1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

hohe Mainboard temp.

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von eviljaw, 18. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. eviljaw

    eviljaw Byte

    Registriert seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    24
    hallo

    ich habe ein problem mit hohen Mainboard Temperaturen unter Vollast, meine cpu läuft unter vollast mit so 48C° was ich ok finde. nur mein Mainboard zeigt eine Temperatur von 41C° und das ist wie ich finde zuviel. wobei mein altes system mit nem Athlon XP2400+ das mainboard nur auf 28C° kam. bitte auch hier dringends um hilfe.

    Everest spuckt Temperaturen unter Vollast so aus:

    Informationsliste Wert
    Motherboard 41 °C (95 °F)
    CPU 48 °C (112 °F)
    IBM IC35L040AVVA07-0/a 10 °C (50 °F)
    IBM IC35L040AVVA07-0/b 23 °C (73 °F)
    Maxtor 6Y080L0 21 °C (70 °F)


    mein system:
    AMD Athlon 64 3400+
    Asus K8N-E-Deluxe mainboard
    2 x 512MB DDR Ram (Infineon org.) PC3200
    Ati Radeon 9800 Pro
    Audigy ZS2
    Chieftec Dragon Gehäuse (4 Gehäuselüfter)

    gruß tim
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!

    Lass Dir erstmal vom Hersteller verraten, wo genau denn die Temperatur überhaupt gemessen wird. Ich hab nach einem Wechsel von Epox zu Shuttle auch plötzlich 10° mehr bei sonst gleicher Config gehabt, nur weil der Sensor ein wenig näher an der Nordbridge liegt.

    Wenn die 4 Lüfter nicht gerade total gegeneinander arbeiten, sondern den Luftstrom vorn-unten rein und hinten-oben wieder rauslenken, sollte eigentlich alles i.O. sein.

    Stell am besten mal ein Thermometer rein.

    Gruß, Magiceye
     
  3. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    doppelpost.... doppelpost :D

    meine nb liegt so bei 38-41°

    vergiss nicht, das deine NB jetzt auch mehr dampf hat, damit der 64er auch richtig läuft und du hast einen höheren FSB
     
  4. eviljaw

    eviljaw Byte

    Registriert seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    24
    ok besten dank für die schnelle antwort und hilfe. jetzt kann ich wieder un ruhe schlafen :)

    gruß tim
     
  5. Blue77

    Blue77 Byte

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Beiträge:
    22
    Was soll ich denn da von meiner CPU temperatur halten.CPU 60,5 unbelastet bei starker Belastung hochschnellend auf 68,dann bedingt durch Lüfterdrehzahlerhöhung wieder rückfallend auf 61°.Motherboard immer zwischen 38 und 40°.

    Pentium 3,4 HT Samsung 1Giga dual mode, Freezer7.
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Typische Arctic-Temperatur eigentlich... :rolleyes:
    Klingt außerdem, als ob der Temp.sensor des Kühlers weit weg von der Hitzequelle sitzt, wenn der so träge reagiert.
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Ja, aber wenn die Temperatur hochschnellt, dann reagiert der Lüfter einfach träge. :p Wobei das sicher angenehmer für die Ohren ist, als ein ständiges auf und ab...
     
  8. Blue77

    Blue77 Byte

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Beiträge:
    22
    Die Reaktionsgeschwindigkeit vom Arctic ist völlig in Ordnung.Die temperatur bleibt höchstens 5-10 sec auf 69° bis sie sehr schnell wieder auf 61° sinkt. Diese hohe Temperatur ist auch nicht bedingt durch eine Kühlschwäche des Arctic,denn der könnte das Ding viel tiefer runterkühlen,wenn er denn dürfte.Soll heißen die Motherboard thermostatik befielt ihm bei genau 60,5° das weitere runterkühlen zu unterlasen.--Kann man dagegen was tun?????????
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Das ist (leider) die Philosophie von Arctic bei den temperaturgeregelten Lüftern: möglichst eine hohe Temperatur bei geringem Geräusch.
    "Motherboard thermostatik" ? Wenn Du zusätzlich eine Boardeigene Regelung hast, dann schalte sie aus.
     
  10. Oblivion

    Oblivion Kbyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    359
    Also entweder du schaltest die "Temperatur(Geräusch)regelung" von Artic aus (musst du aber manuell machen und als nicht profi nicht zu empfehlen) oder du kaufst da einen neuen Kühler z.B. Zahlman ... oder du lasst deine Temp. einfach .. so schlimm ist es ja auch nicht .. und wenn du keine PC-Sessions machst (so 12 stunden am stück am rechner sitzen) is des kein prob (schalt ihn halt alle 3-4 stunden aus)

    Greets
     
  11. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen