1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Home->Pro OK -- Pro->Home nur "halb"

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von SuziQ, 6. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SuziQ

    SuziQ Byte

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    73
    Nachdem ich nun X Foren durchstöbert habe und viele kluge Tips zu
    Problemen, die mich nicht wirklich betreffen gelesen habe, versuche ich
    es mal direkt:

    Rechnerkonfiguration:
    Netzwerk aus 2 Rechnern, einer mit XP Pro SP2, der andere mit XP Home
    mit SP1

    Problem:
    -kein erfolgreiches Ping von Pro nach Home,
    -dagegen "pingt" Home nach Pro problemlos
    -Ping der eigenen IP-Adresse unter Pro funktioniert
    -will Need for Speed Underground im LAN spielen, bekomme aber nur eine
    Verbindung von Home nach Pro, in die andere Richtung: no way -beim Versuch, von Pro aus auf freigegebene Ordner von Home zuzugreifen,
    kommt ein Anmeldefenster mit cts/gast ( cts heißt mein Computer unter
    Home) und fragt nach einem Passwort. Den Anmeldenamen kann man nicht
    verändern, der Gastzugang ist eigentlich deaktiviert, dennoch
    funktioniert die Freigabe mit einem Passwort, welches ich eigentlich für
    einen anderen Zugang eingerichtet hatte. Die Ordner unter Home sind dann
    zugänglich, aber NFSU im LAN funktioniert dennoch nicht.

    Netzwerkkonfiguration:
    -Verbindung Peer To Peer mit Crossoverkabel
    -Arbeitsgruppenname bei beiden Rechnern gleich
    -IP bei Home: 192.168.0.100
    -IP bei Pro: 192.168.0.150
    -Subnetmask: 255.255.255.0
    -kein Gateway-, kein DNS-Eintrag
    -beide Rechner jeweils mit und ohne ICS eingestellt - macht keinen
    Unterschied
    -ICMP auf "Echoanforderungen zulassen"eingestellt
    -neben TCP/IP muß ich auch Netbios installieren, sonst passiert
    überhaupt nichts
    -kein Router
    -keine sonstigen Firewalls á la Zonealarm installiert, bei Pro ist die
    Windows-Firewall aktiviert, aber in diese Richtung funktionierts ja -bei beiden Rechnern gleiche Zugangsnamen mit jeweils gleichen Passwörtern
    ---------------------------

    Bislang hatten andere Leute Probleme beim Zugriff von Home auf Pro, bei
    mir ists andersrum.

    Was ich nicht verstehe:
    -warum muß ich Netbios installieren? (ohne würde sich überhaupt nichts
    verbinden).
    -In einschlägigen Anleitungen zum Einrichten eines Netzwerkes wird immer
    nur die Installation von TCP/IP gefordert - reicht bei mir nicht! wieso
    reicht das bei anderen? Hat das eventuell etwas damit zu tun, daß ich nur Crossover verbinde und nicht über einen Router?
    -es wird geraten, sich unbedingt jeweils mit gleichem Zugans-Namen und
    -Passwort auf beiden Rechnern anzumelden, was soll der Blödsinn? Wo ist
    da die Logik? Meine Kollegen im Geschäft haben doch auch nicht alle die
    gleichen Zugangsnamen und Passwörter.
    -Das Gastkonto soll aktiviert sein, damit es klappt. Das ist ja schon
    grober Unfug, denn das ist doch wohl ein riesiges Sicherheitsloch. Ich
    habe die Gastzugänge auf beiden Rechnern deaktiviert - und immerhin
    funktionierts ja bei mir in die eine Richtung.

    Eine Frage hätte ich da noch an microsoft: Was ist das für ein
    Netzwerkinstallationsassistent, wenn der nur die halbe Arbeit macht und
    ohne nachträgliche Fummelei keine Verbindung zustande kommt?
     
  2. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Polnisch?
    Netbios ist unnötig, wenn TCP/IP richtig konfiguriert ist

    Weil Andere sich an die Regeln bei der Einrichtung von Netzwerken halten und somit unnütze Protokolle von den Rechnern verbannen können?

    Nein, TCP/IP ist TCP/IP, wie die physikalische Verbindung aussieht ist völlig egal!
    OSI-Schichtenmodell als Ansatz
    http://de.wikipedia.org/wiki/OSI-Modell

    Tja, dann müssen aber entsprechende Konten auf den zu verbindenden Rechner vorhanden sein oder es existiert eine zentrale Userverwaltung (Domäne oder AD).
    Du solltest ein Netz in einer Firma (solange es sauber konfiguriert wurde!) nicht mit Deinem Frickel"netz" zuhause vergleichen!


    Verblüffende Logik...
    Warum sollte es ein Sicherheitsloch sein, in einem "LAN", das aus einer Crossoververbindung besteht?

    Wenn Du einen Assistenten hinbekommst, der noch idiotensicherer ist, als der von MS, dann bewirb Dich, hast dann sicher eine Zukunft dort, solange Du aber nicht mal eine Peer to Peer-Verbindung hinbekommst...
    wird das wohl nix...

    Zu Deinem Problem:
    Wenn nicht mal ein Ping ein Echo gibt, stimmt doch mit der Grundkonfiguration nicht oder Du hast so etwas albernes wie eine Desktopfirewall (entgegen Deine Angaben!) laufen, was am Ende aber auf's Gleiche rauskommt.
    Was hat eine LAN-Verbindung beim Zocken mit Freigaben zu tun?
    Arbeitsgruppennamen, ICS, sowie Netbios sind irrelevant, können bei der Problembetrachtung also außen vor gelassen werden.
    Des Weiteren kannst Du eigentlich nicht wirklich Hilfe erwarten, da Deine Rechner auf einem Patchlevel sind, der nicht aktuell ist (SP1!)
     
  3. SuziQ

    SuziQ Byte

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    73
    Hallo antidepressiva,

    Fangen wir mal hin hinten an:
    funktionierende Netzwerkverbindungen gibt es doch nicht erst seit SP2?

    Hab garantiert keine Desktopfirewall installiert, da ich sie genauso albern finde. Also stimmt die Grundkonfiguration nicht...

    ... wer wenn nicht der idiotensichere Assistent richtet mir die Grundkonfiguration denn ein? Ich habe ja nur noch die IP-Adressen ergänzt.

    Es soll Leute geben, welche mit solchen Computern auch ins Internet gehen...

    Könntest Du vielleicht mal mit meinen Computern reden? Insbesondere dem Assistenten, daß er sich an die Regeln halten soll und meinem Netbios, daß es gar nicht gebraucht wird. Von mir nehmen die keine Belehrungen mehr an.

    Aber mal Spass beiseite, dass es grundsätzlich mit Assistenteneinrichtung und nur TCP/IP funktionieren kann, bestreite ich ja gar nicht. Unter Windows 2000 hatte ich bereits schon mal 4 Rechner völlig unproblematisch mit Assistent und nur TCP/IP, allerdings über Switch, verbinden können. Ist zwar schon eine Weile her, so daß ich mich nicht mehr an die Details erinnern kann, aber mir sind auch keine schlaflosen Nächte in Erinnerung geblieben.
    XP Pro scheint ja auch mitzuspielen, lediglich Home ist etwas zickig. Deswegen werde ich mir zunächst mal auf einer anderen Platte noch ein Pro-System installieren und schauen, ob die beiden Pro-Systeme miteinander können und dann mein schon recht "altes" (läuft seit 1,5 Jahren) Home System neu installieren.

    Gruß
    SuziQ
     
  4. SuziQ

    SuziQ Byte

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    73
    Also, nicht ich bin doof, sondern Windows...

    Habe meine alte Home-Installation durch eine neue Pro-Installation ersetzt, und es funktioniert, übrigens auch ohne den Gastzugang zu aktivieren und ohne identische Zugangsnamen und Passworten.

    Gruß
    SuziQ
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen