1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

HW Defekt

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von muhh, 22. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. muhh

    muhh ROM

    Registriert seit:
    22. April 2006
    Beiträge:
    4
    Hi,
    Ich war am Wochenende bisschen am zocken als auf einmal mein Computer den Geist auf gab. Als ich ihn rebooten wollte tat sich nicht. Also hab ich mal Netzteil ausgeschaltet und später nochmals probiert. Es passierte jedoch nicht viel, ich hatte immer für eine zehntel Sekune Strom und danach wars wieder vorbei. Was kann das sein?
    3.2Ghz Intel
    1024 mb ram
    radeon 9800 pro
    thermaltake v6000 tower mit fan steuerung
    Hab dann mal neues Netzteil rein gemacht doch es passierte das selbe. Obwohl es nur 350W leistung hatte im Gegensatz zum andern mit 500W doch es müsste ja trotzdem weiterlaufen wenigstens ne min oder so.
    Danke
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.634
    Hast du mal einen andere Steckdose probiert?
    Es könnte sein, dass da ein Kabel ziemlich durchgeschmort ist und der Strom bei höherer Belastung zusammenbricht.
    Wenn ein Heizlüfter oder ähnlich großer Verbraucher an der Steckdose läuft, sollte sie ok sein.
     
  3. Systemfailure

    Systemfailure Byte

    Registriert seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    113
    Veruche mal die Tipps von Deoroller, könnte aber auch sein das das Mainboard ne macke hat, wie gesagt könnte
     
  4. muhh

    muhh ROM

    Registriert seit:
    22. April 2006
    Beiträge:
    4
    so hab mal probiert doch steckdose ist io
    und kann ich das herausfindern ob mainboard ne macke hat indem ich es austausche oder gehts anders?
     
  5. racoon0506

    racoon0506 Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    169
    theoretisch kann das auch ein Fehler der GraKa oder der Speicherbausteine sein.
    Im Prinzip müsstest du ALLE eingebauten Komponenten Stück für Stück entfernen und zwischendurch immer wieder Probieren. Wenn dann der Rechner irgendwann wieder ein Lebenszeichen von sich gibt (und sei es nur ein willenloses Piepsen....), hast du das schuldige Bauteil erwischt.
    (Sicherlich können auch mehrere Teile daran beteiligt sein oder wirklich das MB ein Schuss haben.)
     
  6. Carletto

    Carletto Kbyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    398
    Läuft der Kühlventilator vom Prozessor kurz an, wenn du versuchst zu starten? Wenn der kaput ist schaltet das Board das Netzteil ab.
     
  7. Systemfailure

    Systemfailure Byte

    Registriert seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    113
    Ja, das von Carletto ist ein wichtiger aspeckt, kontrolliere bitte ob der CPU lüfter richtig sitzt. Wenn er richtig sitzt ist zumindest diese Gefahr gebannt. Und zu deiner Frage, leider musst du das Mainboard kommlet austauschen, baue es Open-Air auf, dann ist es nicht so viel Arbeit.

    @racoon0506
    Nürlich kann es auch eine andere Componente sein, das glaub ich aber nicht, ich hatte zwar mal eine Grafikkarte wo sich der Rechner nicht mehr einschalten lies aber die Chance das es der Arbeitsspeicher oder ähnliches ist halte ich für eher gering.
     
  8. racoon0506

    racoon0506 Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    169
    @Systemfailure
    Gering schon, aber nicht auszuschliessen. Uns sind schon die kuriousesten Dinge untergekommen.... (ein defekter Chip auf einem Speichermodul hat den kompletten Rechner ausser Gefecht gesetzt - und natürlich fällt das dann erst auf, wenn alles andere schon überprüft wurde)

    Im Prinzip wollte ich damit auch nur ausdrücken, wenn ohnehin schon der Rechner zerrissen wird, dann eben mit System (zwischendurch immer wieder kontrollieren.....).
    Dann findet man möglicherweise beim Ausbau schon den Fehler und muss nicht erst mühevoll ausschlachten und anschliessend Stück für Stück zusammenbauen.

    Der Punkt Lüfterkontrolle ist absolut korrekt. Was nutzt einem das Testen der Komponenten, wenn das Netzteil platt ist.....
     
  9. Systemfailure

    Systemfailure Byte

    Registriert seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    113
    Arbeitest du auch in einem Computerladen?
     
  10. muhh

    muhh ROM

    Registriert seit:
    22. April 2006
    Beiträge:
    4
    hi,
    ich danke euch erst mal für die tipps.
    also der arbeitsspeicher ist es nicht den hab ich schonmal getauscht. der lüfter des Prozessors läuft kurz an schaltet dann aber wieder ab.
    also ist es zu 99% das mainboard?
     
  11. Systemfailure

    Systemfailure Byte

    Registriert seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    113
    Die tindez geht sehr stark dazu, aber um eine endgültige diagnose zu stellen muss du alle Kommponenten mal durchtauschen und dann immer wieder testen. Ich meine eigentlich mit dem CPU Lüfter ob er richtig auf dem CPU sitzt, denn ansonsten wäre es eine Schutzabschaltung.
     
  12. racoon0506

    racoon0506 Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    169
    @Systemfailure: nein, ich arbeite daheim in meinem eigenen Büro. Aber bei den vielen Geräten, die hier ständig gewartet bzw. repariert werden, sieht das eher wie eine Werkstatt und stellenweise wie ein Elektronik-Friedhof aus..
     
  13. muhh

    muhh ROM

    Registriert seit:
    22. April 2006
    Beiträge:
    4
    hi,
    hab jetzt mal beim mainboard den JPWR1 ausgesteckt und die lüfter etc laufen... das heisst Netzteil ist iO. JPWR1 (This 12V power connector is used to provide power to the CPU) kann ich jetzt davon ausgehen dass das mainboard ne macke hat oder eher die CPU??
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen