1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

IBM HD Garantieanspruch

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Sturmovik, 3. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sturmovik

    Sturmovik Byte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    99
    Hallo, Forumuser
    Ich hab eine IBM HD IC35L040 7500 rmp 40Gb im August 2001 gekauft (bei www.e-bug.de). 1 Jahr lief alles gut, im Herbst 2002 fing mein Problem an: defekte Sektoren (sämtliche dateien konnten nicht gelesen werden). Ich führte CHKDISK aus, das Programm fand fehlerhafte Cluster und ersetzte sie. Dann lief alles wieder einigermaßen gut. Seitdem ich DSL vor einer Woche gekriegt habe und mit Downloads begann, entdecke ich jeden Tag fehlerhafte Sektoren auf der Festplatte. Ich vermute, meiner FP bleibt aber nicht lange..
    So, jetzt meine Frage
    Habe ich überhaupt Garantieanspruch? ( es ist schon 1,5 Jahre seit dem Kauf vergangen, der Shop gab damals glaub ich 1 Jahr Garantie, jetzt 2. ). Kann mein FP umgetauscht werden?
     
  2. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Hi, habe mehrfache Erfahrung mit dem Einschicken von Platten an IBM (Servicecenter Holland).
    1. Sehr sorgfältig verpacken, möglichst in Luftpolstern.
    2. RMA-Nummer auf Päckchen aufkleben, wie von IBM beschrieben.
    3. Als normales Päckchen verschicken. Andere Versandart ist schweineteuer und Kosten bleiben an Dir kleben. Mir ist noch nie ein Päckche abhanden gekommen.
    Gruss Karl der Zweite
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    verpacke sie so gut, als wenn du sie an jemand anderen verkauft hättest und sie dort einwandfrei ankommen soll.

    Rücklieferung zwischen 5-10 Tagen, meistens innerhalb einer Woche.
     
  4. Sturmovik

    Sturmovik Byte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    99
    hi Andreas,
    habe noch eine kurze Frage:
    Achten sie gut auf die Verpackung? Wie auf der Homepage steht, habe ich die FP in original ESD-tüte gepackt, aber so ein perfektes Stück Schaumstoff oder Plastic spacers wie hier
    http://www.hgst.com/warranty/jsp/arma251h.jsp habe ich ned gefunden. Ich habe die FP vom allen 6 Seiten mit 6 Schaumstoffstücken belegt (es passt alles genau im Box). Glaubst du, ist das akzeptabel?
    Wie schnell bekomme ich eigentlich meine FP zurück?
     
  5. Dibuc

    Dibuc Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2000
    Beiträge:
    328
    Hallo,
    lass die Platte bitte so, wie sie ist (also Jumper drinne..).
    Ich würde schon die Sendung versichern, da das Risiko fürs Hinsenden ja bei Dir liegt.
    Die Ersatz-Platte kommt dann auch per Paketdienst zurück an Dich (kostenfrei).

    Gruß
    Bernd
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    der Reparaturaufwand für eine einzelne Platte ist zu aufwendig bzw. wird zentral erledigt und man schickt dir eine neue Platte zu.

    Die Platte wird lediglich einmal nur kurz getestet, die Daten verglichen und das war}s, danach wird dir eine neue Platte zugeschickt.
     
  7. Sturmovik

    Sturmovik Byte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    99
    Danke Andreas,
    Weisst du vielleicht ob ich die FP einfach repariert bekomme oder eine ganz neue?
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    die Jumper kannst du stecken lassen. Du bekommst eine Platte mit entsprechenden Jumpern zurück.

    Die Sendung braucht eigentlich nicht versichert zu werden. Wieso verschickst du die Platte auf deine Kosten? Bei der Hotline anrufen, die RAM erfragen, darum bitten dass die Platte bei dir <B>abgeholt</B> wird. Man teilt dir dann Tag und ca. Uhrzeit mit und welcher Paketdienst bei dir vorbei kommt um die Platte abzuholen.

    Aber für die Schritte aus dem letzten Absatz ist es jetzt wohl bereits zu spät, da du bereits eine RMA-Nr. hast und diese erst wieder nach einem 4wöchigen Zeitraum neu vergeben wird (auf Grund der Serien-Nr. die du durchgeben musst).

    Andreas

    Nachtrag: Die Platte muss so verpackt werden/ sein, als wenn dir eine neu zugeschickt wird, d.h. stoss- und beschädigungssicher!!!
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 14.02.2003 | 17:49 geändert.]
     
  9. Sturmovik

    Sturmovik Byte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    99
    Hallo, ich bins wieder.
    Ich habe die RMA gekriegt, bin gerade beim Einpacken.
    Habe noch einige Fragen:
    1. Jumper rausnehmen oder drinne lassen? Kriege ich die zurück?
    2. Soll ich die Sendung versichern? (Deutsche Post)
    (ich weiss schon, dumme Fragen, aber lieber zuerst fragen als...)

    schon mal danke,
    gruß, Storm
     
  10. Sturmovik

    Sturmovik Byte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    99
    Hallo, ich bins wieder.
    Ich habe die RMA gekriegt, bin gerade beim Einpacken.
    Habe noch einige Fragen:
    1. Jumper rausnehmen oder drinne lassen? Kriege ich die zurück?
    2. Soll ich die Sendung versichern? (Deutsche Post)
    (ich weiss schon, dumme Fragen, aber lieber zuerst fragen als...)

    schon mal danke,
    gruß, Storm
     
  11. Dibuc

    Dibuc Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2000
    Beiträge:
    328
    Hi,
    NEIN, nicht reparieren. Hör auf die Ratschläge der Vorposter und melde eine RMA an. Für Deine Platte gelten meines Wissens nach drei Jahre Garantie durch IBM.
    Wenn Du keine Rechnung mehr hast, ist das nicht tragisch. Das Alter der Platte lässt sich vom Hersteller anhand der Seriennummer ermitteln.

    Gruß
    Bernd
     
  12. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Das "Reparieren" ist in Wirklichkeit nichts anderes als das löschen der defekten Sektoren und die Markierung derselben damit sie nicht wieder benutzt werden . Das wird meiner Erfahrung nach weitergehen und irgendwann triffts mal sensible Daten . Ich würde , falls die Platte nicht umgetausch oder repariert wird , dieser Platte keine wichtigen Daten mehr anvertrauen oder ein tägliches Backup der Daten machen .

    Als der Support noch bei IBM lag , war der Service diesbezüglich hervorragend , UPS hat meine Platte umsonst abgeholt und 5 Tage später hatte ich eine neue (sogar ein größeres Modell) , ob Hitachi das so fortführen wird steht halt auf einem ganz anderen Blatt ....

    MfG Florian
     
  13. Sturmovik

    Sturmovik Byte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    99
    Hallo Florian,
    ich hab den Test durchgeführt und das Programm hat festgestellt, dass es wirklich defekte Sektoren auf der FP gibt. Wie du sagtest, hab ich die nicht repariert und versuche die FP umzutauschen. Wenn es nicht geht, soll ich versuchen die FP mit DFT zu reparieren?
    Danke nochmals
    Gruß, Storm
     
  14. Sturmovik

    Sturmovik Byte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    99
    hi, Alexis
    hi, Florian
    Danke für schnelle Hilfe, ich installiere das Programm gerage und melde mich wieder dann
    Gruß Storm
     
  15. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Nur zur Info :

    http://www.storage.ibm.com/warranty.html?

    MfG Florian
     
  16. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Beim Händler hast du IMHO keine Garantie mehr , allerdings kannst du ja mal die Serien und die Part Nummer auf

    http://www.hgst.com/warranty/jsp/index.jsp

    unter "Verify warranty status and create RMA" prüfen . Wenn da steht , das die Platte noch Garantie hat (Die Festplattensparte von IBM wurde ja von Hitachi gekauft) kann man sie bei Hitachi einschicken und sollte bei Defekt auch Ersatz erhalten .

    Auch den Test mit DFT sollte man durchführen (aber nicht auf reparieren gehen , da sonst die Fehler weg sind und Hitachi die Platte zurücksenden wird!) .

    Bei genaueren Fragen kann man ja mal ne Anfrage bei Hitachi stellen :

    http://www.hgst.com/hdd/support/hddemail.htm

    MfG Florian
     
  17. sorbalex

    sorbalex Byte

    Registriert seit:
    23. November 2002
    Beiträge:
    39
    Hi,

    du musst bei ibm.com eine RMA anfordern. Dann kannst du die Platte nach Holland schicken (du bekommst von dort genaue Anleitung, evtl. Festplattenverpackung bei Händler besorgen). Lass aber vorher mal den DFT (DriveFitnessTest) laufen. Dies ist ein Programm von IBM das die Festplatte testet und einen Fehlercode ausgibt. Achtung, diese Platten reagieren empfindlich auf Rempler und zu große Wärme (evtl. kühlen!).

    Gruß
    panzerh
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen