1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

IBM Deskstar Problem

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Eraxor, 14. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Eraxor

    Eraxor ROM

    Registriert seit:
    14. Dezember 2002
    Beiträge:
    4
    Zum wiederholtem male, hat sich meine 60 GB IBM Deskstar mit einem kratzen verabschiedet. Das erste mal war vor etwa 6 Monaten. Ich schickte die Defekte Platte weg und bekam eine neue. Natürlich waren alle Daten weg... Nun ist die neue schon wieder mit dem selben geräusch kaputt gegangen... Man kann nicht mehr auf sie zugreiffen. Auch ein einbau in einen anderen PC brachte nix. Das IBM Tool bringt auch nix. Ich bin sehr verärgert, dass meine Daten schon wieder alle verschwunden sind. Aber wieder Umtauschen möchte ich die Platte auch nicht, weil ich davon ausgehe das sie in ein paar Monaten wieder kaputt geht. Kann ich da irgendetwas tun?
    So das mir IBM eine andere Platte schickt oder mir mein Geld zurückerstattet, dass ich mir eine andere kaufen kann, die nicht alle 6 Monate mit einem Herben Datenverlust ausfällt?
     
  2. JohnWayne

    JohnWayne Kbyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    402
    hi, hab auch genau das gleiche Problem mit der IBM 60 GB gehabt, vor 2 wochen erst die neue bekommen, dei unter Windows sich wieder verabschiedet hat. jetzt wird sie im bios auch nicht mehr erkannt. wie die damals die erste platte. so viel ich weiss, kannst du deine Geld erst haben, wenn die platte eine 2. mal wegen desgleichen Fehlers ausgetauscht wird... meinte der Händler zumindest... oer verkauf sie echt unter ebay wie hier angeraten wird. ach ja, IBM meinte dazu, dass ich die festplatte kühlen soll, die Platte nach möglich unter 40° sein soll. ein tool, ich meine es heisst Dtemp, liess die Temperatur in Windows aus...
     
  3. t0bi

    t0bi ROM

    Registriert seit:
    2. Januar 2003
    Beiträge:
    2
    ibm baut nur muell.. 4 platten sind mir innerhalb 6 monate verreckt..
    einma hab ich sogar ne platte von nem dell rechner mit winMe zurückgeschickt bekommen , die sich nach dem einbauen und einmaligem hochfahren dann verabschiedete :]
    die 5 jahre alte maxtor lebt heute noch =)
    ibm tauscht die platten leider nur aus , kriegste aber gut bei ebay verkauft.

    greetz
     
  4. Wingnut2

    Wingnut2 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    2.660
    jedes labor kann die platte noch lesen... halt mit nem laser und nicht mit nem magnetkopf...

    wenn sich da illegale sachen drauf befinden ists halt peinlich für dich.
    Keine Ahnung, ob die da Anzeige erstatten (denk ich nicht).
     
  5. Erax

    Erax ROM

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    1
    hm jetzt nehmen wir mal an, naja da sind nen paar Daten drauf, die nicht grade legal sind. z.b herunter geladene filme und ich schick dir weg...
    Und die können aufeinmal auf die Platte zugreiffen?
    was dann? :)
    nicht das ich solche sachen drauf hätte... nur mal angenommen :]
     
  6. _eNo_

    _eNo_ ROM

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    3
    kann ich auch nur ein lied von singen.mir sind mittlerweile auch 2 ibm deskstars(41gb und 45 gb) flöten gegangen.und die dritte wirds bestimmt auch net mehr lange machen.
    naja an die eine platte komm ich mit etwas glück noch dran und kann alle daten noch sichern,aber bei der anderen sind mir 20gb musik abhanden gekommen.
    daher wird meine nächste(n) platte(n) auf jedenfall nicht mehr von ibm sein.
     
  7. Wingnut2

    Wingnut2 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    2.660
    geb dir vollkommen recht.
    Wer kauf sich noch eine IBM Platte. Die vorhandenen Fabrikationsprobleme dieser Firma gibts jetzt bestimmt schon 1 Jahr. Finger weg, solange IBM für den Retailmarkt nur 2te Wahl Festplatten fabriziert !!!
    Ich hör auch aus allen Ecken nur von Problemen mit den Festplatten von IBM. (die Ausfallquote nach höchstens 1 Jahr liegt sicherlich bei 90%)
     
  8. Wingnut2

    Wingnut2 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    2.660
    wenn dir IBM nicht in angemessener Nachbesserungsfrist eine dauerhaft funktionsfähig Platte zur verfüngung stellen kann, hast du das recht dein Geld wieder zurückzuverlange und eventuell sogar Schadensersatz, wegen den verlorenen Daten (wobei hier sicherliche eine regelmässige Datensicherung Grundvoraussetzung sein muss !!!)

    Mangelhafte Lieferung / Schlechtleistung

    Aber mal abgesehen davon: Wer kauf sich noch eine IBM Platte. Die vorhandenen Fabrikationsprobleme dieser Firma gibts jetzt bestimmt schon 1 Jahr. Finger weg, solange IBM für den Retailmarkt nur 2te Wahl Festplatten fabriziert !!!

    [Diese Nachricht wurde von Wingnut2 am 23.12.2002 | 15:47 geändert.]
     
  9. DefaultUser

    DefaultUser ROM

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    1
    ne neue geschickt.
    diese neue platte ging dann 2 wochen (!) nach ablauf der garatie wieder kaputt -> 55 gb daten wech!
    ich glaub die deskstar-platten halten nie länger als 1 jahr, im freundeskeis sind nämlich schon 2 weiter ibm\'s futscht!

    leute, leute! laßt die finger von ibm-platten!!!
     
  10. erna 68

    erna 68 Kbyte

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    238
    Hallo Leute!!

    kurz und schmerzlos ohne IBM schlecht zu machen:habe innerhalb 1Jahres 3!!! ja drei Platten 60GB (auch kratzgeräusche und defekte Sektoren) in den HDD Himmel.
    Ich sage nie mehr IBM.

    Gruß
    Niko
     
  11. Ultrabeamer

    Ultrabeamer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    982
    So habe ich das nicht gemeint. Wenn ich das erste Mal meine Daten verloren hätte, hätte ich keine zweite (neue) IBM bei mir angeschlossen. Ich wusste, dass die IBMs alle kurzlebig sind und habe deshalb auf Anzeichen geachtet und beim ersten Hängenbleiben habe ich den DFT durchlaufen lassen und, da die Platte defekte Sektoren hatte, zurückgeschickt.
     
  12. Eraxor

    Eraxor ROM

    Registriert seit:
    14. Dezember 2002
    Beiträge:
    4
    meine Platte ratterte aber ned einmal dann Daten sichern, sondern
    Rechner ausgemacht, Rechner angemacht --> Gerattert, Ende...
    ohne vorwarnung...
     
  13. Ultrabeamer

    Ultrabeamer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    982
    Ist mir klar. Als meine DTLA 307045 das erste Mal gerattert hat, habe ich alle meine Daten gesichert und sie zurückgeschickt. Ein paar Wochen später kam eine neue Festplatte an und die habe ich dann gleich verkauft und mir eine WD dafür geholt. Damit bin ich auch sehr zufrieden (im Gegensatz zu IBM).

    Sowas wie dir wäre mir nicht passiert (Sorry, aber es ist so ;)).
     
  14. Eraxor

    Eraxor ROM

    Registriert seit:
    14. Dezember 2002
    Beiträge:
    4
    ich habe den xaser 5000 tower
    also kühlung ist genug..
    5 Lüfter
    und die platte is normal drin ohne erschütterungen...
    Und Datensicherung ja....
    Ich nahm ja an das die Platte nicht 2 mal in 6 Monaten kaputt geht....
     
  15. Eraxor

    Eraxor ROM

    Registriert seit:
    14. Dezember 2002
    Beiträge:
    4
    ja nur der datenverlust ist halt herbe...
    und das 2mal in 6 monaten...
     
  16. Ultrabeamer

    Ultrabeamer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    982
    Ganz einfach:

    Umtauschen und neue Platte verkaufen (z.B.eBay, etc.). Die zahlen dir mindestens soviel, dass du dir eine gleichwertige Festplatte eines anderen Herstellers kaufen kannst.
     
  17. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo eraxor,

    ich kann dir leider auch nicht sagen, was ibm als ersatz anbieten wird, aber machst du keine datensicherung deiner festplattenpartitionen?

    werden die platten zu heiß ?

    sind sie erschütterungen ausgesetzt (lan partys etc.

    festplatten sind sehr empfindlich und wollen auch gut gekühlt werden, sofern es sich um 7.200 platten handelt, aber auch bei nicht ausreichender gehäusekühlung können die hds sich schnell erwärmen.

    ich selbst hab seit 18 monaten in einem meiner pcs zwei ibm 305040 (40 gb 5.400) stecken. die laufen am tag ca. 12-14 stunden ohne bisher einen mucks getan zu haben.

    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen