1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Hilfe - nasse Tastatur, völlig durch den Wind

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von waschbaer0796, 31. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. waschbaer0796

    waschbaer0796 ROM

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    1
    Hallo an alle,
    ich habe gestern ein Glas Wasser (lupenreines, wohl temperiertes Volvic) über meine schöne, so gut wie nagelneue Tastatur geschüttet - mit dem Ergebnis, dass diese nun nicht mehr wirklich zuverlässig funktioniert ;-§
    Hatte Sie gestern sofort umgedreht und auf einem Handtuch platziert. Nachdem sie heute morgen nicht einwandfrei funktionierte, habe ich sie aufgeschraubt und mit Zewa trockengelegt.
    Soweit, sogut - leider schreibt sie aber bei Druck auf eine Taste, z.B. P immer noch nicht nur P sondern sowas wie 0ßüäö.
    Jetzt habe ich hier im Forum schon mal ein bißchen gesucht und habe gelesen, dass man seine Tastatur ohne Weiteres mit Wasser reinigen kann, jedoch aufpassen muss, dass die Platine nichts abbekommt.
    Wie äußert sich denn das, wenn die Platine etwas abbekommen hat? Geht die Tastatur dann gar nicht mehr? Oder deuten auch bei meiner Tastatur alle Zeichen darauf hin, dass nichts mehr zu retten ist?
    Danke für Eure Hilfe
    Waschbaer0796
     
  2. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    Tastatur komplett zerlegen, Kontaktbord mit wasser reinigen und trocknen, Tasten und Gehäuse mit Spülmittel oder Seife reinigen, danach, wenn alles total abgetrocknet ist, wieder zusammenbauen.
     
  3. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    ..und zwar richtig furztrocken bis in die letzte Ritze, sonst gibts weiter Buchstabensalat! Druckluftpistole oder Haartrockner helfen ungemein.
     
  4. lazyjo

    lazyjo Byte

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    88
    Ich hatte meiner alten Tastatur mal ein Glässchen trocknen Rotweins gegönnt :-) das hat sie komplett zerlegt. Es waren ein paar Leiterbahnen verbrannt. Nun verwende ich 6€ Tastaturen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen