1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

HP 660C: Farbdruck unter Win 2000?

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von mhety, 12. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mhety

    mhety ROM

    Registriert seit:
    12. Januar 2003
    Beiträge:
    3
    mal eine ganz dämliche Frage.

    Druckt der 660C von HP unter Windows 2000 farbig, bei korrekten Einstellungen?

    Ich frage aus folgendem Grund:

    Seit sehr langer Zeit mußte ich ohne Farbpatrone drucken, da mir eine neue einfach zu teuer (um die 60 €) war.
    Inzwischen hatte ich ein neues Betriebssystem (Win 2000) und kam auf die Idee mir von PEARL das "ColorCaps-Refill-Kit" zu kaufen, mit dem man leere Farbpatronen wieder auffüllen kann. Es wurden 3 Farbkartuschen mitgeliefert, von denen ich eine nutzte, um meine Farbpatrone aufzufüllen.

    Gesagt getan: Tinte lief in die 3 Farbkammern. Patrone wieder \'reingeklemmt und:
    die erste Enttäuschung: nur S/W, trotz korrekter Druckeinstellungen (farbig ... usw.)

    Nun frage ich mich muß ich die Farbe der anderen beiden Kartuschen auch noch in meine Farbpatrone jagen, da die Anleitung nicht verriet, ob drei Kartuschen eine Farbpatrone ergeben ODER

    liegt es an Windows 2000, welches einen eigenen Druckertreiber für den 660C installierte und meine hp-eigenen (alten) Diskettentreiber gar nicht als solche erkannte?

    Der Drucker mischt die Farbe korrekt an. Habe es getestet. Jedoch will er sie nicht auf Papier ausgeben. Habe auch schon den Druckkopf in lauwarmes Wasser getaucht, weil ich dachte, er wäre verstopft. Ebenfalls ohne Erfolg.

    Für die alte Kiste gibt es natürlich keine neuen (HP-eigenen) Treiber für Win 2000 mehr.

    Weiß jemand Rat, der vielleicht auch Windows 2000 und diese alte Kiste besitzt?

    Dank geht voraus.

    mfg

    mhety
     
  2. GM

    GM Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    307
    Falls obriger schritt keine wirkung zeigt kann man noch die nachfüllöffnungen luftdicht verschließen(tesafilm) die patrone mit den düsen nach unten auf einen teller stellen und dies bei 800 watt für etwa 6sek in die microwelle stellen (an den düsen müssen die entsprechenden farben austreten.
    gm
     
  3. TwoStroke

    TwoStroke Byte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    73
    Um erstmal Deine Frage zu beantworten: eindeutig JA, mit dem Win 2K-Treiber druckt der 660C tadellos farbig. Es ist wohl eher so, dass der Druckkopf Deiner Farbpatrone eingetrocknet ist, nachdem Du ihn länger nicht benutzt hast. Und da gibt es zwei Möglichkeiten: Neu kaufen (kostet eben) oder zumindest versuchen, die eingetrocknete Tinte zu lösen. Warmes Wasser ist keine Lösung, da es die Tinte nicht aus den Düsen herauswäscht. Ich habe das selbst gerade erfolgreich mit fusselfreien PC-Reinigungstüchern (entweder trockene in Verbindung mit entsprechender Reinigungsflüssigkeit oder gleich feuchte Tücher) durchgeführt (Drucker: Canon BJC 6000 und 7000 sowie HP 660). Wichtig ist: nicht mit den Düsen über das Reinigungstuch reiben, sondern nur wiederholt leicht für einige Sekunden daraufdrücken; Du siehst dann, wie sich die getrocknete Tinte löst. Vielleicht ist es nicht zu spät. Garantie geb\' ich Dir natürlich keine!!!
    [Diese Nachricht wurde von TwoStroke am 16.01.2003 | 11:26 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von TwoStroke am 16.01.2003 | 11:30 geändert.]
     
  4. mhety

    mhety ROM

    Registriert seit:
    12. Januar 2003
    Beiträge:
    3
    Habe bereits geschrieben, daß ich nur den eigenen Win 2000 - Treiber verwenden kann (habe ihn also bereits gefunden) und wollte nun wissen, ob es an diesem liegt, daß der HP660C
    nicht in Farbe druckt.

    mfg

    mhety
     
  5. mhety

    mhety ROM

    Registriert seit:
    12. Januar 2003
    Beiträge:
    3
    Habe die Farben korrekt in die entsprechenden Kammern nachgefüllt. Unter Win 98SE funktionierte es damals auch.
    Der Drucker mischt die Farben ja auch richtig an.
    (d.h. Bild ausgedruckt, natürlich kam S/W heraus und Farbpatrone nach dem Druck herausgenommen und den Druckkopf [oder wie das Ding auch heißen mag --> das silberne Blättchen umschlossen von dem goldenen Teil , Unterseite der Patrone] angeguckt).

    Es war die richtige Farbe zu sehen, die auch auf dem Bild hätte erscheinen müssen.
    Klingt wahrscheinlich total bekloppt, aber es ist so.

    Zu den Treibern:

    Den Treiber auf Diskette 1 namens "HPFSET02.inf" erkennt Win 2000 nicht als Treiber an. "Es wurde kein passender Treiber gefunden".
    Da im Internet für diesen alten Drucker kein aktueller Win 2000 Treiber verfügbar ist, kann ich nur die Win2000 - eigenen Treiber verwenden.
    Vielleicht wird\'s doch Zeit für einen neuen Drucker?!

    mfg
    mhety
     
  6. GM

    GM Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    307
    Eine patrone sollte kurz bevor sie leer ist nachgefüllt werden. Das ist wichtig bei patronen mit schwamm da sie sonst eintrocknen. Je nach patronentyp kommt in eine kammer YELLO andere MAGNETA und in die letzte CYAN. Falls PEARL wirklich unfähig sein sollte eine dokumentation zu seiner tinte zu liefern kann man auf folgenden seiten nachschauen
    https://www.enderlin.com/html/wwwboard/refr/refr_forum_1.htm
    http://site0815.piranho.de/
    gm
     
  7. vlaan

    vlaan Megabyte

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    1.158
    Laut: http://h20015.www2.hp.com/de/document.jhtml?reg=&cc=&prodId=dj660c&lc=de&docName=bgd06754#P179_5672

    ist der Treiber in W2K drin...

    Selber Testen? Ganz nachoben gehen und den Modellnamen "durchklicken"...

    gruß. dim
     
  8. babysinclair

    babysinclair Byte

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    17
    hallo
    die farbpatrone besteht aus drei kammern, in jeder ist eine andere farbe, beim auffüllensollte man die richtige farbe in die richtige kammer geben sonst wird es nichts mit farbe, oder wenn in allendreien die gleiche farbe ist , eben einfarbig bunt,

    treiber muss ich mal nachsehen, habe den gleiche drucker, benutze aber win98se, habe aber irgendwo info uber probs bei win2k und lösungsmöglichkeiten, wenn ich sie finde, melde ich mich noch mal

    mfg
    baby sinclair
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen