1.
    Hast Du es testweise schon mal mit den default-Einstellungen im BIOS probiert? Ich notiere in solchen Fällen zunächst die derzeitigen BIOS-Einstellungen, aktiviere dann die default-Einstellungen und wenn dann (im Idealfall) das Problem beseitigt sein sollte, stelle ich Schritt für Schritt die vorherigen Einstellungen wieder her.

    zu 2.
    Um die Fehlermeldung wenigstens mal lesen zu können, müsstest Du mal den automatischen Neustart deaktivieren:

    Start/Einstellungen/Systemsteuerung/System/Erweitert
    bei "Starten und Wiederherstellen" auf "Einstellungen" und dort bei "Automatisch Neustart durchführen" das Häkchen entfernen.

    Manchmal gibt einem die Fehlermeldung einen Tipp, wo man weitersuchen sollte, oft auch nicht...:(

    MfG
    Rattiberta
     
  3. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Nachtrag:
    Falls Du eine hast, boote mal mit einer Knoppix CD. Klappt dies problemlos (Hardwareerkennung usw.), dann ist zumindest mit der Hardware und Verkabelung alles in Ordnung.
    Der Umkehrschluß ist allerdings nicht möglich...

    Rattiberta
     
  4. Groovy Joe

    Groovy Joe ROM

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo Pända,

    ich habe exakt das gleiche Problem. Hast du es inzwischen lösen können?

    Hier meine Konfiguration:
    MSI K8N Neo Platinum (MSI 7030), Bios 1.4 (testweise 1.55B3 brachte auch keine Änderung)
    AMD Athlon64 3000+ (Newcastle)
    2 X 512 MB DDR 400 Infineon CL3
    Sapphire 128MB Radeon 9600 (passiv gekühlt)
    200 GB Maxtor 6B200M0 S-ATA
    Netzteil COBA 400W ATX P-PFC Silent
    CD-Brenner Lite-On LTR 52327S

    Nachdem ich alle Komponenten rund ums Mainboard getauscht habe (anderer Speicher, andere Grafik Karte, IDE-Platte statt S-ATA, Prozessor in anderem Mainboard ausprobiert, stärkeres NT getestet) liegt der Verdacht nahe, dass das Mainboard einen Schlag hat.

    Laut CoreCenter liegt die Prozessor Temperatur zwischen 38 und 43 Grad C (Cool’n’Quiet ist aktiviert). Auch die gutgemeinten Ratschläge von Rattiberta habe ich ausprobiert -> ohne Erfolg (heul...) Der Bluescreen sagt „STOP: 0x0000007E (...)“, was auch immer das bedeuten mag.

    Die geringste Anzahl an Boot-Fehlversuchen habe ich, wenn ich die RAM-Timings im BIOS fest mit den Werten aus dem Infineon Datenblatt einstelle. Die in der Auto-Einstellung aus dem SPD ermittelten Werte sind übrigens mit denen aus dem Datenblatt identisch.

    Hilfeeeee, ich weiß nicht mehr weiter!!!

    Grüße, Groovy Joe
     
  5. dominicneu

    dominicneu Byte

    Registriert seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    36
    Hi
    Hast du auch die sata treiber von der Diskette installiert
     
  6. Groovy Joe

    Groovy Joe ROM

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    2
    Hi,

    danke für deine schnelle Antwort. Nein, ich denke der Treiber ist nur für den RAID-Controller. Da ich nur eine Platte habe, brauche ich doch keine Raid-Funktionalität, oder ???

    Auch das Problem, welches ich jetzt schon öfter gelesen habe, dass sich WIN-XP nicht auf die Boot-SATA Platte installieren lässt habe ich nicht. Ging bei mir (abgesehen von etlichen Boot-Hängern) problemlos.

    Vielleicht noch zur Ergänzung: Dieses D-Bracket2 Teil zeigt beim mir im Hängerzustand "Zuweisen der Ressourcen zur gesamten ISA" an, was auch immer das bedeuten mag.

    Grüße, Joe
     
  7. a1sa1

    a1sa1 ROM

    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    Beiträge:
    6
    Habe das Gleiche Board.
    Ganz so schlimm ist es bei bei mir nicht.

    Ich habe die Spannungen für CPU Speicher und AGP rauf gesetzt.
    Jetzt läuft alles problemlos - sogar mit 2700MHz. ;)
    Ein zusätzlicher Raidcontroller hatte auch mal Probleme gemacht, Da habe ich das Bios veändert - wird jetzt nur noch von Win erkannt. ;) -Bootet nun viel schneller. :D

    Bei diesem Board gibt es immer wieder Prbleme mit dem Netzteil, auch angeblich leistungsstarke!!!!!!!!! :eek:
    Am bestem mal tauschen wenn nichts hilft.
    Und von MSI gibt es ein eigene Forum.
    Gruß, Armin.
     
  8. Manfred-x

    Manfred-x Byte

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    28
    Hallo,

    inzwischen habe ich drei Systeme mit dem MSI K8N Neo2 aufgebaut und wurde jedesmal vor
    einige Probleme gestellt. Die Aufschrift der mitgelieferten Diskette ist missverständlich.
    Ohne sie hat man generell Probleme von einer Festplatte zu booten.
    Mich haben viele Treiberkonflikte - TV-Karten, USB-Geräte etc. genervt.
    Generell scheinen die Default-BIOS Einstellungen nicht unbedingt jeder Konfiguration gerecht zu werden.
    Oft musste ich auch abwegige Lösungen finden um Probleme zu lösen.
    Aktuell meldet sich z.B. eine Technisat-Sky Star 2 TV Karte je nach Lust und Laune an und ab.
    Dabei verursacht sie Folgen wie Blue Screens "Hardware Check Exception", oder der PC lässt sich gar nicht mehr
    einschalten, oder Maus und Tastatur funktionieren nicht. Nachdem ich die Karte in alle verfügbaren PCI-Steck
    plätze gesteckt hab, etliche male die Treiber aller möglichen betroffenen Geräte (auch vom
    Mainboard) neu installiert habe, stehe ich doch vor einem Rätsel.
    Es gibt noch die Version als Standart-PC (kein ACPI-PC), wo das Mainboard die IRQ´s verwaltet, nicht das Windows.
    Aber das sollte sofort nach der Windows-Installation geschehen und neuinstalliern möchte ich (noch) nicht.
    Ich schwanke noch zwischen einem Treiber-Konflikt und einem Schnittstellen-Problem (da könnte die
    Deklarierung als Standart-PC etwas bringen). Das WIndows meckert
    bei der Treiberinstallation, aber das tut es ja oft und da passieren nicht solche Dinge.
    Könnte ein neuerer Mainboard nForce3 Treiber da helfen? Oder was könnte man sonst noch tun?
    Fällt euch was dazu ein?

    Ohne die TV_Karte geht alles wie geschmiert und völlig stabil, selbst bei 50 % Übertaktung.

    Tschüss
     
  9. Manfred-x

    Manfred-x Byte

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    28
    das COBA Netzteil hatte ich auch erst. Es war für die Kombination MSI-K8N Neo 2 /AMD Athlon 64
    3000+ und Gigabyte GeForce 6800 tatsächlich zu schwach. Mit dem Elan Vital Greenerger (500 W)
    lief dann alles stabil. Dieses ist auch bei stehendem Lüfter in der Lage die Kombination
    unter Normalbedingungen (3D Mark bringt den Lüfter schonmal kurz zum Laufen) ausreichend
    zu versorgen. Leider ist der Spaß dreimal so teuer wie das COBA.

    Tschüss
     
  10. dominicneu

    dominicneu Byte

    Registriert seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    36
    Hi
    mal versucht die platte auf sata 3 zu setzen
     
  11. a1sa1

    a1sa1 ROM

    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    Beiträge:
    6
    Welche Bios Version hat das Board?
    Die V1.5 läuft extrem instabiel!!!! :eek:
    Ich mußte wieder die V1.4 nehmen. :heul:

    Gruß, Armin.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen