1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Hintergrundbild - Größe ??

Dieses Thema im Forum "Web-Know-how für die Homepage" wurde erstellt von Fuhrmeister, 22. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fuhrmeister

    Fuhrmeister Kbyte

    Hi

    ich hab nen Problem, ich hab nen Farbverkauf als Hintergrund, sagen wir mal der is 50px breit und 600px hoch. Der Hintergrund soll nur vertikal verlaufen, also kann man ihn seitlich immer wieder kopieren, dies habe ich mit
    Code:
    style="background-repeat:repeat-x;"
    im Body-Tag realisiert, jetzt will ich jedoch, dass die Höhe des Hintergrunds an die max. Browseranzeige gestaucht oder gestreckt wird, wie kann ich das machen.
    Das Bild ist im Body-Tag so definiert:
    Code:
    style="background-image:url(image.jpg); background-repeat:repeat-x;"
    Kann mir da jemand weiterhelfen?

    MFG 3Dfxatwork
     

    Anhänge:

  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Meines Wissens ist das nicht möglich. Alternative: mit mehreren Layern übereinander arbeiten und die "Stauchung" über das Ändern der Bilddimensionen per JavaScript realisieren. Vorraussetzung die Grafik ist als solche im untersten Layer (also kein Hintergrund mehr) und eine gescheite Browserweiche wird verwendet, da es bei fast jedem Browser eine eigene Berechnung des sichtbaren Fensterinhaltes braucht. Unter'm Strich lohnt der Aufwand nicht.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen