HP-Chefin Fiorina überraschend zurückgetreten

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Shaghon, 10. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Shaghon

    Shaghon Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    994
    Wundert mich eigentlich nicht - dass die Frau den Hut nehmen musste. Sie war einfach zu - Innovativ für einen Laden wie HP. Als die nette Dame damals anfing war HP eingentlich schon dem Tode näher als dem Leben.
    Die sehr konservative und rückständige Denkweise bei HP war Schuld für viele, viele Fehlentscheidungen. Erst mit Fiorina kam frischer Wind in den Landen und HP besann sich wieder auf alte Tugenden. Heute steht HP meiner Ansicht nach gut im Wettbewerb und hat eine gute Basis für die kommenden Herausforderungen.
    Es läuft gut und die Zukunftsprognosen sind ebenfalls hervorragend. Doch ich sehe düstere Wolken am Himmel auftauchen. Denn wenn eine Vsionärin wie Fiorina geht - oder einfach einen anderen Posten bekommt, dann werden bestimmt bald wieder die "Alten" wieder das Ruder an sich reißen.
    Warten wir die Zukunft ab - ich hoffe für HP das Beste - ahne aber das schlimmste. Aktien würde ich momentan keine kaufen.

    Gruß
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen