1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

IBM 60GB PLatte

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von mestro, 11. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mestro

    mestro ROM

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    2
    Hi habe folgendes Problem:

    Ich habe ein 2. 60 GB platte in meinem rechner zum sichern. Habe seit neustem das prob, wenn ich daten von dieser auf meine hauptplatte packen will, fängt die platte an zu rödeln und nach ein paar minuten kommt eine fehlermeldung, dass die daten nicht mehr richtig gelesen werden können. auch formatieren hat nix gebracht. nun hat mir ein bekannter gesagt, dass es bei leichten cluster fehlern die möglichkeit gebe, durch parameter bei der formatierung die fehler zu beheben... sollte dies der fall sein, kann mir jemand verraten wie da vorzugehen habe, da ich sonst immer normal format :\ gemacht habe. über eine antwort würde ich mich sehr freuen
    Hoffe auch, dass ich hier im richtigen thread bin, da ich hier zum ersten mal bin.

    Mit freundlichen grüßen

    Marco

    p.s. wenn das nicht klappen sollte muss ich mir hlt ne neue festplatte kaufen :-(
     
  2. mestro

    mestro ROM

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    2
    danke schön für die schnellen antworten. werde das dann einfach mal probieren... werdet dann wieder von mir hören... mit freundlichen grüßen marco
     
  3. Mmichel

    Mmichel Kbyte

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    369
    HI! UNTER WIN2000 XP gibt es die Option Scadisk mit fehlerhaften Sektoren wieder herstellen hilft meistens. Bei IBM gibt es ein Tool das stimmt , aber wenn die Platte ein knacks hat ist Scandisk die bessre Alternative.:rolleyes: :( :(
     
  4. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    Hi,

    Du solltest die Platte zunächst mal mit Drive Fitness Test von IBM auf Fehler überprüfe, evtl. kündigt sich hier der Übergang in die Ewigen Festplatten-Jagdgründe an...

    Mit DFT kannst Du auch (leichte) Fehler reparieren.

    Das Tool findest Du hier:

    http://www.hgst.com/hdd/support/download.htm
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen