Hilfeeee (filme amm pc aufnehmen)

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von stef1405, 29. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. stef1405

    stef1405 ROM

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2
    Ich habe schon alles Möglich probiert, sämtlich Anleitungen, Tutorials, Tips und sonstwas...aber nie konnte ich durch so einen Workshop zu dem Ergebnis kommen, wie ich es mir gewünscht habe!!!

    Folgendes Problem: Ich würde gerne über meine TV-Karte Filme aufnehmen, und zwar in richtig guter Qualität und platzsparend.
    Mir fliegen bildlich gesprochen die Begriffe ,,Svcd, Vcd, Divx, Mpeg, MVCD" etc um die Ohren, hab auch da schon viel probiert...aber...naja! :/

    Kann mir bitte mal jemand GENAU sagen was ich da so alles brauche (Softwaretechnisch) und vor allem, wie ich das dann alles anwenden un wie ich das alles genau einstellen muß.

    Habe einen 3 1/2 Stunden-Film in TOP qualität gesehen, der AUF EINE CD (!!) gepasst hat! Das möchte ich auch gerne!! Ich weiß, da gibt es diese MVCD-Templates...hab ich schon runtergeladen und sie sind bei Tmpgenc auch verfügbar, aber ich habe schon alles mögliche mit denen ausprobiert: Habe mit virtualdub einen einstündigen film aufgenommen im Divx Codec (da bräuchte ich dann auch die richtigen einstellungen). Das File war etwa 2500 MB groß, die Qualität nicht viel besser, als wenn ich mit WinDVR in Vcd oder so aufnehme, nur eben WESENTLICH größer!!!
    Wenn ich dann das Divx-Avi in tmpegenc lade und die einstellungen wie in manchen PC-Heften vornehme, ist das 2500 MB große File zwar wesentlich kleiner, aber mindestens zwei CDs brauch ich dann doch, und hab nur mäßige VCD Qualität!!!

    Wenn ich mit WinDVR eine Minute Film in mäßiger VCD Qualität aufnehme, ist das mmovie 10 MB Groß. ENTWEDER Tmpgenc sagt von vorneherein ,, Cannot open or unsupportet' oder ich lade ein movie und will ein MVCD draus machen, aber DAS hat dann die gleich größe, könnte mir das also auch gleich ersparen. Wie da bis zu 130 Minuten auf eine CD passen sollen, weiß ich echt nicht!

    Es wäre jeden falls toll, wenn mir jemand von euch sagen könnte, wie ich zB 2 Stunden Film in toller Qualität auf EINE CD bringen kann und was ich dazu so alles brauche. Mein PC ist ziemlich stark, sicher gut genug.

    Ich bedanke mich schon jetzt
    Stef
    -----
    Grüße an alle!!
     
  2. oberbernd

    oberbernd Guest

    Mit der Software Dr.DiVX kein Problem, ich suche allerdings noch nach einer deutschen Anleitung, um mich bei den Feineinstellungen schlau zu machen.
     
  3. strgaltdel

    strgaltdel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    562
    Sorry,
    hatte da noch etwas vergessen. Also mit geringer Komprimierung aufnehmen, und dann so Komprimieren wie man es haben will (SVCD, Divx usw.). So hat man am wenigsten Qualitätsverluste. Wenn Du nämlich zuerst mit hoher Komprimirung aufnimmst und dann nochmal unwandels hast Du erhebliche Qualitätsverluste, etwa so als wenn Du von einer Fotokopie noch eine Fotokopie machst, die Kopie ist dann schlechter als das Original.
    Die beste Qualität für den Divx Codec erreichst Du mit folgenden Einstellungen: Unter "Profiles" den Haken vor "Choose your profile" wegmachen, dann unter "Bitrate Control" "Variable bitrate mode" auf "1-pass quality-based" stellen, dann unter "Quantitizer" den Schieberegler auf 1 stellen.

    Gruß Bert

    NACHTRAG:
    (schonwieder was vergessen)
    Unter "General Parameters" "Max. keyframe interval" auf 1 frame und "Performance / quality" auf "Slowest" stellen.
     
  4. stef1405

    stef1405 ROM

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2
    Hi du!

    Danke für deinen Eintrag!
    Allerdings: den Zweiten Teil hab ich nicht so ganz verstanden...!
    Wie meintest du das und wie soll ich da vorgehen??

    Ciao
    Stef
     
  5. strgaltdel

    strgaltdel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    562
    Hi,
    es gibt zwei Möglichkeiten:

    1. Du nimmst denn Film mit einer entsprechenden Komprimierung auf, so das er auf eine CD passt. Du machst also keine Neukomprimierung, denn die hat Qualitätsverlust zur Folge. Dann mußt Du allerdings vorher genau wissen wie lang der Film ist.

    2. Du nimmst mit einer sehr geringen Komprimierung auf, z.B. 2x mit dem Huffyuv Codec, das ergibt dann ca. 40 GB pro Stunde, zur Not gehts auch mit dem Divx-Codec. Mit entsprechenden Einstellungen lässt sich eine Komprimierung von ca. 6x erreichen.

    Gruß Bert
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen