1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

IBM Festplattenproblem

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von lunatic, 25. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. lunatic

    lunatic Byte

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    72
    Mahlzeit,

    ich habe in meinem Rechner eine IBM Festplatte (60 GB/Deskstar Serie) eingebaut und war bisher auch zufrieden. Nur gestern hat es dann ein komisches Geraeusch gegeben und die Platte war am Ende.
    Letzte Datensicherung vor 6 Monaten.
    Shit Happens!!!!

    Habe grade mit meinem Haendler gesprochen, der meinte ich sollte vorbeikommen und er wird die Platte umtauschen.
    Ich bin durch verschiedene Foren gesurft und habe gelesen, dass mehrfach Probleme mit diesen Festplatten aufgetaucht sind.

    Gibt es diese Probleme immer noch?
    Wenn dem so ist, dann Frage ich meinen Haendler nach einer Festplatte eines anderen Herstellers!

    Danke und Gruss

    Rainer
     
  2. Neo25

    Neo25 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    175
    Moin!
    Generell haben IBM Platten ein großes Prob., und zwar die HITZE!!!
    Ohne Kühlung steigen die Dinger nach spät. 2 Jahren aus!
    Ich hab selber ne 45GB IBM vor dem Schrott gerettet, nämlich mit
    dem original Diagnose-Tool von IBM!
    Hab sie erst ausgelesen und dann Low-Level formatiert!
    Betreibe sie jetzt in nem SCSI-Rahmen mit 2 Lüftern und seit dem
    gibts keine Probs mehr!
    Ich würde allerdings von einem Neukauf von IBM/Hitachi-Platten abraten! Die haben mittlerweile nen schlechten Ruf!
    Was man kaufen könnte wäre Maxtor oder WesternDigital, wobei ältere WD Platten auch nicht unbedingt so doll waren! Mit neueren hab ich noch keine Erfahrung! Ich würd sagen kauf ne Maxtor, die steigen am wenigsten aus!

    P.S.: UM GOTTES WILLEN KEINE SAMSUNG!!! Die Laufwerke von denen sind der allerletzte Sche....!
     
  3. mudie

    mudie Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    667
    Genau!
     
  4. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Nehmt die Western Digital mit der BB-Endung. Sind superschnell und superleise
     
  5. mudie

    mudie Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    667
    Hi,

    das wundert mich nicht. Bei mir sind auch schon mehrere IBM Platten dieses Typs abgeraucht. Nie wieder IBM.....und Hitachi auch nicht! Die vertreiben nämlich jetzt die IBM Festplatten.

    Ausfälle gibts bei allen Herstellern aber nirgendwo habe ich so viele erlebt wie bei IBM.

    Ich habe mit Western Digital bislang gute Erfahrung gemacht. Allgemein wird über Maxtor und Seagate auch Gutes berichtet. Trotzdem kann man auch da Pech haben. Über die Gesamtstatistik kann man IBM sicher vergessen.

    mfg
    mudie
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen