Hotmail künftig nicht mehr per Outlook (Express)

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Zaeggu256, 26. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Zaeggu256

    Zaeggu256 Halbes Megabyte

    Also dies ist schon seit einiger zeit so, denn Incredimail benutzt schon seit etwa 3 Monaten nur noch das http verfahren, und auch im Outlook Express funktioniert dies auch nur noch, wenn man die genaue http-Adresse hat, also frage ich mich, wer da wieder mal Geschlafen hatte, dies auch bei zeiten zu melden!

    Hinweis: Ich fand die genaue http-Adresse auch nur, da Incredimail diese Automatisch fand, und ich die dann im Outlook Express eintragen konnte!
     
  2. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    die können damit ganz bestimmt keinen Blumentopf gewinnnen, und mit Sicherheit noch weniger Kunden. :bse: [​IMG]
     
  3. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    soll das tatsächlich auch nach Januar über outlook noch funktionieren?
     
  4. Zaeggu256

    Zaeggu256 Halbes Megabyte

    @Mroszewski
    Na mal abwarten, aber vermutlich schon, denn als ich letztens Neu aufsetzte fand, wie auch richtig berichtet Outlook Express die Zugangsdaten nicht mehr, und es funktionierte nur noch der http-Modus mit veränderter Adresse, die eben auch verändert wurde, und dies ist jetzt 2,5 Monate her, wobei eben der Outlook Express nicht mehr selber in der lage ist, die http-Adresse zu ermitteln!
     
  5. alWarlock

    alWarlock Byte

    Hi,
    und wie lautet denn nun die veränderte Adresse? Im OE habe ich "http://services.msn.com/svcs/hotmail/httpmail.asp" eingetragen, was (bisher) problemlos funktioniert. Wie lautet die Adresse, die Du ermittelt hast?
    Wenn die Kasperköppe bei MS diesen Zugang über OE abstellen, ist es wohl an der Zeit sich nach einer neuen Alternative umzusehen...

    Bye
     
  6. fluffi

    fluffi Byte

    tja,hier gehts darum,sich auf deren hp WERBUNG anzuschauen,die ihr beim abrufen per OE niemals zu sehen bekommt.

    wenn mir einer nen anderen guten grund nennen kann,ist er für mich der held des monats :D
     
  7. AlFayed

    AlFayed Byte

    Wer bitte ist denn auf MSN angewiesen ? Es gibt haufenweise anderer Freemail-Anbieter, die auch noch ein besseres Angebot haben und nicht die eigenen Kunden vor solche "Probleme" stellen, wie GMX (mein Favorit) oder Web.de ...
     
  8. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    So seh ich das auch...
    wer braucht schon hotmail. :confused:
     
  9. fluffi

    fluffi Byte

    tja,ich bin auch schon ewig bei web.de und bin bis heute total zufrieden !!

    warum diese gängelei sein muss,wird mir wohl ein rätsel bleiben.ich denke,die haben nun eine bestimmte menge an kunden,und nun müssen die das interesse auf deren anpreisende produkte lenken....sonst keine werbeeinnahmen.

    naja,sollen sie mal machen,da sch**ss ich drauf.wenigstens meine emails will ich sofort und ohne probleme bekommen.
     
  10. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    mir macht es auch keinen Spaß, meinen Bekannten alle Naslang eine neue Mailadresse mitzuteilen.
     
  11. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    aber laut des threadstarters soll es auch nach der Umstellung möglich sein, per outlook (Express) auf das Hotmail-Konto zugreifen zu können unter Kenntnis der genauen URL, die man mit Incredimail herausbekommt.
     
  12. Ich meine - klar sind wir nicht auf Hotmail angewiesen; dieser Dienst war ja in der Vergangenheit eh nie durch besonderen Funktionsumfang und außergewöhnliche Features aufgefallen.

    Aber ich habe doch meine Bedenken, dass die anderen Freemailer POP3-Abruf irgendwann nur noch gegen Cash oder gar nicht mehr anbieten, ähnlich wie bei den Free-SMS-Diensten, die praktisch auch über Nacht verschwunden sind. Mir ist eh ein Rätsel, wie sich die Webmailer finanzieren, wenn doch (sagen wir einfach mal) 50% der User ihre Mails direkt über einen Client abholen und die Werbebanner nie zu sehen bekommen.

    Dass ein Anbieter den eigenen E-Mail-Dienst (MSN) für seine eigene Software (Outlook) inkompatibel macht, ist schon lachhaft. An Stelle von MS hätte ich lieber ein großes, fettes Anzeigenfenster direkt in Outlook integriert, dann würde das zur Monopolstellung und zur Förderung der lieben Anzeigenkunden führen, und die User sind auch nicht auf diese dämlichen Webinterfaces angewiesen, die den Bedienkomfort eins PC-Programmes Anfang der 1990er haben. ;)

    Gruß,
    strg alt entf
     
  13. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    der Outlook Zugriff funktioniert noch immer, und es ist mittlerweile Februar, sehr merkwürdig.
     
  14. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

  15. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    jetzt geht es wieder
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen