1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

HP Omnibook XE3

Dieses Thema im Forum "Notebooks, Netbooks" wurde erstellt von basictreff-denn, 8. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. basictreff-denn

    basictreff-denn ROM

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4
    tach leute!!!

    habe mir gestern bei e-bay ein notebook gekauft und möchte gern wissen, wie und was ich so aufrüsten kann!
    pc´s aufrüsten ist kein problem für mich, aber notebooks sind totales neuland für mich.

    es handelt sich hierbei um ein:
    HP OMNIBOOK XE3

    ich möchte gern den Arbeitsspeicher von 128mb auf 512mb aufrüsten!
    der hp hat einen fsb von 100 Mhz, könnte ich für diesen auch einen AS mit 133Mhz verwenden, also 2x256mb mit pc133???
    ich weiss ja das es bei pc´s geht!!! geht es auch bei notebooks

    dann möchte ich wissen ob ich etwas an der grafikkarte ändern kann!
    diese hat leider nur 4 mb! ist es möglich da eine neue zu verbauen?

    das laufwerkproblem werde ich extern lösen! also dvd brenner extern, über usb2.0

    dann noch die frage zum cpu:
    in dem notebook ist ein intel Pentium III Prozessor 800 Mhz FCPGA2 Sockel-370 eingebaut, kann ich hier jeden handelsüblichen PIII verwenden oder gibt es auch mobile PIII und Desktop PC PIII CPU´s

    vielen dank für eure hilfe!

    gruß
    dennis
     
  2. basictreff-denn

    basictreff-denn ROM

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4
    hammer hilfe hier im forum, hut ab!!!

    muss schon sagen, pc-welt forum rulez!!! :laola:
     
  3. redX

    redX ROM

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    5
    Hmpf... bei mir antwortet auch keiner im Thread...
     
  4. Sebelbi

    Sebelbi Kbyte

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    146
    Schonmal drangedacht, dass Urlaubszeit is??
    Manchmal dauert es halt was länger bis geantwortet wird!
    Oder die Fragen sind einfach so blöd, dass sich niemand damit aufhalten will!
    Außerdem:
    KAUFE NIE EIN NOTEBOOK BEI EBAY!!!
    Nur so als kleiner Tipp!
    Ach, und noch ein Tipp:
    Warte erstmal, bis das Notebook da ist und schau dann mal ins Handbuch oder auf die HP von HP. Da steht alles drin, was du wissen willst!!!
     
  5. tigger503

    tigger503 Byte

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    35
    Ich versuche Dir mal mit ein paar sachdienlichen Ratschlägen zu helfen, da wäre ich jetzt der erste:

    Ich will Dich nicht beunruhigen, aber ich habe auch noch ein Omnibook xe3 (2001 gekauft), bei dem seit eineinhalb Jahren das Display ab und zu flackert und die Tastatur defekt ist (ein paar Tasten funktionieren oft nicht). Ich hatte das Problem schon mal geschildert , und es hat sich bei mir jemand gemeldet, der exakt das gleiche Problem hat. Und das sind längst nicht alle: http://www.pcwelt.de/forum/thread154595.html

    Vom Akku will ich gar nicht reden.

    Ich würde Computer auch nie bei Ebay kaufen, es gibt auch jede Menge stationäre Händler, die gebrauchte Notebooks mit einer gewissen Garantiezeit verkaufen. Aber vielleicht ist Dein Teil ja wunderbar in Schuß.


    Zu Deiner RAM-Frage:

    Ich hatte auch versucht, den Arbeitsspeicher meines Notebooks auf über 256 MB aufzurüsten. Das war bei Vobis, die konnten den Riegel dann gleich dabehalten.
    Das Ergebnis war aber, daß der Rechner beim Start übers BIOS nicht heinausgekommen ist. Ich mußte ihm den Saft abdrehen, damit er mit den Startversuchen aufhörte. Das Mainboard (allerdings kein PIII drauf, sondern ein Mobil-Celeron 650 Mhz) ist offenbar nur für RAM bis zu 256 MB ausgelegt, mein Notebook läuft übrigens mit 133Mhz-Riegeln.
    Du kannst es auch ausprobieren, indem Du zu einem Händler gehst, bei dem Du den Riegel direkt mit Deinem Laptop testen kannst. Bei Vobis geht das.

    Zu den anderen Fragen kann ich Dir leider auch nicht helfen, ich bin allerdings skeptisch ob hier ein externer DVD-Brenner Sinn macht. Hat Dein Omnibook eigentlich USB 2.0? Wer DVD-Filme auf dem PC gucken will, braucht auch meines Wissens mindestens 1,5 Ghz, und eine USB 2.0 kann auch nicht schaden. Wie sich DVD-Brenner da verhalten, weiß ich nicht, aber ich habe eine externe 80er-Festplatte, und die läuft mit dem Omnibook problemlos.

    Der Prozessor im Omnibook müßte ein Mobilprozessor sein, Du solltest unbedingt bei einem solchen bleiben. Ein Desktop-Prozessor verbraucht wesentlich mehr Energie und benötigt dehalb auch wesentlich mehr Kühlung und macht deshalb einen Heidenlärm, und ich weiß nicht, ob dieses Notebook für Desktopkühler ausgelegt ist.

    Das Omnibook xe3 hat auch, wie alle Notebooks der letzten paar Jahre (wie es mit älteren ist, weiß ich nicht), keine Grafikkarte, sondern einen Grafikchip, welcher fest mit dem Mainboard verbunden ist. Ein Austausch des Grafikchips bedeutet also einen Austausch der gesamten Platine und damit extreme Kosten.

    Die Kosten sind ja ein ganz anderes Problem: U.U. kommst Du mit dem Kauf des gebrauchten Notebooks und seiner Aufrüstung auf den Preis eines neuwertigen. Und wenn es dieselben Macken aufweist, wie meines, dann taugt es gerade mal als Desktop-Ersatz mit externer Tastatur, Maus und Monitor.

    Warum hast Du Dich eigentlich nicht nach einem Notebook umgesehen, das Deinen Bedürfnissen entspricht? Das würde Dir jetzt die ganze Aufrüsterei ersparen. Aber offenbar bist Du ein Bastler.

    P.S.: Wenn Du das Gerät bei einem kommerziellen Händler und nicht bei einer Privatperson erstanden hast, dann hast Du ein Widerrufsrecht.
     
  6. basictreff-denn

    basictreff-denn ROM

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4
    vielen dank für deine hilfe!

    ich habe bis jetzt erst den arbeitsspeicher aufgestockt! und ich muss sagen ich bin mit dem laptop mehr als zufrieden!

    habe mir vor weihnachten den fifa fussball manager 2005 gekauft und man mag es kaum glauben, aber es läuft!

    mfg
    dennis
     
  7. juggy78

    juggy78 ROM

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    1
    Hallo,
    habe das gleiche Omnibook & häufiger ein Flackerproblem. Angehängt eine kleine Hilfestellung, falls das Problem hier auch auftritt:

    Ich habe für mich eine Lösung gefunden, die das Flackern zuverlässig immer für ein paar Monate (so ca. 3-4) abstellt:
    1. Akku raus
    2. Notebook an einen Monitor anschließen (vielleicht gehts auch mit 'nem TFT, hab aber keins und konnte es daher nicht probieren)
    3. Booten, mit Hilfe der Monitortaste (FN+F5) zwischen den Modi hin- und herwechseln (Monitor+TFT, Monitor, TFT, ...). Besonders wichtig ist das zur Bootzeit, bei mir ist ein Linuxbootmanager drin, bei dem warte ich dann immer mit der Selektion des Systems. Wer sowas nicht hat, kann ja beim Booten F8 drücken, damit nicht in den Grafikmodus gewechselt wird.
    4. den Rechner abschalten und Schritte 3-4 ein paar Mal wiederholen
    5. in Windows booten. Dasselbe Spiel wie bei Schritten 3-4, ggf. auch die Bildwiederholfrequenz des Monitors wechseln (60Hz, 75Hz, ...)
    6. Schritte 3-5 wiederholen
    ...
    7. Flimmerfrei und flackerfrei!

    Ich weiß, dass das Ganze seltsam klingt, aber bei mir funktioniert das zuverlässig. Auch wenn man ein wenig am Display wackelt, das Bild bleibt stabil. Sehr lange braucht der Vorgang auch nicht; alles in allem hab ich heute dafür ca. 20 Minuten gebraucht. Man muss halt ausprobieren, ob man längere Zeit in einem Modus verweilt oder schnell wechselt. Insbesondere beim nichtgrafischen Booten (beschrieben Schritt 3) hab ich oft umgeschaltet, schließlich hat sich dann das Bild stabilisiert.

    Warum das so funktioniert ist mir nicht klar. Vielleicht ist ja irgendwo ein Kondensator nicht ganz in Ordnung...

    Viel Erfolg! :)

    Markus Stengel
     
  8. www wakelake de

    www wakelake de ROM

    Registriert seit:
    25. Januar 2006
    Beiträge:
    1
    Hi @ all!

    Ich hab im Gegensatz zu vielen OmnibookXE3-Neulingen hier ne andere Message zu verbreiten:
    Das ist eins der stabilsten und besten Laptops die ich kenne. Eigentlich für Windoof 98 designed und trotz allem ein Hammer mit XP - wo andere erst ein biosupdate + ne Scheune voll neuem Speicher brauchen.

    So jetzt aber zum Problem: Aufrüsten
    Generell lässt sich ein XE3 mit ein bisschen Glück bis 1GB aufrüsten. Mit normalem Glücksgrad sollten 2x256MB aber funktionieren. (Die würde ich aber AUF KEINEN FALL über eBay kaufen - da Läptops einfach wählerischer sind. In einem guten Laden Deines Vertrauens spart man sich Zeit und Porto)

    Mein eigener Glücksgrad ist im Gegensatz zu meinen Kollegen leider eher niedrig. Bei mir ist das höchste aller Gefühle: 1 alter 128er + ein neuer 256 - aber wenigstens läufts!

    Nützlich zu kennen: Das kleine "Reset-Knopf-Loch" neben dem DiskettenLW.

    Neben dem Speicher hab' ich nix gepowert - wenn Dir was gelingt - sag bescheid!

    :cool:
     
  9. kniss

    kniss ROM

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    3
    Hallo, bin neu hier
    habe mehrere xe3's für Seekartennavigation, auf einem fiel neulich der Bildschirm aus, (erst flackern dann Totalausfall) per Garantie wurde ein Neuer angebaut, nach einigen Tagen kam mit dem neuen Schirm das gleiche Problem. Das heißt doch eigentlich das Problem kommt nicht vom Bildschirm sondern woanders her, oder? dann habe ich mit einem anderen xe3 die Bildschirme getauscht und auf beiden Rechnern liefen beide Schirme gut, wieder ein Hinweis daß das Problem nicht vom Bildschirm kommen. Von diesem Bildschirmproblem beim xe3 wird im WWW oft berichtet. Vermute fast es ist nur ein Kontaktproblem bei den kleinen Minni-Steckern. Ist hier jemand der sich schon mal mit diesem Problem beschäftigt hat, vielleicht sogar die Lösung kennt, oder eine gute HP Werkstatt nennen kann die man anrufen könnte, oder mir ein Spezialforum (Habe bis jetzt nichts gefunden) empfehlen kann.
    Schon mal vielen Dank für Eure Antworten
    Kurt Kniss
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen