1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

HP Vectra - wie verbesser ich Grafik?

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von Volpos, 13. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Volpos

    Volpos Byte

    Hallo,
    unser Jugendzentrum (wo ich arbeite) hat mehrere Rechner (Hewlett-Packard Vectra VL, Intel 350Mhz) geschenkt bekommen.
    Der Grafikchip ist sozusagen "on Board"; es gibt keine extra Grafikkarte, aber noch freie PCI-Steckplätze (keinAGP).
    Die Grafikleistung kommt über 16 Farben 640x480 nicht hinaus; ich möchte das gerne verbessern. Die Rechner werden in unserem Internetcafe eingesetzt.

    Bisher versucht:
    1. Grafiktreiber verändert: klappt nicht. WIN ME erkennt nur standard-PCI-Grafikkarte (VGA) an (obwohl da garkeine eingebaut ist)
    2. PCI-Grafikkarte eingebaut (2 verschiedene): WIN ME erkennt auch nur VGA/PCI. Das Problem ist, dass ich nicht weiss, was das für Grafikkarten sind. Das zufällige Laden von Treibern (z.B. ATI oder Matrox - davon steht auf den Karten was drauf) brachte im ersten Fall zwar erst eine bessere Grafik, dann wollte WIN ME aber plötzlich eine garnicht vorhandenen TV-Tuner und Videolesegeräte installieren - und hat sich dabei immer wieder aufgehängt. Im zweiten Fall gabs einen Bluescreen - und tschüss....
    3. Im BIOS habe ich keine Einstellmöglichkeiten gefunden

    Wie kann ich die motherboardeigene Grafik einstellen?
    Wie bekomm ich eine PCI-Grafikkarte zum LAufen?

    Wäre für tipps sehr dankbar
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Wenn Windows keine Grafikkarte findet, geht dies meist mit einem MS-DOS Analyseprogramm, da dieses sofort auf die Hardware zugreift. Dazu ist der PcAnalyser sehr gut geeignet.
    Das System muss dazu im MS-DOS-Modus gebootet werden.

    Die erste Startmeldung des PCs ist der verwendete Grafikchipsatz. Meistens wird der angezeigt, bevor die eigentliche Startmeldung des BIOS erscheint. Erscheint aber nur ganz kurz, wenn überhaupt.
     
  3. Roehre

    Roehre Byte

    Hallo,

    die Vectra hatten meist Matrox onBoard, dafür hat Windows keine Treiber dabei. Damit waren min. 1024x768 in 24Bit möglich.
    640x480 in 16 Farben sagt eher falscher Grafiktreiber oder garkeiner installiert. Welches Windows ist druaf und was sagt der Gerätemenager zu Grafikkarte und Treiber?

    Gruß aus Berlin
    Roehre
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen