1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

HILFE mit athlon 1900xp

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Simonus, 1. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Simonus

    Simonus Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Beiträge:
    25
    Hoi alle, ich hab nen dickes problem mit meinem athlon 1900xp.

    Also, wenn ich die cpu auf 100mhz FSB laufen lasse habe ich keine probleme, meine temperatur geht nicht ueber 59 grad hinaus, was meiner ansicht nach trotzdem schon zuviel ist. Wenn ich aber auf 133mhz FSB gehe stuerzt mein rechner nach max 1 std spielen ab, denn die CPU erhitzt sich auf bis zu 70 grad.... Am netzteil kanns meiner meinung nach nicht MEHR liegen, denn ich habe mir ein neues gekauft, mit dem alten konnt ich max 5 mins spielen...

    Nun mit dem neuen 1 std, nur dann scheint die CPU zu ueberhitzen, neuer luefter ?? habe mir schon einen bestellt, nur haette ich gerne noch ein paar tips, oder hinweise woran es sonst noch liegen koennte,

    Danke im vorraus,

    Simonus
     
  2. Wollecompi

    Wollecompi Megabyte

    Registriert seit:
    4. November 2000
    Beiträge:
    1.295
    Hi Karl
    bei einem "normal" bestücktem Case trifft das zu. Wenn man aber ein "paar" mehr Geräte einbaut (mehrere CD-Laufwerke, HDD}s usw.), dann ist es schon sinnvoll bis ratsam noch ein paar Lüfterchen einzubauen. Es gibt diese Dinger auch temperaturgeregelt und dann ist das von Lautstärke auch nicht lauter als nötig. Wie dem auch sei, irgendwie ist auch das alles Geschmackssache oder einfach Erfahrung.

    Gruss
    Wolfgang
     
  3. pxl

    pxl Byte

    Registriert seit:
    27. April 2002
    Beiträge:
    40
    Also der Kühler scheint ok zu sein. Den wollte ich mit eigentlich auch anschaffen. Kannst Du mal schreiben, ob der wirklich "supersilent" ist?}
    Da Du einen passenden Kühler und Gehäuselüfter hast, könnte der CPU-Kühler möglicherweise falsch installiert sein. Ich schliess mich mal meinem Vorgänger an und frage, ob Du eine Wärmeleitpaste benutzt hast?

    [pxl]
     
  4. Simonus

    Simonus Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Beiträge:
    25
    naja, big tower, ka, ich denk es gitb noch groessere =) aber der is schon recht gross

    hab waermeleitpaste, genau die die du recommendest, kann also nur daran liegen das mein luefter zu schwach, oder ich zuwenig luft von aussen bekomme, mein rechner steht unter dem schreibtisch btw... kanns noch an was anderem liegen, bios etc ??

    danke fuer die schnellen antworten so nebenbei =))
     
  5. Simonus

    Simonus Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Beiträge:
    25
    hab nen arctic cooler super silent 2500, und der is fuer athlons bis 2000plus, nur bei mir is die temp schon auf 55 wenn ich starte =) ja, hab nen gehaeuseluefter, und 2 am netzteil und soigar noch 1 an der graka hehe....

    Simonus
     
  6. Wollecompi

    Wollecompi Megabyte

    Registriert seit:
    4. November 2000
    Beiträge:
    1.295
    Gehäuselüfter sind schon wichtig...die warme Luft muß auch irgendwie aus dem Rechner raus...nützt nichts wenn die nur innen drin umhergewirbelt wird..
     
  7. Toonsteiner

    Toonsteiner Kbyte

    Registriert seit:
    13. September 2000
    Beiträge:
    137
    ja,bei den lüftern steht immer dabei,bis wieviel MHZ sie ausgelegt sind.is aber trotzdem mit vorsicht zu geniessen.und bei deinen temp-probs muss entweder ein stärkerer lüfter auf den kühlkörper,oider du machst den kühler mal ab,säuberst ihn richtig (auch mit nitro bzw. fettlöser) und kaufst dir was wärmeleitpaste (conrad 2?).es ist wichtig,dasc der kühler plan aufliegt!!
    wenn das nix wird,halt einen neuen Kühler kaufen!!am besten is der ALPHA 8045 Silent für ca. 65?!!!ich benutzte einen KANIE 294 M!!
     
  8. pxl

    pxl Byte

    Registriert seit:
    27. April 2002
    Beiträge:
    40
    Hi, also bei den Temperaturen liegt es meiner Meinung nach ganz sicher an den CPU-Kühler. Was ist das denn für einer? Hast du noch Gehäuselüfter eingebaut (ist aber nicht sooo entscheidend)? Normal sind CPU-Temperaturen von ca 45 Grad im Leerlauf. Ich hab nen Standard-Kühler von AMD auf meinem xp1700 und obwohl der nicht der beste ist, liegen die Temperaturen im grünen Bereich. Wahrscheinlich ist bei Dir ein Kühler drauf, der für kleinere CPUs geschaffen ist.

    [pxl]
     
  9. megatrend

    megatrend Guest

    Luftlöcher\'.

    Aber es gilt auch: bewegte Luft kühlt besser als stehende Luft. Dies merkst Du am besten im Winter, wenn es z.B. minus 10 Grad ist und stark windet: es kommt Dir viel kälter vor als minus 10 Grad.

    Gruss,

    Karl
     
  10. megatrend

    megatrend Guest

    Hi again,

    Unsere Postings haben sich grad gekreuzt.

    Dann:

    2 - 3 Gehäuselüfter statt einem
    Wärmeleitpaste Arctic Silver 3 (kein Wärmeleitpad!)
    Progis wie ich im anderen Posting angegeben habe.

    Gruss,

    Karl

    P.S.: Hast Du einen Bigtower?
     
  11. megatrend

    megatrend Guest

    leise Hardware\'. Die Kühlwirkung ist auch super, der Lüfter ist bis 2100+ zugelassen (div. Thoroughbreds werden wohl folgen). Er hat einen Temperatursensor integriert, wo er bei geringer Auslastung der CPU zurückdreht = noch leiser wird. Zusätzlich kann man ja noch eines der folgenden Progis installieren, welche die CPU bei geringer Auslastung zurückdrosseln (kein Performanceverlust, aber weniger Abwärme): Hardware Monitor Pro (Shareware, download http://www.hmonitor.com), oder VCool, oder KeepCool (beide Freeware soviel ich weiss).

    Kostenpunkt des Lüfters: ca. 30 €.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen