1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Hilfe, Onboard Raid Controller will nicht so wie ich

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von brainstormer, 13. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. brainstormer

    brainstormer Byte

    Registriert seit:
    28. September 2000
    Beiträge:
    78
    Hallo,

    ich habe ein MSI 845 Pro2/-R MS-6528 v1.0 Board mit dem Promise fast track 100 lite controller onboard. Da ich 2 optische Laufwerke und 3 Festplatten verwende, will ich zwei Festplatten an den Raid-Controller hängen, aber keine Raidfunktionen verwenden. Bei meinem alten Board ging das ganz einfach, Raid-Controller (PCI-Steckkarte) reinstecken, Treiber installieren, Platten ranhängen, fertig. Ich hatte sofort Zugriff auf alle Laufwerke. Bei diesem Onboardteil krieg ich das nicht gebacken. Ich hab den Raid-Controller im Bios freigeschaltet, die Treiber installiert und meine Platten angeschlossen. Beim booten meckert dann das Raid-Bios, daß kein Array deffiniert sei. Da ich aber auf beiden Platten bereits Partionen eingerichtet und Daten drauf habe, trau ich mich nicht, da irgend was zu fummeln. Im Handbuch finde ich auch nur Infos zum einrichten der verschiedenen Raidverbunde. Kann dieser Onboard-Controller überhaupt als reiner IDE-Controller eingesetzt werden oder geht das nur bei Verwendung der Raidfunktion? Muß ich zwingend Arrays einrichten? Gehen meine Daten verloren wenn ich Arrays einrichte?

    Ich versteh das nicht, bei meinem alten Board mit dem no Name PCI-Raid-Controller funzte das auf Anhieb und bei diesem Marken-Luxusteil so ein Theater.
     
  2. compi-biggi

    compi-biggi Kbyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2003
    Beiträge:
    204
    Hallo brainstormer,

    dieser Raid-Controller kann tatsächlich nur Raid 0 +1, es ist nicht möglich, wie bei einem normalem IDE-Controller Einzelplatten am Controller zu betreiben.

    Ich an deiner Stelle würde folgendermassen vorgehen:

    Ich würde die Festplatte mit dem Betriebssystem als Master am IDE Port 1 anschliessen, als Bootplatte. Danach würde ich mit einem Plattentool wie True-Image oder ähnlichen Programmen von den zwei weiteren Platten je 1 Image auf die 1. Platte speichern und danach mit den zwei Platten (müssen allerdings wenigstens etwa gleich gross sein) ein Raid 1 anlegen und die Images auf dieses zurück spielen und diese dann anschl. löschen.

    Das ist m.E. die einzige Möglichkeit, deine Daten nicht zu verlieren.
    Es bedeutet jedoch auf jeden Fall, du verlierst einen Teil deiner
    Plattenkapazität.


    Gruss Biggi

    PS: es geht auch mit Raid o, aber ich halte diesen Verbund für Selbstmord bezüglich der Datensicherheit!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen