HILFE!!! Suche DSL-Flat

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von N_Dieter, 28. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. N_Dieter

    N_Dieter Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    32
    Tach

    Kann mir jemand sagen welche dsl-flat gut ist in sachen Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit.
    Ich hab mir auch schon die von t-online angesehen aber da gibts ja jetzt bald ne Preiserhöhung.
    AOL gefällt mir auch net so wegen der Software.

    Aber höchst wahrscheinlich wirds dann doch auf die flat von der telekom rauslaufen.

    So jetzt bitte helft mir, vielleicht hat auch schon jemand Erfahrungen mit ner dsl-flat gemacht.

    Danke im Vorraus

    N_Dieter
     
  2. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hi @ll,

    um jetzt nochmal ganz sicher zu gehen, habe ich grade eben an den Telekomsupport bezüglich dieser Frage gemailt, und werde dessen Antwort umgehend Posten.

    Diese Auskunft hatte ich von meinem Händler erhalten, der in diesen Sachen wirklich fit und kompetent ist.

    Nein, ich wollte nicht davor warnen, daß 1&1 und alle anderen Provider die Gebühren erhöhen könnten, sondern ich meinte schon, eine Call-by-Call Abrechnung durch die DTAG.

    Und ob das jetzt "Gebühr" oder "Preis" oder "Kosten" heist ist ja letztendlich Wortklauberei.....

    mfg ghostrider
     
  3. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    *g*
    Ich mich auch nicht, nachdem ich vor einem Jahr dem Terrorcom-Diktat endgültig entkommen bin und den Brüdern keinen Cent mehr zahlen muß...
    So, und jetzt geh ich erstmal ne runde online-Zoggen und versohl allen terrorcom-Kunden dank meines besseren Pings den Allerwertesten...
     
  4. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Hallo ghostrider,

    ich dachte bisher, die Telekom rechnet DSL bei den Zugangsprovidern nach Volumen ab. Hat sich das geändert?

    Gruß Gert
     
  5. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi Eddi, wenn Du selbst ein ISP bist, wirst Du diese Gebühr wohl kennen, Nicht-ISPs wird die Telekom diese Gebühr aber wohl kaum nennen...
     
  6. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Die Weiterleitungsgebühr steht natürlich nicht auf der Rechnung, aber 1&1 muß sie zahlen. Was dieser "ehrliche" Provider jedoch in der Vergangenheit schon mehrfachgetan hat (und ich glaube, das ist es, wovor Bobby warnen wollte): Er ködert mit Billigangeboten, und erhöht danach kräftig die PREISE, weil er GEBÜHREN an die Telekom abdrücken muß und die bösen Kunden zuviel aus dem Netz saugen. Oder er kündigt einfach einseitig nen bestehenden Tarif, weil er sich verkalkuliert hat.
     
  7. Howlinwolf

    Howlinwolf Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    61
    DTAG-Weiterleitungsgebühr? Was soll das denn sein? Ich nutze seit einem Jahr eine Flat von 1&1, und meine Rechnungen bestehen zum einen aus dem Preis hierfür sowie dem Bereitstellungspreis für DSL der DTAG. Keine Spur von sonstigen "Gebühren". Übrigens, Gebühren ist ein Ausdruck, der im Bereich öffentlicher Körperschaften seine Verwendung hat, in der Privatwirtschaft spricht man im allgemeinen von Preisen ;-) Gruß / Frank
     
  8. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hi,

    was man jedoch beim Providerwechsel bedenken sollte, und ich hab es schon in ähnlichen Threads gesagt:

    Wenn vom Neuprovider ein Telekom-DSL-Anschluß vorausgesetzt wird, hast Du damit keine echte Flatrate mehr...

    ...der Grund liegt darin, daß Du trotzdem über die DTAG-Leitungen surfst und die DTAG Dich dann Call-by-Call zum Provider weiterleitet und dafür ein minütliches Entgeld berechnet.

    Allgemein bei DSL-Flat vom Fremdprovider gilt also folgende Faustformel:

    FremdproviderDSL:

    Flatgebühr Provider + DTAG-DSL-Bereitstellungsgebühr+ DTAG-Weiterleitungsgebühr zum Provider = <B>DLS-Flat-Gesamtkosten bei Fremdprovider</B>

    Somit kann man IMHO nur noch von einer Call-by-Call-Highspeedverbindug sprechen. Alles andere ist Verbrauchertäuschung !

    Insofern hat die DTAG defacto hier immer noch eine Monopolstzellung inne und nutzt diese auch aus....

    Das ganze erinnert mich ein bischen so an die Handy- und SMS-Preiskampagne....

    zuerst wurden die Kunden / Kids mit billigstpreisen angelockt und dann wurden die Preise mit der Zeit kräftig erhöht....

    mfg ghostrider
    [Diese Nachricht wurde von ghost rider am 19.10.2002 | 20:19 geändert.]
     
  9. cosquo

    cosquo Byte

    Registriert seit:
    8. August 2002
    Beiträge:
    25
    Am günstigsten ist die DSL-Flatrate von Expressnet. (www.expressnet.de). Das ist eine komplette Flatrate ab 17.99? und der Speed ist genauso gut wie bei 1&1 und T-Online.
    schau mal hier: www.onlinekosten.de
     
  10. Howlinwolf

    Howlinwolf Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    61
    Hi Dieter,
    ich empfehle Dir 1&1, nutzen meine Freunde und ich seit langem, äußerst zuverlässig und m.E. auch preisgünstig. Es gibt dort zwei Flatangebote, aber sieh selbst: http://adsl.einsundeins.com/index.php?eueid=MX.EUE.DE-20021013082747-000-S1&ucuoId=MX.EUE.DE-20021013082747-000-S1
    Gruß / Frank
     
  11. Bow-Bonn

    Bow-Bonn Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2001
    Beiträge:
    180
    Tiscali hat ne neue Flat im angebot, die auf jeden Fall recht günstig ist...

    Bow
     
  12. hermann68

    hermann68 Byte

    Registriert seit:
    7. Oktober 2001
    Beiträge:
    56
    --&gt; http://www.dsl-tarifvergleich.de :-)
     
  13. Tomthemad

    Tomthemad Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.022
    hi.....

    es gibt schon schnellere Povider wie QSC oder arcor

    aber die gibt es nur in gewissen großstädten
    die haben auch bessere pings, was ja auch wichtig ist für
    gamer
    aber was nützt einem das wenn man nicht im anschlußgebiet
    wohnt?
    T-online ist ok wenn man nicht deren software nimmt
    und gewisse einstellungen vornimmt

    mfg. tom
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen