HP-Brenner beschreibt und bedruckt DVDs

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von P.A.C.O., 3. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    und womit wird nun das bild auf den rohling gedruckt ???????

    was muss ich da reinfüllen ????

    :eek:


    aber erstmal das worten DRUCKEN in die überschrift knallen!
     
  2. allli

    allli Kbyte

    Hallo,
    wie gesagt musst du wahrscheinlich nur die entsprechend beschichteten Rohling "einfüllen", dann kannst du schon in graustufen labeln...
    Eigentlich ein netter Gag und ganz praktisch, wenn man sich den Drucker sparen kann, zum Beschriften reichts aus und 1,5 Euro sind eigentlich ganz fair...
    Bleibt nur abzuwarten, wies mit der Qualtität aussieht :confused:
    Servus,
    Ali
     
  3. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    ääähhhh gut............meine ironie wurde hier wohl nicht verstanden......o.k.
     
  4. Sushi16

    Sushi16 Byte

    also mich überzeugt die technologie nicht... wird sicherlich genauso wie DiscT@2 beim Yamaha CRW-F1 ein flop
     
  5. mistertc

    mistertc Kbyte

    naja. die labelwriter werden auch "Drucker" genannt. Auch wenn diese das Label nur erhitzen.

    Ideal wärs doch, wenn man 1-2 kg Kunststoffgranulat oben reinschüttet, ein wenig Beschichtungsmaterial. Dann riechts mal kurz angeschmort. Es gibt einen kurzen gedämpften Schlag (die Festplattenköpfe werden vorher natürlich automatisch geparkt). 2 Minuten später kommt "sie" dann frisch gepresst raus. *g*
     
  6. "Sie" ?? Die neue Gummipuppe :D
     
  7. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte


    Der Unterschied ist das bei dieser Art keine Schreibfläche verschwendet wird ;)
     
  8. ign

    ign Megabyte

    Man muss hier weiter denken und nachfragen:

    Wieviele CD-Laufwerke und Brenner wurden denn schon "geschrottet", weil auf einem Rohling ein Aufkleber drauf war, der sich bei intensiver Nutzung der z.B. Musik-CD oder beim erneuten Brennen gelöst hat und das Laufwerk zerstörte ...

    Ich finde den Ansatz gut! Bleibt anzuwarten, was die CD-R's/DVD's letzlich kosten werden. Zum ordentlichen "Beschriften" reicht's allemal, wenn man sich die Bilder im Netz anschaut!
    Und wer damit nicht zufreiden ist und schöne bunte Labels haben will, kann sich ja einen der aktuellen Drucker kaufen, die speziell beschichtete Rohlinge direkt bedrucken. Auch diese Technologie wurde anfangs etwas "belächelt". Heute haben alle großen Druckerhersteller min. ein Modell im Angebot, dass diesen Spezialdruck beherrscht.
     
  9. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Hast mich falsch verstanden - finds auch gut. Bei dem Yamaha Ding wurde die CD ja auf der Schreibfläche mit einem Logo versehen - deshalb hat sich das nicht durchgesetzt dann das braucht keiner.


    Das wäre meine Empfehlung (machs auch so)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen