1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Hitzestau im PC

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Storm2001XP, 24. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Storm2001XP

    Storm2001XP Byte

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    11
    Ich hab meinen Pc mit dem neuen Athlon XP 2500+ mit Barton Kern und dem L7VTA Mainboard von Elitegroup auggerüstet. Als Kühler benutzte ich den CoolerMaster HAC-V81 XDream und 5 weitere Coolermaster Gehäuselüfter. Doch meine Prozessortemperatur beträgt ca. 64°C bei voller Drehzahl aller Lüfter und die GEhäiusetemperatur ist satte 44°C. Warum werden die Komponenten nicht genug gekühlt. Kann mir einer da helfen??
    Vielen Dank schon mal!
     
  2. Horst Senier

    Horst Senier Kbyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    263
    Hi Storm2001XP!
    Da kommen einige Faktoren in Frage. Ich zähle mal ein paar auf:
    - Gehäuse zu eng (z.B. Mini- oder Miditower) bei dem zudem die Kabel für die Laufwerke den Luftstrom behindern.
    - schlechter Kontakt zwischen CPU und Kühlkörper (keine, zu viel oder zu wenig Wärmeleitpaste verwendet). WLP muß so dünn aufgetragen werden , daß nur die winzigen Unebenheiten auf den glatt polierten Flächen ausgeglichen werden.
    - Der CPU-Lüfter funktioniert nicht richtig.
    - Der Luftstrom ist nicht optimal geführt. (Am günstigsten ist die Frischluftzufuhr an der PC-Frontseite unten reinblasend und die Abfuhr der warmen Gehäuseluft an der Rückseite oben rausblasend.
    Flachbandkabel und alle Hindernisse, die den Luftstrom behindern, sollten aus diesem herausgehalten werden.
    - Aufstellplatz des Rechners so wählen, daß er nicht unmittelbar an einem Heizkörper steht oder direkter Sonnenstrahlung ausgesetzt ist.
    Auf jeden Fall ist für eine optimale Kühlung keine Maßnahme zu viel, denn eine abgerauchte CPU ist nur durch eine neue zu ersetzen und die kostet halt.
    Gerade für AMD-CPUs wäre die Anschaffung einer Wasserkühlung in Betracht zu ziehen und die bringt in jedem Fall Abhilfe. Allerdings ist solch ein System für LAN-Partys weniger geeignet, es sei denn, man entschließt sich zu einem geschlossenen System mit ausreichend groß gewähltem Vorratsbehälter. (Aber Achtung: Das Gewicht nimmt mit jedem Liter Kühlflüssigkeit um ca. 1 Kg. zu).
     
  3. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Glaube ich nicht, denn die Gehäusetemp ist schon zu hoch. Entweder sind die Lüfter blöd angeordnet oder der Tower steht nicht frei.
    Alles nur Vermutungen.
     
  4. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Ohne Bild nicht. Schicke mir mal ein Bild an meine E-Mail-Adresse.
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hallo Siegfried,
    Danke für den Hinweis.
    Thread ist geschlossen
    Gruß, Andreas
     
  6. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,

    wir haben hier mal wieder ein doppelposting, alles weitere wurde schon hier gepostet:

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=111027#558339

    antworten also nach hier und thread schließen.
    mfg ossilotta
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Wie sind die Lüfter denn angeordnet? Alle rauspustend oder saugen auch welche die Luft rein?
    Kommt auch wirklich warme Luft raus? Am Ende sitzt der Sensor recht nah an der Northbride oder CPU und gibt deshalb soviel an.
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen