HTML und Co: Freigeben NUR für Firefox

Dieses Thema im Forum "Programmieren" wurde erstellt von regiedie1., 24. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Hi zusammen!
    Ich will was ziemmlich verrücktes machen; einen Bereich auf einer Seite, der nur mit dem FF betreten werden kann. Das geht irgendwie mit JavaScript. Aber wie?
    Mein Webspace hat kein PHP und kein MySQL.
    Freue mich auf Antworten!
     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Du musst einfach im DOM nach spezifischen Objekten suchen oder den UA auswerten und den User entsprechend weiterleiten. Beides würde aber nur mit aktivem Javascript (letzteres zudem recht unzuverlässig) funktionieren - Sinn=0...
     
  3. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Weiß ich, aber ich will für eine Seite meiner Schulklasse diese Funktion, das auch jeder mit dem Richtigem Browser surft. ;-)
    Und ich will nicht, dass einer von denen, die nicht mal wissen was ein "Browser" ist überhaupt reinkommt. Und mit der Sicherheit mach ich mir keine Sorgen - der computerbegabteste unter mir, kann grad mal mit viel Schweiß und Mühen das SuSE Linux 9.3 installieren. Von dem Begriff "Quellcode anschauen" haben die alle noch nichts gehört.

    Aber leider hab ich mich noch nie besonders für JavaScript interissiert. Könnte mir jemand den ganzen Code geben?
     
  4. juelobe

    juelobe Kbyte

    es gibt keinen "richtigen Browser". Die Kunst eine Seite zu erstellen ist doch i.d.R. die, dass man für eine breite Fläche sein Angebot darstellt. Warum fährst Du so auf Linux oder den FF ab? Wahrscheinlich weil Du gerne Alternativen benutzt. Also gib diese Freiheit auch den Besuchern Deiner Seite. Mal davon abgesesehen, dass Deine Seite druch einen Besuch mit Opera oder IE nicht zerstört wird :D

    wenn er reinkommt, dann weiss er auch was ein Browser ist, denn er/sie hat ihn zuvor öffnen müssen

    an der "problemlosen" Intallation von Linux sind schon ausgemachte Informatiker gescheitert. Und was hat die Intallation von Linux mit deiner Seite zu tun. Da fehlt der Bezug.

    ist das Grundvoraussetzung zum Betrachten einer Seite :confused:

    für Dein Vorhaben wirst Du da nicht drumherum kommen. Mal davon abgesehen, dass alles andere für dich ja ein Klacks zu sein scheint, dann ist es bestimmt ganz easy für Dich das bisschen JS zu erlernen. :D

    Gruß
    juelobe
     
  5. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Ha, ha, ha!
    Der war gut!!!
    Das mit dem "Richtigem" hätte ich in Gänsefüschen stellen sollen. War ein kleiner Witz
    Die Trottel benutzen halt ein Programm. Wissen aber nicht, was des ist, oder wie's heißt.
    Gut, die Installation hat schon was. Aber dann hat dieser Kollege mich mal zu sich nach hause verschleppt und es gab da kein einziges Problem! Besser könnte die Installation einfach nicht laufen!
    Das mit dem Quellcode anschauen ist auf JavaScript bezogen. Mann müsste nur den Code angucken und schwupps hat man die korekte URL. Diese Sicherhietslücke nehm ich auf mich - weiß ich doch das sie keiner von denen ausnutzt.

    Ich schaue mir jetzt mal den "JS Designer" an.
     
  6. juelobe

    juelobe Kbyte

    na dann viel Spass bei Deinem Vorhaben. Nur wirst Du wahrscheinlich alle Deine Kameraden daheim besuchen dürfen, denn wenn es alle solche "Trottel" sind, dann werden sie es mit Sicherheit nicht auf die Reihe bringen einen Firefox zu installieren. ;)

    ...und vorsicht: Wenn sie ggf. mitbekommen wie Du sie hier betitelst, dann hast Du mit 100%-iger Wahrscheinlichkeit einen sehr geringen Traffic auf Deiner Seite :D

    Gruß
    juelobe
     
  7. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Wer zu doof ist ein Programm - egal unter welchem System - zu installieren sollte lieber ganz die Pfoten davon lassen! Und der kommt auch nicht bei mir rein! Das was das werden soll ist schließlich allgemein nützlich!
    s. http://www.pcwelt.de/forum/thread161895.html
     
  8. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Ach bitte!
    Ich hab mir jetzt versucht JavaScript an zueignen, aber ich packs einfach nicht so schnell!
    Ein kleines Scriptlein... Bitte... :(
     
  9. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Code:
    <html>
     <head>
      <title>Browserweiche</title>
      <script language="JavaScript1.2" type="text/JavaScript">
       <!--
        function TestBrowser() {
         if (navigator.appName.indexOf("Explorer")==-1) {
          window.location.href='about:blank'; // <-- hier Zielseite einfügen
         } else
          window.location.href='http://windowsupdate.microsoft.com/default.htm?page=productupdates';
        }
       //-->
      </script>
     </head>
     <body onload="TestBrowser();"></body>
    </html>
    kann zwar auch kein js, habe aber dafür max 10 miuten gebraucht; selfhtml hilft ;)
     
  10. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Ich will mal nicht so sein. Du suchst nach einer "Browserweiche".
     
  11. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Also das heißt dann so?:
    <html>
    <head>
    <title>Browserweiche</title>
    <script language="JavaScript1.2" type="text/JavaScript">
    <!--
    function Firefox() {
    if (navigator.appName.indexOf("Firefox")==-1) {
    window.location.href='about:blank'; // http://www.pcwelt.de
    } else
    window.location.href='http://windowsupdate.microsoft.com/default.htm?page=productupdates';
    }
    //-->
    </script>
    </head>
    <body onload="Firefox();"></body>
    </html>

    So funzt das nämlich nicht...
     
  12. Michi0815

    Michi0815 Guest

    :rolleyes: nein

    das script fragt den browser-namen-string ab. wenn darin - in deinem fall - nicht "Firefox" vorkommt (.indexOf("xyz")==-1) dann wird auf pcwelt weitergeleitet, sonst auf die windows-update-seite.

    [...]
    function Firefox() {
    if (navigator.appName.indexOf("Firefox")==-1) {
    window.location.href='http://www.pcwelt.de';

    } else
    window.location.href='http://windowsupdate.microsoft.com/default.htm?page=productupdates';
    }
    [...]


    ps: wenn du vor der if-abfrage alert(navigator.appName); reinschreibst dann bekommst du angezeigt wie der browser genau heisst
    :D
     
  13. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    <html>
    <head>
    <title>Browserweiche</title>
    <script language="JavaScript1.2" type="text/JavaScript">
    <!--
    function TestBrowser() {
    if (navigator.appName.indexOf("Firefox")==-1) {
    window.location.href='http://www.pcwelt.de'; // <-- hier Zielseite einfügen
    } else
    window.location.href='http://www.msn.de'; // <-- Wenn das Wort Firefox hier forkommt wird auf mns weitergeleitet
    }
    //-->
    </script>
    </head>
    <body onload="TestBrowser();"></body>
    </html>
    Aber es kommt in jedem Fall - auch im Firefox - die PC-Welt Seite.
    Da stimmt was nicht.
     
  14. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Ich mach das über Server Side Includes; das hat den Vorteil, dass man das serverseitig steuern kann und nicht von clientseitigen Einstellungen (Javascript) abhängig ist :

    Code:
    <!--#if expr="\"$HTTP_USER_AGENT\" = /.*MSIE.*/" -->
    <!--#include virtual="auss.txt"--> 
     
    <!--#else -->
    <!--#include virtual="auss1.txt"--> 
    
    <!--#endif --> 
    
    Die Dateien auss.txt und auss1.txt sind Textdateien mit HTML-Code, die ebenfalls von SSI eingebaut werden.
     
  15. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Aber dass würde dann ja nur den "MSIE" ausschließen.?...!
    Oder?
     
  16. franzkat

    franzkat CD-R 80

  17. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Hä? :was: Wie jetzt?

    Code:
    <!--#if expr="$HTTP_USER_AGENT = /MSIE/" -->
    <!--#include virtual="internetexplorer.htm" -->
    <!--#elif expr="$HTTP_USER_AGENT = /Mozilla/" -->
    <!--#include virtual="netscape.htm" -->
    <!--#else -->
    <!--#include virtual="anderer.htm" -->
    <!--#endif -->
    is der Code.
    Also wäre das doch dann
    HTML:
    <html>
    <head>
      <title>Doofen Browser ausschalten! Hä, HÄ, Hä!</title>
    </head>
    <body>
    <!--#if expr="$HTTP_USER_AGENT = /Firefox/" -->
    <!--#include virtual="http://www.msn.de" -->
    <!--#else -->
    <!--#include virtual="http://www.google.de" -->
    <!--#endif --> 
    </body>
    </html>
    
    oder? Zum Teufel! :fire: Es funktioniert nicht!

    Und der?
    HTML:
    <html>
    <head>
    <title>Doofen Browser ausschalten! Hä, HÄ, Hä!</title> 
    </head> 
    <body> 
    <!--#if expr="$HTTP_USER_AGENT = /Firefox/" --> 
    <!--#include virtual="agb.html" --> 
    <!--#else --> 
    <!--#include virtual="index.html" --> 
    <!--#endif --> 
    </body> 
    </html>
    Geht alles nicht! Der Browser zeigt zwar in der Tittelzeile den tollen Satz an, aber wird nicht weitergeleitet!

    Gebt mir doch bitte mal nen Code, der auf anhieb funktioniert! ;)
     
  18. Michi0815

    Michi0815 Guest

    schon mal nachgesehen was ssi überhaupt ist?
    das funktioniert nur serverseitig. das "script" greift also noch im webserver - aber nur wenn er das kann/darf/will...

    warum versuchst du nicht der einfachkeit halber mal meinen vorschlag von post #12? also erstmal nachsehen wie sich der firefox anmeldet und dann den app-Namen richtig abfragen

    ps: ich kann dir da schon aus dem grund nicht weiterhelfen, weil ich keinen firefox habe und daher nicht selber nachsehen kann.
     
  19. Mylin

    Mylin Viertel Gigabyte

    schon mal das probiert?

    <html>
    <head>
    <title>Browserweiche</title>
    <script language="JavaScript1.2" type="text/JavaScript">
    <!--
    function Mozilla() {
    if (navigator.appName.indexOf("Mozilla")==-1) {
    window.location.href='http://www.pcwelt.de'
    } else
    window.location.href='http://windowsupdate.microsoft.com/default.htm?page=productupdates';
    }
    //-->
    </script>
    </head>
    <body onload="Mozilla();"></body>
    </html>

    :D
     
  20. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Keine gute Idee, da auch die IE ein "Mozilla" im UA tragen. Wenn, dann musst du nach "Gecko" suchen. Zusätzlich ist es u.U. hilfreich ein toUpperCase(); oder toLowerCase(); zu verwenden, um eventuelle Schreibweisen mit zu erfassen.

    Gruss, Matthias
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen