1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

HILFE: Mein PC bootet nicht mehr und pie

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von BeginnerX, 27. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BeginnerX

    BeginnerX ROM

    Registriert seit:
    27. November 2002
    Beiträge:
    5
    Mein PC bootet nicht mehr, beim anschalten kommt die Meldung "CMOS Settings wrong" "Press F1 to run Setup" "Press F2 to load Setup defaults" und er piept wie eine Sirene.

    Leider reagiert er weder auf F1 noch auf F2.

    Er bleibt einfach stehen.

    Kann dies am Kühler liegen? Irgendwas ist nämlich noch ziemlich laut (irgend ein Laufwerk oder der Kühler)

    Habe auch vor kurzem versucht eine neue Festplatte einzubauen die immer noch nicht funktioniert.

    Bitte helft mir.
     
  2. hws5

    hws5 Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    44
    Hallo,
    Ok also eindeutig mit hoher Wahrscheinlichkeit CPU -Fehler,um alle weiteren Störquellen auszuschliesen die Anschlüße von HDD CD usw auf dem Board trennen abziehen,nicht an den Geräten.
    Alle Speicher entfernen und dann einschalten sollte hierbei nun keine Piepfolge mehr ertönen und Sie verwenden mehrere Speicherbausteine könnte diese Meldung ebenso durch einen defekten ausgelöst werden in diesem Fall versuchen Sie einen nach dem anderem,eher selten das alle defekt sind,bis Sie den fehlerfreien erwischen.
    Nehmen Sie auch ruhig mal die CPU herraus achten Sie darauf ob diese schon ungewöhnlich exterm heiss ist.
    Melden Sie die Resultate.

    Gruß
     
  3. BeginnerX

    BeginnerX ROM

    Registriert seit:
    27. November 2002
    Beiträge:
    5
    lang tief - lang hoch - lang tief - lang hoch - ...

    Diese Tonfolge wiederholt er beliebig. Mal öfter, mal weniger und manchmal hört er auch damit auf, geht dann aber trotzdem nichts.

    Das mit den RAMS werde ich ausprobieren.

    BIOS habe ich nicht upgedatet.

    Schönen Dank erstmal.

    Werde berichten sobald ich die geratenen Dinge ausprobiert habe.

    MfG BeginnerX
     
  4. hws5

    hws5 Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    44
    Hallo,
    gut ungefähr ist ungenau Batterie neu tonfolge bleibt-versuchsweise alle Rams raus was passiert?
    Versuchen Sie die Tonfolge exakt zu beschreiben Sie sagen ta tü..
    also ta ist ein langer oder kurzer ton hoch oder tief tü ist
    selbst wenn der Kühler nicht mehr die volle Leistung bringen würde
    würde dies für einen solch kurzen Test eigentlich nicht ausreichen
    das die CPU überhitzt.
    Gruß

    Zusatz bei einigen Board erscheint diese Meldung wenn:
    Oder Sie haben ein neues BIOS upgedatet, und der Inhalt des CMOS ist inkompatibel zum neuen BIOS.

    [Diese Nachricht wurde von hws5 am 27.11.2002 | 11:03 geändert.]
     
  5. BeginnerX

    BeginnerX ROM

    Registriert seit:
    27. November 2002
    Beiträge:
    5
    ja, ungefähr so.

    BIOS Batterie habe ich schon ersetzt.

    Heißt Prozessorfehler Prozessor defekt?

    Könnte auch nur mein Kühler defekt sein?
     
  6. hws5

    hws5 Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    44
    Hallo,
    etwa so 1x lang hoch 1x lang tief? wenn ja Prozessorfehler
    Gruß
     
  7. hws5

    hws5 Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    44
    Hallo,
    Die im CMOS-RAM gespeicherten Werte wurden gelöscht. Führen Sie das System-Setup aus. Anleitungen hierzu finden Sie unter "System-Setup-Programm verwenden" im Benutzerhandbuch.
    Da Sie ja nicht reinkommen liegt es nahe das die Batterie leer ist.
    Zunächst sollten Sie aber erst mal lokaliesieren woher diese Geräusche stammen und abstellen.
    Sie können nun mal versuchsweise die Anschlüsse zum HDD /CD trennen und versuchen ob Sie nun ins Bios gelangen.Bezüglich der Fehlersignale in Form von Piep-Tönen wäre es hilfreich zu wissen wieviele und in welcher Reihenfolge z.B. 1xkurz,1xlang,1xdauer
    1xkurz und 1x lang,usw.
    Gruß
     
  8. BeginnerX

    BeginnerX ROM

    Registriert seit:
    27. November 2002
    Beiträge:
    5
    Es ist ein AMIBIOS.

    Er piept wie eine Sirene
    ta tü ta tü ta tü ta tü, in regelmäßigen abständen.

    Die neue Festplatte habe ich wieder weg.
     
  9. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Welches Bios?
    In welchem Rhythmus piepst der Piepser?

    Ist neue Festplatte noch angeklemmt?

    Erzähl bitte erstmal.

    MfG Raberti
     
  10. KPax

    KPax Byte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2002
    Beiträge:
    9
    Ich würde es folgendermassen versuchen: die defekte Platte als Slave installieren, im BIOS gemäss der Daten des Herstellers (Sectors, Cylinders etc.) als benutzerdefinierte Platte einzutragen und dann zuerst IBM Drive Fitness (Freeware von IBM, Bootdiskette benötigt bzw. wird vom Programm selbst erstellt) ausprobieren. Wenn dies die Platte durch die benutzerdefinierten Einstellungen erkennt, mit dem Programm die Platte versuchen wieder für Windows lesbar zu machen. Das ist relativ einfach und ist im Menü des Drive Fitness Programms schnell zu finden. Wenn die Platte dann unter Windows wieder erkannt wird, aber keine Daten angezeigt werden das Programm PC Inspector File Recovery (Freeware) benutzen, und die geschrotteten Partitionen auslesen zu können und die Daten auf einer anderen Festplatte zu speichern. Wie das funktioniert, steht in der verständlichen readme/FAQ von PCI File Recovery. Ansonsten gibt es echt nur die Möglichkeit, die Festplatte in ein Labor zu geben, aber das kostet ab 8000 Euro aufwärts... Ich hoffe, geholfen zu haben.
     
  11. Darklordx

    Darklordx Byte

    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    34
    Hallo,
    wenn die HD vom Bios nicht mehr erkannt wird, hast du schlechte Karten, wenn ich mich nicht irre. Ich hatte letztens das Glück, dass das Bios meine Platte soweit erkannte, dass ich sie als Slave anschließen konnte und die Daten der Partitionen d-e retten konnte, während bei C nichts mehr zu machen war.
    Aber auch bei dir käme es auf einen Versuch an: Schließ sie als Slave mit an und schau, ob du Zugriff kriegst.
    Wenn nicht: Wirf weg das Teil.
    Eine Datenrettung bei den Spezialfirmen wie Ontrack ist für den Privatanwender zu teuer, da steht der Nutzen in keinem Verhältnis zu den Kosten, selbst wenn es Spielstände kurz vorm Endlevel sind. Traurig aber war.
    Du solltest dir in Zukunft eine Möglichkeit der Datensicherung wie z. B. auf CD-R oder CD-RW überlegen. Dann sind nur die Daten seit der letzten Sicherung weg.
    mfg
     
  12. BeginnerX

    BeginnerX ROM

    Registriert seit:
    27. November 2002
    Beiträge:
    5
    Hatte alles ausprobiert und nichts hat geholfen.

    Letztendlich hab ich ihn zur Reparatur gegeben.

    Kühler war defekt, CPU dadurch kaputt gegangen, dazu ist noch meine alte HD kaputt.

    Habe mein PC jetzt aufgerüstet mit neuem besserem CPU, dazu neues Mainboard, Lüfter und Netzteil.

    Was denkt ihr, gibt es eine Möglichkeit die Daten auf meiner kaputten HD zu retten, laut Techniker ist sie komplett kaputt, wird vom BIOS nicht mehr erkannt und keine Chance Daten zu retten.

    Falls es eine Möglichkeit gibt, lohnt sich dies in Bezug auf die Kosten für einen Privat Anwender?

    Herzlichen Dank an alle die versucht haben mir zu helfen.

    Thanks, BeginnerX
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen