1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

HP-Drucker-Kosten

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von immario, 13. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. immario

    immario Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2005
    Beiträge:
    30
    Hallo,
    ein Verkäufer sagte mir dass die HP-Drucker höhere Kosten verursachen weil die HP-Tinten-Patronen immer mit Druck-Köpfe sind und deshalb teuerer.
    Ich glaube dass wenn so wäre, dann wurde niemand einen HP-Drucker kaufen.
    Ich war an das Multifunktionsgerät HP PSC1610 oder HP PSC2355 interessiert.
    Der Verkäufer hat mir den Epson Stylus DX3850 bzw.4850 empfohlen.
    Ich wäre sehr dankbar wenn vielleicht jemand mich besser informieren könnte.
    Danke !
     
  2. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.279
    In der Tat ist es bei den billigeren Modellen von HP so, daß die Patronen den Druckkopf enthalten und somit teurer als reine Tintentanks sind.
    Vorteil: Du hast jedesmal einen neuen Druckkopf -> verkleben fällt als Fehlerursache weg.
    Nachteil: teuer
    Bei Epson z.B. sind die Köpfe fest eingebaut.
    Vorteil: billig
    Nachteil: Wenn die Köpfe durch längere Inaktivität, Fremdtinte etc. verklebt sind, ist es sehr mühsam, sie wieder zu reinigen, schlimmstenfalls muß die Werkstatt ran -> meist teurer als ein neuer Drucker

    Fazit: HP ist eher was für Leute, die wenig drucken, Epson, Canon und co. für Vieldrucker.
     
  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.657
    Und für Vieldrucker ist ein Laserdrucker am besten.

    edit:
    Guck dir mal das aktuelle c´t Magazin an
    http://www.heise.de/ct/tv/
    Da werden 5 getestet.
     
  4. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.279
    @ Deo: und schon haben wir die nächste Zwickmühle:

    MuFuG Laser in s/w ist preislich für den Vieldrucker erschwinglich, mit Farblaser wirds dann richtig teuer und ist auch nicht fotodrucktauglich.
     
  5. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.657
    Fototauglich sind auch nur wenige Multis. Und die, die es sind, sind wieder dafür uninteressant, wegen hohem Druckkosten.
    Dann sollte man besser zusätzlich einen richtigen Fotodrucker nehmen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen