1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Hitachi verklagt chinesischen Festplattenbauer

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Osmanlitorunu, 31. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JAja, sie haben den xyz gerochen...
    Jetzt kommen sie mit Klagen über Klagen.
    Mein ururururururur Großvater hatte damals schon Schuhe benutzt, also sollen diese Idioten gefälligst die Schuhe ausziehen oder mir Lizensgebühren bezahlen!!!?!!!

    Was ist das für eine Scheisse, was hier so langsam langsam abgeht?
    Wo und wie zieht man einen über den Tisch? Ist das die Devise?

    In was für einer Welt leben (leiden) wir?
    Moderne Sklaven und die oberen Herren...die nicht wissen wohin mit dem ergaunerten Vermögen...!!!???!!!

    MfG
    osmanli
     
  2. jeeva_k

    jeeva_k Kbyte

    Eine kleine Frage: Wie würdest du reagieren, wenn du tausende von Patenten beantragt hast, Millionen pro Jahr dafür zahlst und der kleine Chinese nebean diese verletzt und Geld daraus macht? Ich bin mir sicher, dass du GENAU das tun würdest, was Hitachi auch tut, und ich ich tun würde.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen